Tagebuchaufzeichnungen von Gerhard Anter, item 61

Edit transcription:
...
Transcription saved
Enhance your transcribing experience by using full-screen mode

Transcription

You have to be logged in to transcribe. Please login or register and click the pencil-button again

- 76 - 

Gasbereitschaft. - Im Soldatenheim . - 

18. März. mit Strenk zum Bataillon nach Lesdain. - ["Heinrich

IV" von Shakespeare.] - 

Die Vorbereitungen zum Angriff.

19. März. Leitung legen nach Batterie u. Bataillon. Kunde von

meiner Aufgabe am Angriffstage. - Regen.

Aufmarsch.

20. März. Als Artillerieverbindungsoffizier bestellt. Früh

1/2 7 Uhr mit Ltn. Thomalla u. 4 Mann nach vorn. In der hohlen

Gasse den Regts.-Gefechtsstand gesucht. Bantowzelle, Hamecourt.

In der Feuerstellung: Bttr. abds. 6 Uhr in die Stellung eingerückt.

Schwere Beschießung: die 1.Bttr. 1 tot, 5 verw. - Meine

sämtlichen Ausrüstungsstücke vernichtet. 

In vorderster Linie.

Nach Lebensmittelempfang zum B.T.K. 19 Uhr abds. Abmarsch von dort in den

vordersten Graben unter schwerem fdl. Feuer. Lange

Infanteriezüge.

Der Generalangriff v. 21. März.

Trommelfeuer

21. März. Frühlingsanfang, auch für die deutsche Heimat?

Um Mitternacht im Schützengraben angelangt. Schutzlöcher

gebuddelt. - Sehr kalt. - 4:30 - 6:30 Gasschießen auf die fdl. Artillerie,

dieselbe verstummt nach und nach. - Frühkrepier. Dafür

die Gasmaske in Tätigkeit. Trotzdem viel Gas geschluckt.

Sturmangriff: Gas und Nebel.

Ein undurchdringlicher Nebel verstärkt durch den Geschützqualm

verhindert jegliche Fernbeobachtung. 6:30 - 9:00 Zerstörungsfeuer

auf fdl. Infantriegräben. Von 9:00 ab

Vorverlegen des Feuers, da Beginn des Infanterieangriffes.

Mit der Gasmaske gestürmt in zweiter Welle.

Verabredetes Ziel: die Ferme Varcelletes  .Vaucelles.. . Gefährliches

 

Transcription saved

- 76 - 

Gasbereitschaft. - Im Soldatenheim . - 

18. März. mit Strenk zum Bataillon nach Lesdain. - ["Heinrich

IV" von Shakespeare.] - 

Die Vorbereitungen zum Angriff.

19. März. Leitung legen nach Batterie u. Bataillon. Kunde von

meiner Aufgabe am Angriffstage. - Regen.

Aufmarsch.

20. März. Als Artillerieverbindungsoffizier bestellt. Früh

1/2 7 Uhr mit Ltn. Thomalla u. 4 Mann nach vorn. In der hohlen

Gasse den Regts.-Gefechtsstand gesucht. Bantowzelle, Hamecourt.

In der Feuerstellung: Bttr. abds. 6 Uhr in die Stellung eingerückt.

Schwere Beschießung: die 1.Bttr. 1 tot, 5 verw. - Meine

sämtlichen Ausrüstungsstücke vernichtet. 

In vorderster Linie.

Nach Lebensmittelempfang zum B.T.K. 19 Uhr abds. Abmarsch von dort in den

vordersten Graben unter schwerem fdl. Feuer. Lange

Infanteriezüge.

Der Generalangriff v. 21. März.

Trommelfeuer

21. März. Frühlingsanfang, auch für die deutsche Heimat?

Um Mitternacht im Schützengraben angelangt. Schutzlöcher

gebuddelt. - Sehr kalt. - 4:30 - 6:30 Gasschießen auf die fdl. Artillerie,

dieselbe verstummt nach und nach. - Frühkrepier. Dafür

die Gasmaske in Tätigkeit. Trotzdem viel Gas geschluckt.

Sturmangriff: Gas und Nebel.

Ein undurchdringlicher Nebel verstärkt durch den Geschützqualm

verhindert jegliche Fernbeobachtung. 6:30 - 9:00 Zerstörungsfeuer

auf fdl. Infantriegräben. Von 9:00 ab

Vorverlegen des Feuers, da Beginn des Infanterieangriffes.

Mit der Gasmaske gestürmt in zweiter Welle.

Verabredetes Ziel: die Ferme Varcelletes  .Vaucelles.. . Gefährliches

 


Transcription history
  • July 14, 2017 13:35:42 Gottschall Margit

    - 76 - 

    Gasbereitschaft. - Im Soldatenheim . - 

    18. März. mit Strenk zum Bataillon nach Lesdain. - ["Heinrich

    IV" von Shakespeare.] - 

    Die Vorbereitungen zum Angriff.

    19. März. Leitung legen nach Batterie u. Bataillon. Kunde von

    meiner Aufgabe am Angriffstage. - Regen.

    Aufmarsch.

    20. März. Als Artillerieverbindungsoffizier bestellt. Früh

    1/2 7 Uhr mit Ltn. Thomalla u. 4 Mann nach vorn. In der hohlen

    Gasse den Regts.-Gefechtsstand gesucht. Bantowzelle, Hamecourt.

    In der Feuerstellung: Bttr. abds. 6 Uhr in die Stellung eingerückt.

    Schwere Beschießung: die 1.Bttr. 1 tot, 5 verw. - Meine

    sämtlichen Ausrüstungsstücke vernichtet. 

    In vorderster Linie.

    Nach Lebensmittelempfang zum B.T.K. 19 Uhr abds. Abmarsch von dort in den

    vordersten Graben unter schwerem fdl. Feuer. Lange

    Infanteriezüge.

    Der Generalangriff v. 21. März.

    Trommelfeuer

    21. März. Frühlingsanfang, auch für die deutsche Heimat?

    Um Mitternacht im Schützengraben angelangt. Schutzlöcher

    gebuddelt. - Sehr kalt. - 4:30 - 6:30 Gasschießen auf die fdl. Artillerie,

    dieselbe verstummt nach und nach. - Frühkrepier. Dafür

    die Gasmaske in Tätigkeit. Trotzdem viel Gas geschluckt.

    Sturmangriff: Gas und Nebel.

    Ein undurchdringlicher Nebel verstärkt durch den Geschützqualm

    verhindert jegliche Fernbeobachtung. 6:30 - 9:00 Zerstörungsfeuer

    auf fdl. Infantriegräben. Von 9:00 ab

    Vorverlegen des Feuers, da Beginn des Infanterieangriffes.

    Mit der Gasmaske gestürmt in zweiter Welle.

    Verabredetes Ziel: die Ferme Varcelletes  .Vaucelles.. . Gefährliches

     

  • July 14, 2017 13:28:48 Gottschall Margit

    - 76 - 

    Gasbereitschaft. - Im Soldatenheim . - 

    18. März. mit Strenk zum Bataillon nach Lesdain. - ["Heinrich

    IV" von Shakespeare.] - 

    Die Vorbereitungen zum Angriff.

    19. März. Leitung legen nach Batterie u. Bataillon. Kunde von

    meiner Aufgabe am Angriffstage. - Regen.

    Aufmarsch.

    20. März. Als Artillerieverbindungsoffizier bestellt. Früh

    1/2 7 Uhr mit Ltn. Thomalla u. 4 Mann nach vorn. In der hohlen

    Gasse den Regts.-Gefechtsstand gesucht. Bantowzelle, Hamecourt.

    In der Feuerstellung: Bttr. abds. 6 Uhr in die Stellung eingerückt.

    Schwere Beschießung: die 1.Bttr. 1 tot, 5 verw. - Meine

    sämtlichen Ausrüstungsstücke vernichtet. 

    In vorderster Linie.

    Nach Lebensmittelempfang zum B.T.K. 19 Uhr abds. Abmarsch von dort in den

    vordersten Graben unter schwerem fdl. Feuer. Lange

    Infanteriezüge.

    Der Generalangriff v. 21. März.

    Trommelfeuer

    21. März. Frühlingsanfang, auch für die deutsche Heimat?

    Um Mitternacht im Schützengraben angelangt. Schutzlöcher

    gebuddelt. - Sehr kalt. - 4:30 - 6:30 Gasschießen auf die fdl. Artillerie,

    dieselbe verstummt nach und nach. - Frühkrepier. Dafür

    die Gasmaske in Tätigkeit. Trotzdem viel Gas geschluckt.

    Sturmangriff: Gas und Nebel.

    Ein undurchdringlicher Nebel verstärkt durch den Geschützqualm

    verhindert jegliche Fernbeobachtung. 6:30 - 9:00 Zerstörungsfeuer

    auf fdl. Infantriegräben. Von 9:00 ab

    Vorverlegen des Feuers, da Beginn des Infanterieangriffes.

    Mit der Gasmaske gestürmt in zweiter Welle.

    Verabredetes Ziel: die Ferme Varcelletes. Gefährliches

     


  • June 18, 2017 07:55:36 Rolf Kranz

    - 76 - 

    Gasbereitschaft. - Im Soldatenheim . - 

    18. März. mit Strenk zum Bataillon nach Lesdain. - ["Heinrich

    IV" von Shakespeare.] - 

    Die Vorbereitungen zum Angriff.

    19. März. Leitung legen nach Batterie u. Bataillon. Kunde von

    meiner Aufgabe am Angriffstage. - Regen.

    Aufmarsch.

    20. März. Als Artillerieverbindungsoffizier bestellt. Früh

    1/2 7 Uhr mit Ltn. Thomalla u. 4 Mann nach vorn. In der hohlen

    Gasse den Regts.-Gefechtsstand gesucht. Bantowzelle, Hamecourt.

    In der Feuerstellung: Bttr. abds. 6 Uhr in die Stellung eingerückt.

    Schwere Beschießung: die 1.Bttr. 1 tot, 5 verw. - Meine

    sämtlichen Ausrüstungsstücke vernichtet. Nach Lebensmittelempfang

    In vorderster Linie.

    zum B.T.K. 19 Uhr abds. Abmarsch von dort in den

    vordersten Graben unter schwerem fdl. Feuer. Lange

    Infanteriezüge.

    Der Generalangriff v. 21. März.

    Trommelfeuer

    21. März. Frühlingsanfang, auch für die deutsche Heimat?

    Um Mitternacht im Schützengraben angelangt. Schutzlöcher

    gebuddelt. - Sehr kalt. - 4:30 - 6:30 Gasschießen auf die fdl. Artillerie,

    dieselbe verstummt nach und nach. - Frühkrepier. Dafür

    die Gasmaske in Tätigkeit. trotzdem viel Gas geschluckt.

    Sturmangriff: Gas und Nebel.

    Ein undurchdringlicher Nebel verstärkt durch den Geschützqualm

    verhindert jegliche Fernbeobachtung. 6:30 - 9:00 Zerstörungsfeuer

    auf fdl. Infantriegräben. Von 9:00 ab

    Vorverlegen des Feuers, da Beginn des Infanterieangriffes.

    Mit der Gasmaske gestürmt in zweiter Welle.

    Verabredetes Ziel: die Ferme Varcelletes. Gefährliches

     


  • June 5, 2017 11:47:12 Gottschall Margit

    - 76 - 

    Gasbereitschaft. - Im Soldatenheim . - 

    18. März. mit Strenk zum Bataillon nach Lesdain. - ["Heinrich

    IV" von Shakespeare.] - 

    Die Vorbereitungen zum Angriff.

    19. März. Leitung legen nach Batterie u. Bataillon. Kunde von

    meiner Aufgabe am Angriffstage. - Regen.

    Aufmarsch.

    20. März. Als Artillerieverbindungsoffizier bestellt. Früh

    1/2 7 Uhr mit Ltn. Thomalla u. 4 Mann nach vorn. In der hohlen

    Gasse den Regts.-Gefechtsstand gesucht. Bantowzelle, Hamecourt.

    In der Feuerstellung: Bttr. abds. 6 Uhr in die Stellung eingerückt.

    Schwere Beschießung: die 1.Bttr. 1 tot, 5 verw. - Meine

    sämtlichen Ausrüstungsstücke vernichtet. Nach Lebensmittelempfang

    In vorderster Linie.

    zum B.T.K. 19 Uhr abds. Abmarsch von dort in den

    vordersten Graben unter schwerem fdl. Feuer. Lange

    Infanteriezüge.

    Der Generalangriff v. 21. März.

    Trommelfeuer

    21. März. Frühlingsanfang, auch für die deutsche Heimat?

    Um Mitternacht im Schützengraben angelangt. Schützlöcher

    gebuddelt. - Sehr kalt. - 4:30 - 6:30 Gasschießen auf die fdl. Artillerie,

    dieselbe verstummt nach und nach. - Frühkrepier. Dafür

    die Gasmaske in Tätigkeit. trotzdem viel Gas geschluckt.

    Sturmangriff: Gas und Nebel.

    Ein undurchdringlicher Nebel verstärkt durch den Geschützqualm

    verhindert jegliche Fernbeobachtung. 6:30 - 9:00 Zerstörungsfeuer

    auf fdl. Infantriegräben. Von 9:00 ab

    Vorverlegen des Feuers, da Beginn des Infanterieangriffes.

    Mit der Gasmaske gestürmt in zweiter Welle.

    Verabredetes Ziel: die Ferma Varcelletes. Gefährliches

     


  • June 5, 2017 11:46:12 Gottschall Margit

    - 76 - 

    Gasbereitschaft. - Im Soldatenheim . - 

    18. März. mit Strenk zum Bataillon nach Lesdain. - ["Heinrich

    IV" von Shakespeare.] - 

    Die Vorbereitungen zum Angriff.

    19. März. Leitung legen nach Batterie u. Bataillon. Kunde von

    meiner Aufgabe am Angriffstage. - Regen.

    Aufmarsch.

    20. März. Als Artillerieverbindungsoffizier bestellt. Früh

    1/2 7 Uhr mit Ltn. Thomalla u. 4 Mann nach vorn. In der hohlen

    Gasse den Regts.-Gefechtsstand gesucht. Bantowzelle, Hamecourt.

    In der Feuerstellung: Bttr. abds. 6 Uhr in die Stellung eingerückt.

    Schwere Beschießung: die 1.Bttr. 1 tot, 5 verw. - Meine

    sämtlichen Ausrüstungsstücke vernichtet. Nach Lebensmittelempfang

    In vorderster Linie.

    zum B.T.K. 19 Uhr abds. Abmarsch von dort in den

    vordersten Graben unter schwerem fdl. Feuer. Lange

    Infanteriezüge.

    Der Generalangriff v. 21. März.

    Trommelfeuer

    21. März. Frühlingsanfang, auch für die deutsche Heimat?

    Um Mitternacht im Schützengraben angelangt. Schützlöcher

    gebuddelt. - Sehr kalt. - 4:30 - 6:30 Gasschießen auf die fdl. Artillerie,

    dieselbe verstummt nach und nach. - Frühkrepier. Dafür

    die Gasmaske in Tätigkeit. trotzdem viel Gas geschluckt.

    Sturmangriff: Gas und Nebel.

    Ein undurchdringlicher Nebel verstärkt durch den Geschützqualm

    verhindert jegliche Fernbeobachtung. 6:30 - 9:00 Zerstörungsfeuer

    auf fdl. Infantriegräben. Von 9:00 ab

    Vorverlegen des Feuers, da Beginn des Infanterieangriffes.

    Mit der Gasmaske gestürmt in zweiter Welle.

    Verabredetes Ziel: die Ferma Varcelletes. Gefährliche

     


  • June 5, 2017 11:42:17 Gottschall Margit

    - 76 - 

    Gasbereitschaft. - Im Soldatenheim . - 

    18. März. mit Strenk zum Bataillon nach Lesdain. - ["Heinrich

    IV" von Shakespeare.] - 

    Die Vorbereitungen zum Angriff.

    19. März. Leitung legen nach Batterie u. Bataillon. Kunde von

    meiner Aufgabe am Angriffstage. - Regen.

    Aufmarsch.

    20. März. Als Artillerieverbindungsoffizier bestellt. früh

    1/2 7 Uhr mit Ltn. Thomalla u. 4 Mann nach vorn. In der hohlen

    Gasse den Regts.-Gefechtsstand gesucht. Bantowzelle, Hamecourt.

    In der Feuerstellung: Bttr. abds. 6 Uhr in die Stellung eingerückt.

    Schwere Beschießung: die 1.Bttr. 1 tot, 5 verw. - Meine

    sämtlichen Ausrüstungsstücke vernichtet. Nach Lebensmittelempfang

    In vorderster Linie.

    zum B.T.K. 19 Uhr abds. Abmarsch vpn dort in den

    vordersten graben unter schwerem fdl. Feuer. Lange

    Infanteriezüge.

    Der Generalangriff v. 21. März.

    Trommelfeuer

    21. März. Frühlingsanfang, auch für die deutsche Heimat?

    Um Mitternacht im Schützengraben angelangt. Schützlöcher

    gebuddelt. - Sehr kalt. - 4:30 - 6:30 Gasschießn auf die fdl. Artilleri.

    dieselbe verstummt nach und nach. - Frühkrepier. Dafür

    die gasmaske in Tätigkeit. trotzdem viel Gas geschluckt.

    Sturmangriff: Gas und Nebel.

    Ein undurchdringlicher Nebel verstärkt durch den Geschützqualm

    verhindert jegliche Fernbeobachtung. 6:30 - 9:00 Zerstörungsfeuer

    auf fdl. Infantriegräben. Von 9:00 ab

    Vorverlegen des Feuers, da Beginn des Infanterienagriffes.

    Mit der Gasmaske gestürmt in zweiter Welle.

    Verabredetes Ziel: die Ferma Varcelletes. Gefährliche



Description

Save description
  • 50.09939922852965||3.268328379003947||

    Lesdain

  • 50.0781976887706||3.2238680823730874||

    Vaucelles

  • 50.51092||18.29987||

    Groß Strehlitz, Oberschlesien

    ||1
Location(s)
  • Story location Groß Strehlitz, Oberschlesien
  • Document location Lesdain
  • Additional document location Vaucelles
Login and add location


ID
155 / 129436
Source
http://europeana1914-1918.eu/...
Contributor
Margit Gottschall
License
http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/


Login to edit the languages

Login to edit the fronts
  • Eastern Front
  • Western Front

Login to add keywords
  • Gas Warfare
  • Recruitment and Conscription
  • Trench Life

Login and add links

Notes and questions

Login to leave a note