Tagebuchaufzeichnungen von Gerhard Anter, item 12

Edit transcription:
...
Transcription saved
Enhance your transcribing experience by using full-screen mode

Transcription

You have to be logged in to transcribe. Please login or register and click the pencil-button again

- 29 -

23. Juli. Semmeln zum Frühstück aus Makow. - 6 Uhr morgens

Beginn des Bombardements auf die fortartig angelegten

Erdwerke u. Schützengräben der Festung Pultusk.

(Auch Mörser u. 30,5 Motorbatterien da). Schnellfeuer

bis 12 Uhr. Die Erdwerke um 1 Uhr in unserer Hand. 3 km

vor. Die Narew erreicht. Große Hitze. -

Erstürmung der 

Festung Pultusk.

24. Juli. Vor Boby im Roggenfeld. Einnahme von Pultusk

Prinz Joachim. - Das Bild der Verwüstung. Im Narew 

gebadet. Zwischen  russ. Gefangenen Feldübernachtung.

Überschreiten des Narew.

25.Juli. Durchmarsch durch Pultusk. Einkäufe (furchtbar

teuer). Strömender Regen. Den Narew mittelst einer

Pontonbrücke überschritten, da die Steinbrücke zerstört

ist. Auf der Chaussee nach Gladzin.poln. Gladczyn In einer Scheune

vollkommen durchnäßt 2 Std. Schlaf.

26. Juli. Um 4 Uhr unter großen Schwierigkeiten in

Stellung. Heftiges Artilleriefeuer. - Biwak im Walde. -

28. Juli. 3 Uhr früh südlich Wielgolas.- Nahrung; Kartoffeln

u. Apfelmus.

30. Juli. Über Obrythe, Zambsky, Narew nach Ossitz. ( Biwak)

31. Juli. Zelkow...poln. Szelkow, Prusky...poln. Pruszki, an den Forts v. Rozan vorbei,

über den Narew (General Gallwitz.), Ludwanowo, vor

Goworowo in Stellung. - Im Juli 13 Postsachen. -

Vor Goworowo.

1. Aug. Heftige Beschießung durch die Russen. Der Mantel

mehrfach durchlocht. -

 

Transcription saved

- 29 -

23. Juli. Semmeln zum Frühstück aus Makow. - 6 Uhr morgens

Beginn des Bombardements auf die fortartig angelegten

Erdwerke u. Schützengräben der Festung Pultusk.

(Auch Mörser u. 30,5 Motorbatterien da). Schnellfeuer

bis 12 Uhr. Die Erdwerke um 1 Uhr in unserer Hand. 3 km

vor. Die Narew erreicht. Große Hitze. -

Erstürmung der 

Festung Pultusk.

24. Juli. Vor Boby im Roggenfeld. Einnahme von Pultusk

Prinz Joachim. - Das Bild der Verwüstung. Im Narew 

gebadet. Zwischen  russ. Gefangenen Feldübernachtung.

Überschreiten des Narew.

25.Juli. Durchmarsch durch Pultusk. Einkäufe (furchtbar

teuer). Strömender Regen. Den Narew mittelst einer

Pontonbrücke überschritten, da die Steinbrücke zerstört

ist. Auf der Chaussee nach Gladzin.poln. Gladczyn In einer Scheune

vollkommen durchnäßt 2 Std. Schlaf.

26. Juli. Um 4 Uhr unter großen Schwierigkeiten in

Stellung. Heftiges Artilleriefeuer. - Biwak im Walde. -

28. Juli. 3 Uhr früh südlich Wielgolas.- Nahrung; Kartoffeln

u. Apfelmus.

30. Juli. Über Obrythe, Zambsky, Narew nach Ossitz. ( Biwak)

31. Juli. Zelkow...poln. Szelkow, Prusky...poln. Pruszki, an den Forts v. Rozan vorbei,

über den Narew (General Gallwitz.), Ludwanowo, vor

Goworowo in Stellung. - Im Juli 13 Postsachen. -

Vor Goworowo.

1. Aug. Heftige Beschießung durch die Russen. Der Mantel

mehrfach durchlocht. -

 


Transcription history
  • June 19, 2017 17:39:38 Gottschall Margit

    - 29 -

    23. Juli. Semmeln zum Frühstück aus Makow. - 6 Uhr morgens

    Beginn des Bombardements auf die fortartig angelegten

    Erdwerke u. Schützengräben der Festung Pultusk.

    (Auch Mörser u. 30,5 Motorbatterien da). Schnellfeuer

    bis 12 Uhr. Die Erdwerke um 1 Uhr in unserer Hand. 3 km

    vor. Die Narew erreicht. Große Hitze. -

    Erstürmung der 

    Festung Pultusk.

    24. Juli. Vor Boby im Roggenfeld. Einnahme von Pultusk

    Prinz Joachim. - Das Bild der Verwüstung. Im Narew 

    gebadet. Zwischen  russ. Gefangenen Feldübernachtung.

    Überschreiten des Narew.

    25.Juli. Durchmarsch durch Pultusk. Einkäufe (furchtbar

    teuer). Strömender Regen. Den Narew mittelst einer

    Pontonbrücke überschritten, da die Steinbrücke zerstört

    ist. Auf der Chaussee nach Gladzin.poln. Gladczyn In einer Scheune

    vollkommen durchnäßt 2 Std. Schlaf.

    26. Juli. Um 4 Uhr unter großen Schwierigkeiten in

    Stellung. Heftiges Artilleriefeuer. - Biwak im Walde. -

    28. Juli. 3 Uhr früh südlich Wielgolas.- Nahrung; Kartoffeln

    u. Apfelmus.

    30. Juli. Über Obrythe, Zambsky, Narew nach Ossitz. ( Biwak)

    31. Juli. Zelkow...poln. Szelkow, Prusky...poln. Pruszki, an den Forts v. Rozan vorbei,

    über den Narew (General Gallwitz.), Ludwanowo, vor

    Goworowo in Stellung. - Im Juli 13 Postsachen. -

    Vor Goworowo.

    1. Aug. Heftige Beschießung durch die Russen. Der Mantel

    mehrfach durchlocht. -

     

  • June 1, 2017 19:41:54 Gottschall Margit

    - 29 -

    23. Juli. Semmeln zum Frühstück aus Makow.- 6 Uhr morgens

    Beginn des Bombardements auf die fortartig angelegten

    Erdwerke u. Schützengräben der Festung Pultusk.

    (Auch Mörser u. 30,5 Motorbatterien da). Schnellfeuer

    bis 12 Uhr. Die Erdwerke um 1 Uhr in unserer Hand. 3 km

    vor. Die Narew erreicht. Große Hitze.-

    Erstürmung der 

    Festung Pultusk.

    24. Juli. Vor Boby im Roggenfeld. Einnahme von Pultusk

    Prinz Joachim.- Das Bild der Verwüstung. Im Narew 

    gebadet. Zwischen  russ. Gefangenen Feldübernachtung.

    Überschreiten des Narew.

    25.Juli. Durchmarsch durch Pultusk. Einkäufe (furchtbar

    teuer). Strömender Regen. Den Narew mittelst einer

    Pontonbrücke überschritten, da die Steinbrücke zerstört

    ist. Auf der Chaussee nach Gladzin.poln. Gladczyn In einer Scheune

    vollkommen durchnäßt 2 Std. Schlaf.

    26. Juli. Um 4 Uhr unter großen Schwierigkeiten in

    Stellung. Heftiges Artilleriefeuer.- Biwa[c]k im Walde.-

    28. Juli. 3 Uhr früh südlich Wielgolas.- Nahrung; Kartoffeln

    u. Apfelmus.

    30. Juli. Über Obrythe, Zambsky, Narew nach Ossitz. ( Biwa[c]k)

    31. Juli. Zelkow...poln. Szelkow, Prusky...poln. Pruszki, an den Forts v. Rozan vorbei,

    über den Narew (General Gallwitz.), Ludwanowo, vor

    Goworowo in Stellung. - Im Juli 13 Postsachen.-

    Vor Goworowo.

    1. Aug. Heftige Beschießung durch die Russen. Der Mantel

    mehrfach durchlocht. -

     


  • January 7, 2017 23:29:14 Gottschall Margit

    - 29 -

    23. Juli. Semmeln zum Frühstück aus Makow.- 6 Uhr morgens

    Beginn des Bombardements auf die fortartig angelegten

    Erdwerke u. Schützengräben der Festung Pultusk.

    (Auch Mörser u. 30,5 Motorbatterien da). Schnellfeuer

    bis 12 Uhr. Die Erdwerke um 1 Uhr in unserer Hand. 3 km

    vor. Die Narew erreicht. Große Hitze.-

    Erstürmung der 

    Festung Pultusk.

    24. Juli. Vor Boby im Roggenfeld. Einnahme von Pultusk

    Prinz Joachim.- Das Bild der Verwüstung. Im Narew 

    gebadet. Zwischen  russ. Gefangenen Feldübernachtung.

    Überschreiten des Narew.

    25.Juli. Durchmarsch durch Pultusk. Einkäufe (furchtbar

    teuer). Strömender Regen. Den Narew mittelst einer

    Pontonbrücke überschritten, da die Steinbrücke zerstört

    ist. Auf der Chaussee nach Gladzin.poln. Gladczyn In einer Scheune

    vollkommen durchnäßt 2 Std. Schlaf.

    26. Juli. Um 4 Uhr unter großen Schwierigkeiten in

    Stellung. Heftiges Artilleriefeuer.- Biwak im Walde.-

    28. Juli. 3 Uhr früh südlich Wielgolas.- Nahrung; Kartoffeln

    u. Apfelmus.

    30. Juli. Über Obrythe, Zambsky, Narew nach Ossitz. ( Biwak)

    31. Juli. Zelkow...poln. Szelkow, Prusky...poln. Pruszki, an den Forts v. Rozan vorbei,

    über den Narew (General Gallwitz.), Ludwanowo, vor

    Goworowo in Stellung. - Im Juli 13 Postsachen.-

    Vor Goworowo.

    1. Aug. Heftige Beschießung durch die Russen. Der Mantel

    mehrfach durchlocht. -

     


  • January 7, 2017 18:18:44 Gottschall Margit

    - 29 -

    23. Juli. Semmeln zum Frühstück aus Makow.- 6 Uhr morgens

    Beginn des Bombardements auf die fortartig angelegten

    Erdwerke u. Schützengräben der Festung Pultusk.

    (Auch Mörser u. 30,5 Motorbatterien da). Schnellfeuer

    bis 12 Uhr. Die Erdwerke um 1 Uhr in unserer Hand. 3 km

    vor. Die Narew erreicht. Große Hitze.-

    Erstürmung der 

    Festung Pultusk.

    24. Juli. Vor Boby im Roggenfeld. Einnahme von Pultusk

    Prinz Joachim.- Das Bild der Verwüstung. Im Narew 

    gebadet. Zwischen  russ. Gefangenen Feldübernachtung.

    Überschreiten des Narew.

    25.Juli. Durchmarsch durch Pultusk. Einkäufe (furchtbar

    teuer). Strömender Regen. Den Narew mittelst einer

    Pontonbrücke überschritten, da die Steinbrücke zerstört

    ist. Auf der Chaussee nach Gladzin.poln. Gladczyn In einer Scheune

    vollkommen durchnäßt 2 Std. Schlaf.

    26. Juli. Um 4 Uhr unter großen Schwierigkeiten in

    Stellung. Heftiges Artilleriefeuer.- Biwak im Walde.-

    28. Juli. 3 Uhr früh südlich Wielgolas.- Nahrung; Kartoffeln

    u. Apfelmus.

    30. Juli. Über Obrythe, Zambsky, Narew nach Ossitz. ( Biwak)

    31. Juli. Zelkow, Prusky, an den Forts v. Rozau vorbei,

    über den Narew (General Gallwitz.), Ludwanowo, vor

    Goworowo in Stellung. - Im Juli 13 Postsachen.-

    Vor Goworowo.

    1. Aug. Heftige Beschießung durch die Russen. Der Mantel

    mehrfach durchlocht. -

     


  • January 7, 2017 18:06:58 Gottschall Margit

    - 29 -

    23. Juli. Semmeln zum Frühstück aus Makow.- 6 Uhr morgens

    Beginn des Bombardements auf die fortartig angelegten

    Erdwerke u. Schützengräben der Festung Pultusk.

    (Auch Mörser u. 30,5 Motorbatterien da). Schnellfeuer

    bis 12 Uhr. Die Erdwerke um 1 Uhr in unserer Hand. 3 km

    vor. Die Narew erreicht. Große Hitze.-

    Erstürmung der 

    Festung Pultusk.

    24. Juli. Vor Boby im Roggenfeld. Einnahme von Pultusk

    Prinz Joachim.- Das Bild der Verwüstung. Im Narew 

    gebadet. Zwischen  russ. Gefangenen Feldübernachtung.

    Überschreiten des Narew.

    25.Juli. Durchmarsch durch Pultusk. Einkäufe (furchtbar

    teuer). Strömender Regen. Den Narew mittelst einer

    Pontonbrücke überschritten, da die Steinbrücke zerstört

    ist. Auf der Chaussee nach Stadzin. In einer Scheune

    vollkommen durchnäßt 2 Std. Schlaf.

    26. Juli. Um 4 Uhr unter großen Schwierigkeiten in

    Stellung. Heftiges Artilleriefeuer.- Biwak im Walde.-

    28. Juli. 3 Uhr früh südlich Wielgolas.- Nahrung; Kartoffeln

    u. Apfelmus.

    30. Juli. Über Obrythe, Zambsky, Narew nach Ossitz. ( Biwak)

    31. Juli. Zelkow, Prusky, an den Forts v. Rozau vorbei,

    über den Narew (General Gallwitz.), Ludwanowo, vor

    Goworowo in Stellung. - Im Juli 13 Postsachen.-

    Vor Goworowo.

    1. Aug. Heftige Beschießung durch die Russen. Der Mantel

    mehrfach durchlocht. -

     


  • January 7, 2017 18:02:53 Gottschall Margit

    - 29 -

    23. Juli. Semmeln zum Frühstüci aus Makow.- 6 Uhr morgens

    Beginne des Bombardements auf die fortartig angelegten

    Erdwerke u. Schützengräben der Festung Pultusk.

    (Auch Mörser u. 30,5 Motorbatterien da). Schnellfeuer

    bis 12 Uhr. Die Erdwerke um 1 Uhr in unserer Hand. 3 km

    vor. Die Narew erreicht. Große Hitze.-

    Erstürmung der 

    Festung Pultusk.

    24. Juli. Vor Boby im Roggenfeld. Einnahme von Pultusk

    Prinz Joachim.- Das Bild der Verwüstung. Im Narew 

    gebadet. Zwischen  russ. Gefangenen Feldübernachtung.

    Überschreiten des Narew.

    25.Juli. Durchmarsch durch Pultusk. Einkäufe (furchtbar

    teuer). Strömender Regen. Den Narew mittelst einer

    Pontonbrücke überschritten, da die Steinbrücke zerstört

    ist. Auf der Chaussee nach Stadzin. In einer Scheune

    vollkommen durchnäßt 2 Std. Schlaf.

    26. Juli. Um 4 Uhr unter großen schwierigkeiten in

    Stellung. Heftiges Artilleriefeuer.- Biwak im Walde.-

    28. Juli. 3 Uhr früh südlich Wielgolas.- Nahrung; Kartoffeln

    u. Apfelmus.

    30. Juli. Über Obrythe, Zambsky, Narew nach Ossitz. ( Biwak)

    31. Juli. Zelkow, Prusky, an den forts v. Rozau vorbei,

    über den Narew (General Gallwitz.), Ludwanowo, vor

    Goworowo in Stellung. - Im Juli 13 Postsachen.-

    Vor Goworowo.

    1. Aug. Heftige Beschießung durch die Russen. Der Mantel

    mehrfach durchlocht. -



Description

Save description
  • 52.69637364166051||21.084976862280314||

    Pultusk

  • 52.67030548406922||21.17372579416508||

    Gladczyn

  • 52.68862246190883||21.23217649301762||

    Wielgolas

  • 52.82202082087811||21.207113931982462||

    Szelkow

  • 52.85455510043102||21.382766435949748||

    Pruszki

  • 52.90751692351687||21.503229807226603||

    Ludwinowo

  • 52.904410925665324||21.562281320898478||

    Goworowo

  • 50.51092||18.29987||

    Groß Strehlitz, Oberschlesien

    ||1
Location(s)
  • Story location Groß Strehlitz, Oberschlesien
  • Document location Pultusk
  • Additional document location Gladczyn
  • Additional document location Wielgolas
  • Additional document location Szelkow
  • Additional document location Pruszki
  • Additional document location Ludwinowo
  • Additional document location Goworowo


ID
155 / 129386
Source
http://europeana1914-1918.eu/...
Contributor
Margit Gottschall
License
http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/



  • Eastern Front
  • Western Front

  • Gas Warfare
  • Recruitment and Conscription
  • Trench Life



Notes and questions

Login to leave a note