Tagebuchaufzeichnungen von Gerhard Anter, item 32

Edit transcription:
...
Transcription saved
Enhance your transcribing experience by using full-screen mode

Transcription

You have to be logged in to transcribe. Please login or register and click the pencil-button again

- 49 -

türkische Bevölkerung. (Moslims.) Abmarsch auf

Makensen

Dobricz .Dobritsch... . Bei Stary-Male biwakiert.- Makensen.-


III, Feldzug gegen Rumänien

(8. Okt.1916 - 16.Sept. 1917)

1.) Dobrudschafeldzug

(8.Okt. - 28.Okt.1916)

8. Okt. Die Spuren des Krieges: zerstörte Dörfer. Dobricz.

(Hauptquartier Makensen). - Der Einfall der Rumänen

nach Bulgarien. Makensen selbst zur Vertreibung mit

3 Brigaden hingeeilt. Auf der Rückkehr großes Eisenbahnunglück

(30 Tote.) Makensen mit dem Leben davongekommen.

Offiziersaspirant

9. Okt. Gewaltmärsche an die Front. Heute bis Harman

Jukusu gekommen. - Zum Offiziersaspiranten ernannt.

Geeringhe

10. Okt. Kara Oman, Azaplar .Tataru heute Rumänien.. , bis Geeringhe am Ufer des

Schwarzen Meers. Biwak. -

11. Okt. Löhnung in bulgarischem Geld. Während dieser Tage

Befehlsordonnanz. -

12.-16. Okt. Ausbau der Stellung vor Topraisar.

16. Okt. Als Beobachter im Schützengraben. Mit den Bulgaren

gemeinsam im Unterstande. (Pochotnik ).

Die Durchbruchsschlacht

bei Topraisar

19. Okt. Beginn der Durchbruchsschlacht von Topraisar - Cobadinu .Cobadin.. . -

Von 1/2 7 - 1/2 8 Uhr eingeschossen. Darauf Trommelfeuer

Hartnäckige Verteidigung der Rumänen, besonders

im Zentrum, wo deutsche Truppen stehen. (22er u. 45er).

rechts Bulgaren, links Bulgaren u. Türken. Rumänische

Gegenangriffe. Viel Verluste beiderseits. Bis 4 Uhr nachm.

immer noch zwischen den Linien. Nervosität Makensens,

der 100m hinter uns sein Gefechtszelt aufgeschlagen hat:



Transcription saved

- 49 -

türkische Bevölkerung. (Moslims.) Abmarsch auf

Makensen

Dobricz .Dobritsch... . Bei Stary-Male biwakiert.- Makensen.-


III, Feldzug gegen Rumänien

(8. Okt.1916 - 16.Sept. 1917)

1.) Dobrudschafeldzug

(8.Okt. - 28.Okt.1916)

8. Okt. Die Spuren des Krieges: zerstörte Dörfer. Dobricz.

(Hauptquartier Makensen). - Der Einfall der Rumänen

nach Bulgarien. Makensen selbst zur Vertreibung mit

3 Brigaden hingeeilt. Auf der Rückkehr großes Eisenbahnunglück

(30 Tote.) Makensen mit dem Leben davongekommen.

Offiziersaspirant

9. Okt. Gewaltmärsche an die Front. Heute bis Harman

Jukusu gekommen. - Zum Offiziersaspiranten ernannt.

Geeringhe

10. Okt. Kara Oman, Azaplar .Tataru heute Rumänien.. , bis Geeringhe am Ufer des

Schwarzen Meers. Biwak. -

11. Okt. Löhnung in bulgarischem Geld. Während dieser Tage

Befehlsordonnanz. -

12.-16. Okt. Ausbau der Stellung vor Topraisar.

16. Okt. Als Beobachter im Schützengraben. Mit den Bulgaren

gemeinsam im Unterstande. (Pochotnik ).

Die Durchbruchsschlacht

bei Topraisar

19. Okt. Beginn der Durchbruchsschlacht von Topraisar - Cobadinu .Cobadin.. . -

Von 1/2 7 - 1/2 8 Uhr eingeschossen. Darauf Trommelfeuer

Hartnäckige Verteidigung der Rumänen, besonders

im Zentrum, wo deutsche Truppen stehen. (22er u. 45er).

rechts Bulgaren, links Bulgaren u. Türken. Rumänische

Gegenangriffe. Viel Verluste beiderseits. Bis 4 Uhr nachm.

immer noch zwischen den Linien. Nervosität Makensens,

der 100m hinter uns sein Gefechtszelt aufgeschlagen hat:




Transcription history
  • June 26, 2017 22:43:42 Gottschall Margit

    - 49 -

    türkische Bevölkerung. (Moslims.) Abmarsch auf

    Makensen

    Dobricz .Dobritsch... . Bei Stary-Male biwakiert.- Makensen.-


    III, Feldzug gegen Rumänien

    (8. Okt.1916 - 16.Sept. 1917)

    1.) Dobrudschafeldzug

    (8.Okt. - 28.Okt.1916)

    8. Okt. Die Spuren des Krieges: zerstörte Dörfer. Dobricz.

    (Hauptquartier Makensen). - Der Einfall der Rumänen

    nach Bulgarien. Makensen selbst zur Vertreibung mit

    3 Brigaden hingeeilt. Auf der Rückkehr großes Eisenbahnunglück

    (30 Tote.) Makensen mit dem Leben davongekommen.

    Offiziersaspirant

    9. Okt. Gewaltmärsche an die Front. Heute bis Harman

    Jukusu gekommen. - Zum Offiziersaspiranten ernannt.

    Geeringhe

    10. Okt. Kara Oman, Azaplar .Tataru heute Rumänien.. , bis Geeringhe am Ufer des

    Schwarzen Meers. Biwak. -

    11. Okt. Löhnung in bulgarischem Geld. Während dieser Tage

    Befehlsordonnanz. -

    12.-16. Okt. Ausbau der Stellung vor Topraisar.

    16. Okt. Als Beobachter im Schützengraben. Mit den Bulgaren

    gemeinsam im Unterstande. (Pochotnik ).

    Die Durchbruchsschlacht

    bei Topraisar

    19. Okt. Beginn der Durchbruchsschlacht von Topraisar - Cobadinu .Cobadin.. . -

    Von 1/2 7 - 1/2 8 Uhr eingeschossen. Darauf Trommelfeuer

    Hartnäckige Verteidigung der Rumänen, besonders

    im Zentrum, wo deutsche Truppen stehen. (22er u. 45er).

    rechts Bulgaren, links Bulgaren u. Türken. Rumänische

    Gegenangriffe. Viel Verluste beiderseits. Bis 4 Uhr nachm.

    immer noch zwischen den Linien. Nervosität Makensens,

    der 100m hinter uns sein Gefechtszelt aufgeschlagen hat:



  • June 26, 2017 22:38:11 Gottschall Margit

    - 49 -

    türkische Bevölkerung. (Moslims.) Abmarsch auf

    Makensen

    Dobricz .Dobritsch... . Bei Stary-Male biwakiert.- Makensen.-


    III, Feldzug gegen Rumänien

    (8. Okt.1916 - 16.Sept. 1917)

    1.) Dobrudschafeldzug

    (8.Okt. - 28.Okt.1916)

    8. Okt. Die Spuren des Krieges: zerstörte Dörfer. Dobricz.

    (Hauptquartier Makensen). - Der Einfall der Rumänen

    nach Bulgarien. Makensen selbst zur Vertreibung mit

    3 Brigaden hingeeilt. Auf der Rückkehr großes Eisenbahnunglück

    (30 Tote.) Makensen mit dem Leben davongekommen.

    Offiziersaspirant

    9. Okt. Gewaltmärsche an die Front. Heute bis Harman

    Jukusu gekommen. - Zum Offiziersaspiranten ernannt.

    Geeringhe

    10. Okt. Kara Oman, Azaplar .Tataru heute Rumänien.. , bis Geeringhe am Ufer des

    Schwarzen Meers. Biwak. -

    11. Okt. Löhnung in bulgarischem Geld. Während dieser Tage

    Befehlsordonnanz. -

    12.-16. Okt. Ausbau der Stellung vor Topraisar.

    16. Okt. Als Beobachter im Schützengraben. Mit den Bulgaren

    gemeinsam im Unterstande. (Pochotnik ).

    Die Durchbruchsschlacht

    bei Topraisar

    19. Okt. Beginn der Durchbruchsschlacht von Topraisar - Cobadine. -

    Von 1/2 7 - 1/2 8 Uhr eingeschossen. Darauf Trommelfeuer

    Hartnäckige Verteidigung der Rumänen, besonders

    im Zentrum, wo deutsche Truppen stehen. (22er u. 45er).

    rechts Bulgaren, links Bulgaren u. Türken. Rumänische

    Gegenangriffe. Viel Verluste beiderseits. Bis 4 Uhr nachm.

    immer noch zwischen den Linien. Nervosität Makensens,

    der 100m hinter uns sein Gefechtszelt aufgeschlagen hat:




  • June 26, 2017 20:00:50 Gottschall Margit

    - 49 -

    türkische Bevölkerung. (Moslims.) Abmarsch auf

    Makensen

    Dobricz .Dobritsch... . Bei Stary-Male biwakiert.- Makensen.-


    III, Feldzug gegen Rumänien

    (8. Okt.1916 - 16.Sept. 1917)

    1.) Dobrudschafeldzug

    (8.Okt. - 28.Okt.1916)

    8. Okt. Die Spuren des Krieges: zerstörte Dörfer. Dobricz.

    (Hauptquartier Makensen). - Der Einfall der Rumänen

    nach Bulgarien. Makensen selbst zur Vertreibung mit

    3 Brigaden hingeeilt. Auf der Rückkehr großes Eisenbahnunglück

    (30 Tote.) Makensen mit dem Leben davongekommen.

    Offiziersaspirant

    9. Okt. Gewaltmärsche an die Front. Heute bis Narman

     Jekese  gekommen. - Zum Offiziersaspiranten ernannt.

    Geeringhe

    10. Okt. Kara Oman, Azaplar, bis Geeringhe am Ufer des

    Schwarzen Meers. Biwa[c]k. -

    11. Okt. Löhnung in bulgarischem Geld. Während dieser Tage

    Befehlsordonnanz. -

    12.-16. Okt. Ausbau der Stellung vor Topraisar.

    16. Okt. Als Beobachter im Schützengraben. Mit den Bulgaren

    gemeinsam im Unterstande. (Pochotnik ).

    Die Durchbruchsschlacht

    bei Topraisar

    19. Okt. Beginn der Durchbruchsschlacht von Topraisar - Cobadine. -

    Von 1/2 7 - 1/2 8 Uhr eingeschossen. Darauf Trommelfeuer

    Hartnäckige Verteidigung der Rumänen, besonders

    im Zentrum, wo deutsche Truppen stehen. (22er u. 45er).

    rechts Bulgaren, links Bulgaren u. Türken. Rumänische

    Gegenangriffe. Viel Verluste beiderseits. Bis 4 Uhr nachm.

    immer noch zwischen den Linien. Nervosität Makensens,

    der 100m hinter uns sein Gefechtszelt aufgeschlagen hat:




  • June 1, 2017 20:12:29 Gottschall Margit

    - 49 -

    türkische Bevölkerung. (Moslims.) Abmarsch auf

    Makensen

    Dobriez. Bei Stary-Male biwa[c]kiert.- Makensen.-


    III, Feldzug gegen Rumänien

    (8. Okt.1916 - 16.Sept. 1917)

    1.) Dobrudschafeldzug

    (8.Okt. - 28.Okt.1916)

    8. Okt. Die Spuren des Krieges: zerstörte Dörfer. Dobriez.

    (Hauptquartier Makensen). - Der Einfall der Rumänen

    nach Bulgarien. Makensen selbst zur Vertreibung mit

    3 Brigaden hingeeilt. Auf der Rückkehr großes Eisenbahnunglück

    (30 Tote.) Makensen mit dem Leben davongekommen.

    Offiziersaspirant

    9. Okt. Gewaltmärsche an die Front. Heute bis Narman

     Jekese  gekommen. - Zum Offiziersaspiranten ernannt.

    Geeringhe

    10. Okt. Kara Oman, Azaplar, bis Geeringhe am Ufer des

    Schwarzen Meers. Biwa[c]k. -

    11. Okt. Löhnung in bulgarischem Geld. Während dieser Tage

    Befehlsordonnanz. -

    12.-16. Okt. Ausbau der Stellung vor Topraisar.

    16. Okt. Als Beobachter im Schützengraben. Mit den Bulgaren

    gemeinsam im Unterstande. (Pochotnik ).

    Die Durchbruchsschlacht

    bei Topraisar

    19. Okt. Beginn der Durchbruchsschlacht von Topraisar - Cobadine. -

    Von 1/2 7 - 1/2 8 Uhr eingeschossen. Darauf Trommelfeuer

    Hartnäckige Verteidigung der Rumänen, besonders

    im Zentrum, wo deutsche Truppen stehen. (22er u. 45er).

    rechts Bulgaren, links Bulgaren u. Türken. Rumänische

    Gegenangriffe. Viel Verluste beiderseits. Bis 4 Uhr nachm.

    immer noch zwischen den Linien. Nervosität Makensens,

    der 100m hinter uns sein Gefechtszelt aufgeschlagen hat:




  • May 30, 2017 08:47:43 Gottschall Margit

    - 49 -

    türkische Bevölkerung. (Moslims.) Abmarsch auf

    Makensen

    Dobriez. Bei Stary-Male biwakiert.- Makensen.-


    III, Feldzug gegen Rumänien

    (8. Okt.1916 - 16.Sept. 1917)

    1.) Dobrudschafeldzug

    (8.Okt. - 28.Okt.1916)


    8. Okt. Die Spuren des Krieges: zerstörte Dörfer. Dobriez.

    (Hauptquartier Makensen). - Der Einfall der Rumänen

    nach Bulgarien. Makensen selbst zur Vertreibung mit

    3 Brigaden hingeeilt. Auf der Rückkehr großes Eisenbahnunglück

    (30 Tote.) Makensen mit dem Leben davongekommen.


    Offiziersaspirant

    9. Okt. Gewaltmärsche an die Front. Heute bis Narman

     Jekese  gekommen. - Zum Offiziersaspiranten ernannt.


    Geeringhe

    10. Okt. Kara Oman, Azaplar, bis Geeringhe am Ufer des

    Schwarzen Meers. Biwak. -

    11. Okt. Löhnung in bulgarischem Geld. Während dieser Tage

    Befehlsordonnanz. -

    12.-16. Okt. Ausbau der Stellung vor Topraisar.

    16. Okt. Als Beobachter im Schützengraben. Mit den Bulgaren

    gemeinsam im Unterstande. (Pochotnik ).


    Die Durchbruchsschlacht

    bei Topraisar


    19. Okt. Beginn der Durchbruchsschlacht von Topraisar - Cobadine. -

    Von 1/2 7 - 1/2 8 Uhr eingeschossen. Darauf Trommelfeuer

    Hartnäckige Verteidigung der Rumänen, besonders

    im Zentrum, wo deutsche Truppen stehen. (22er u. 45er).

    rechts Bulgaren, links Bulgaren u. Türken. Rumänische

    Gegenangriffe. Viel Verluste beiderseits. Bis 4 Uhr nachm.

    immer noch zwischen den Linien. Nervosität Makensens,

    der 100m hinter uns sein Gefechtszelt aufgeschlagen hat:




  • May 1, 2017 22:19:21 Jolanda Winkler

    danisch-türkische Bevölkerung. (Moslims.) Abmarsch auf

     Lobjez . Bei missingarg-Male missing.- Makensen.-

    8. Okt. Die Spuren des Krieges: zerstörte Dörfer. Dobriez.

    (Hmissingartier Makensen).- Der Einfall der Rumänen

    nach Bulgarien. Makensen selbst zur Vertreibung mit

    3 Brigaden hingeeilt. Auf der Rückkehr großes Eisenbahn-

    unglück. (30 Tote.) Makensen mit dem Leben davongekommen.

    9. Okt. Gewaltmärsche an die Front. Heute bis missing

     Jekesu  gekommen.- zum Offiziersaspiranten er-

    nannt.

    10. Okt. Kara Oman, missing, bis  Geeringhe  am Ufer des

    Schwarzen Meers. missing.-

    11. Okt. Löhnung in bulgarischem Geld. Während dieser Tage

    Befehlsordonnanz.-

    12.-16. Okt. Ausbau der Stellung vor Topraisar.

    16. Okt. Als Beobachter im Schützengraben. Mit den Bulgaren

    gemeinsam im Unterstande. ( Pochotnik ).

    19. Okt. Beginn der Durchbruchsschlacht von Topraisar - Coba-

    dine.- Von 1/2 7 - 1/2 8 Uhr eingeschossen. darauf Trommel-

    feuer. Hartnäckige Verteidigung der Rumänen, beson-

    ders im Zentrum, wo deutsche Truppen stehen. (22er u. 45er).

    rechts Bulgaren, links Bulgaren u. Türken. Rumänische

    Gegenangriffe. Viel Verluste beiderseits. Bis 4 Uhr wachen.

    immer noch zwischen den Linien. Nervosität Makantens,

    der 100m hinter uns sein Gefechtszelt aufgeschlagen hat:




Description

Save description
  • 43.571762731829786||27.81693525156254||

    Dobritsch.

  • 43.88040189378915||28.359385202734416||

    Tataru, Azeplar

  • 44.01696831984||28.45912046274418||

    Topraisar

  • 44.06620343045518||28.23441572031254||

    Cobadin

  • 50.51092||18.29987||

    Groß Strehlitz, Oberschlesien

    ||1
Location(s)
  • Story location Groß Strehlitz, Oberschlesien
  • Document location Dobritsch.
  • Additional document location Tataru, Azeplar
  • Additional document location Topraisar
  • Additional document location Cobadin
Login and add location


ID
155 / 129406
Source
http://europeana1914-1918.eu/...
Contributor
Margit Gottschall
License
http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/


Login to edit the languages

Login to edit the fronts
  • Eastern Front
  • Western Front

Login to add keywords
  • Gas Warfare
  • Recruitment and Conscription
  • Trench Life

Login and add links

Notes and questions

Login to leave a note