Chronik des Pastors von Bödefeld bei Meschede, item 4

Edit transcription:
...
Transcription saved
Enhance your transcribing experience by using full-screen mode

Transcription

You have to be logged in to transcribe. Please login or register and click the pencil-button again

Nr. 63/ 25. November 1917


Auf Urlaub weilten hier: Lorenz Braune (Fränzers), Adam Peters

(Meggers), Anton Schröder-Susenwind, Wilhelm Nieder=Clementinen,

Franz Kotthoff, August Gierse=Steinkühler) aus Bödefeld;

ferner Gustav Köster und Hubert Hesse aus Brabecke.

Verwundet: Josef Michel aus Bödefeld am Li. Arm.

Das Eiserne Kreuz haben erhalten; Josef Gierse=Waldbecke, Josef Gierse=

Schäfers aus bödefeld und Wilhelm Meschede=Stöber aus Brabecke.

Josef Fehr ist in englische Gefangenschaft geraten und befindet sich

z.Zt. in London.


Zum Leutnant befördert is Josef Schmidt-Diers aus Gellinghausen -

besten Glückwunsch!

Ausgerückt ins Feld sind: Fritz Nieder (Clementinen) und Josef albers

Altenfeld.


Geboren sind eine Tochter dem Wagner Caspar Risse aus Gelllinghausen,

ein Sohn dem Johann Bette aus Brabecke.

Gestorben sind: Ein Kind dem Heinrich Gördes 1 Stunde alt, Lorenz

Gockel 2 1/2 Jahre alt aus Brabecke, ferner die älteste Person der

Pfarrei Ww. Theresia Hengesbach 85 Jahre, 11 Monat alt, und Josef

Balkenhol (Dirkes) 41 Jahre alt im Lazarett zu Neiße, begraben in

Bödefeld.

Zur Trauung haben sich angemeldet: Johann Allebrodt aus Hohenlimburg

und Auguste Eickelmeier aus Osterwald. Sonst nichts Neues!

Gruß Euer Pastor und Vikar.


Nr. 65/ 6. Januar 1918


Auf Urlaub waren hier:

Fritz Brüggemann und Franz Willmes aus Bödefeld, Anton Grote und

Hermann Schmidt aus Gellinghausen, Franz Albers aus Altenfeld, Anton

König aus Osterwald und Wilhelm Meschede aus Brabecke.

Ewald Nieder aus Bödefeld ist durch Granatsplitter an der linken Wade

vewundet worden. Er liegt im Bonner Garnison=Lazarett.

Wilhelm Gierse (Schäfers) und Johann Wegener (Maibäumers) aus Bödefeld

und Wilhelm Hesse von der Westernbödefelder Mühle sind zu Unteroffi=

zieren befördert. Josef Michel, aus Bödefeld, der verwundet im

Lazarett zu Olsberg liegt, erhielt das Eiserne Kreuz I. Klasse.

Wilhelm Theune, Josef Theune, Lorenz Vollmer-Kors und Anton und

Johann Nieder aus Brabecke, Fritz Albers (Milians) aus Bödefeld

und Anton Klauke (Schusters) aus Westernbödefeld erhielten das Ei=

serne Kreuz II. Klasse. Ihnen allen unsern besten Glückwunsch!

Lorenz Peters aus Bödefeld hat einen kleinen Jungen taufen lassen.

Im Alter von 30 Jahren starb hier an einem Nierenleiden die Jungefrau

Maria Henneke=Tismes. R. i. p.

Herr Theologe Anton Gierse (Schröders) aus Bödefeld ist am 14. Dezem=

ber in Paderborn zum Subdiakon geweiht worden. Hoffentlich könnt

Ihr alle zum Herbst an seiner Primizfeier teilnehmen. -

Die Personenpost von hier nach Fredeburg soll am 1. Januar eingehen.

Jedoch sind Schritte unternommen, diese Verbindung aufrecht zu erhalten.

Hoffentlich haben sie Erfolg!

Empfanget herzliche Grüße von Eurem Pastor und Vikar.

--------------------------------------------------------------------------------------


Transcription saved

Nr. 63/ 25. November 1917


Auf Urlaub weilten hier: Lorenz Braune (Fränzers), Adam Peters

(Meggers), Anton Schröder-Susenwind, Wilhelm Nieder=Clementinen,

Franz Kotthoff, August Gierse=Steinkühler) aus Bödefeld;

ferner Gustav Köster und Hubert Hesse aus Brabecke.

Verwundet: Josef Michel aus Bödefeld am Li. Arm.

Das Eiserne Kreuz haben erhalten; Josef Gierse=Waldbecke, Josef Gierse=

Schäfers aus bödefeld und Wilhelm Meschede=Stöber aus Brabecke.

Josef Fehr ist in englische Gefangenschaft geraten und befindet sich

z.Zt. in London.


Zum Leutnant befördert is Josef Schmidt-Diers aus Gellinghausen -

besten Glückwunsch!

Ausgerückt ins Feld sind: Fritz Nieder (Clementinen) und Josef albers

Altenfeld.


Geboren sind eine Tochter dem Wagner Caspar Risse aus Gelllinghausen,

ein Sohn dem Johann Bette aus Brabecke.

Gestorben sind: Ein Kind dem Heinrich Gördes 1 Stunde alt, Lorenz

Gockel 2 1/2 Jahre alt aus Brabecke, ferner die älteste Person der

Pfarrei Ww. Theresia Hengesbach 85 Jahre, 11 Monat alt, und Josef

Balkenhol (Dirkes) 41 Jahre alt im Lazarett zu Neiße, begraben in

Bödefeld.

Zur Trauung haben sich angemeldet: Johann Allebrodt aus Hohenlimburg

und Auguste Eickelmeier aus Osterwald. Sonst nichts Neues!

Gruß Euer Pastor und Vikar.


Nr. 65/ 6. Januar 1918


Auf Urlaub waren hier:

Fritz Brüggemann und Franz Willmes aus Bödefeld, Anton Grote und

Hermann Schmidt aus Gellinghausen, Franz Albers aus Altenfeld, Anton

König aus Osterwald und Wilhelm Meschede aus Brabecke.

Ewald Nieder aus Bödefeld ist durch Granatsplitter an der linken Wade

vewundet worden. Er liegt im Bonner Garnison=Lazarett.

Wilhelm Gierse (Schäfers) und Johann Wegener (Maibäumers) aus Bödefeld

und Wilhelm Hesse von der Westernbödefelder Mühle sind zu Unteroffi=

zieren befördert. Josef Michel, aus Bödefeld, der verwundet im

Lazarett zu Olsberg liegt, erhielt das Eiserne Kreuz I. Klasse.

Wilhelm Theune, Josef Theune, Lorenz Vollmer-Kors und Anton und

Johann Nieder aus Brabecke, Fritz Albers (Milians) aus Bödefeld

und Anton Klauke (Schusters) aus Westernbödefeld erhielten das Ei=

serne Kreuz II. Klasse. Ihnen allen unsern besten Glückwunsch!

Lorenz Peters aus Bödefeld hat einen kleinen Jungen taufen lassen.

Im Alter von 30 Jahren starb hier an einem Nierenleiden die Jungefrau

Maria Henneke=Tismes. R. i. p.

Herr Theologe Anton Gierse (Schröders) aus Bödefeld ist am 14. Dezem=

ber in Paderborn zum Subdiakon geweiht worden. Hoffentlich könnt

Ihr alle zum Herbst an seiner Primizfeier teilnehmen. -

Die Personenpost von hier nach Fredeburg soll am 1. Januar eingehen.

Jedoch sind Schritte unternommen, diese Verbindung aufrecht zu erhalten.

Hoffentlich haben sie Erfolg!

Empfanget herzliche Grüße von Eurem Pastor und Vikar.

--------------------------------------------------------------------------------------



Transcription history
  • October 25, 2018 12:35:49 Sarika Jain

    Nr. 63/ 25. November 1917


    Auf Urlaub weilten hier: Lorenz Braune (Fränzers), Adam Peters

    (Meggers), Anton Schröder-Susenwind, Wilhelm Nieder=Clementinen,

    Franz Kotthoff, August Gierse=Steinkühler) aus Bödefeld;

    ferner Gustav Köster und Hubert Hesse aus Brabecke.

    Verwundet: Josef Michel aus Bödefeld am Li. Arm.

    Das Eiserne Kreuz haben erhalten; Josef Gierse=Waldbecke, Josef Gierse=

    Schäfers aus bödefeld und Wilhelm Meschede=Stöber aus Brabecke.

    Josef Fehr ist in englische Gefangenschaft geraten und befindet sich

    z.Zt. in London.


    Zum Leutnant befördert is Josef Schmidt-Diers aus Gellinghausen -

    besten Glückwunsch!

    Ausgerückt ins Feld sind: Fritz Nieder (Clementinen) und Josef albers

    Altenfeld.


    Geboren sind eine Tochter dem Wagner Caspar Risse aus Gelllinghausen,

    ein Sohn dem Johann Bette aus Brabecke.

    Gestorben sind: Ein Kind dem Heinrich Gördes 1 Stunde alt, Lorenz

    Gockel 2 1/2 Jahre alt aus Brabecke, ferner die älteste Person der

    Pfarrei Ww. Theresia Hengesbach 85 Jahre, 11 Monat alt, und Josef

    Balkenhol (Dirkes) 41 Jahre alt im Lazarett zu Neiße, begraben in

    Bödefeld.

    Zur Trauung haben sich angemeldet: Johann Allebrodt aus Hohenlimburg

    und Auguste Eickelmeier aus Osterwald. Sonst nichts Neues!

    Gruß Euer Pastor und Vikar.


    Nr. 65/ 6. Januar 1918


    Auf Urlaub waren hier:

    Fritz Brüggemann und Franz Willmes aus Bödefeld, Anton Grote und

    Hermann Schmidt aus Gellinghausen, Franz Albers aus Altenfeld, Anton

    König aus Osterwald und Wilhelm Meschede aus Brabecke.

    Ewald Nieder aus Bödefeld ist durch Granatsplitter an der linken Wade

    vewundet worden. Er liegt im Bonner Garnison=Lazarett.

    Wilhelm Gierse (Schäfers) und Johann Wegener (Maibäumers) aus Bödefeld

    und Wilhelm Hesse von der Westernbödefelder Mühle sind zu Unteroffi=

    zieren befördert. Josef Michel, aus Bödefeld, der verwundet im

    Lazarett zu Olsberg liegt, erhielt das Eiserne Kreuz I. Klasse.

    Wilhelm Theune, Josef Theune, Lorenz Vollmer-Kors und Anton und

    Johann Nieder aus Brabecke, Fritz Albers (Milians) aus Bödefeld

    und Anton Klauke (Schusters) aus Westernbödefeld erhielten das Ei=

    serne Kreuz II. Klasse. Ihnen allen unsern besten Glückwunsch!

    Lorenz Peters aus Bödefeld hat einen kleinen Jungen taufen lassen.

    Im Alter von 30 Jahren starb hier an einem Nierenleiden die Jungefrau

    Maria Henneke=Tismes. R. i. p.

    Herr Theologe Anton Gierse (Schröders) aus Bödefeld ist am 14. Dezem=

    ber in Paderborn zum Subdiakon geweiht worden. Hoffentlich könnt

    Ihr alle zum Herbst an seiner Primizfeier teilnehmen. -

    Die Personenpost von hier nach Fredeburg soll am 1. Januar eingehen.

    Jedoch sind Schritte unternommen, diese Verbindung aufrecht zu erhalten.

    Hoffentlich haben sie Erfolg!

    Empfanget herzliche Grüße von Eurem Pastor und Vikar.

    --------------------------------------------------------------------------------------


  • October 25, 2018 12:35:01 Sarika Jain

    Nr. 63/ 25. November 1917


    Auf Urlaub weilten hier: Lorenz Braune (Fränzers), Adam Peters

    (Meggers), Anton Schröder-Susenwind, Wilhelm Nieder=Clementinen,

    Franz Kotthoff, August Gierse=Steinkühler) aus Bödefeld;

    ferner Gustav Köster und Hubert Hesse aus Brabecke.

    Verwundet: Josef Michel aus Bödefeld am Li. Arm.

    Das Eiserne Kreuz haben erhalten; Josef Gierse=Waldbecke, Josef Gierse=

    Schäfers aus bödefeld und Wilhelm Meschede=Stöber aus Brabecke.

    Josef Fehr ist in englische Gefangenschaft geraten und befindet sich

    z.Zt. in London.


    Zum Leutnant befördert is Josef Schmidt-Diers aus Gellinghausen -

    besten Glückwunsch!

    Ausgerückt ins Feld sind: Fritz Nieder (Clementinen) und Josef albers

    Altenfeld.


    Geboren sind eine Tochter dem Wagner Caspar Risse aus Gelllinghausen,

    ein Sohn dem Johann Bette aus Brabecke.

    Gestorben sind: Ein Kind dem Heinrich Gördes 1 Stunde alt, Lorenz

    Gockel 2 1/2 Jahre alt aus Brabecke, ferner die älteste Person der

    Pfarrei Ww. Theresia Hengesbach 85 Jahre, 11 Monat alt, und Josef

    Balkenhol (Dirkes) 41 Jahre alt im Lazarett zu Neiße, begraben in

    Bödefeld.

    Zur Trauung haben sich angemeldet: Johann Allebrodt aus Hohenlimburg

    und Auguste Eickelmeier aus Osterwald. Sonst nichts Neues!

    Gruß Euer Pastor und Vikar.


    Nr. 65/ 6. Januar 1918


    Auf Urlaub waren hier:

    Fritz Brüggemann und Franz Willmes aus Bödefeld, Anton Grote und

    Hermann Schmidt aus Gellinghausen, Franz Albers aus Altenfeld, Anton

    König aus Osterwald und Wilhelm Meschede aus Brabecke.

    Ewald Nieder aus Bödefeld ist durch Granatsplitter an der linken Wade

    vewundet worden. Er liegt im Bonner Garnison=Lazarett.

    Wilhelm Gierse (Schäfers) und Johann Wegener (Maibäumers) aus Bödefeld

    und Wilhelm Hesse von der Westernbödefelder Mühle sind zu Unteroffi=

    zieren befördert. Josef Michel, aus Bödefeld, der verwundet im

    Lazarett zu Olsberg liegt, erhielt das Eiserne Kreuz I. Klasse.

    Wilhelm Theune, Josef Theune, Lorenz Vollmer-Kors und Anton und

    Johann Nieder aus Brabecke, Fritz Albers (Milians) aus Bödefeld

    und Anton Klauke (Schusters) aus Westernbödefeld erhielten das Ei=

    serne Kreuz II. Klasse. Ihnen allen unsern besten Glückwunsch!

    Lorenz Peters aus Bödefeld hat einen kleinen Jungen taufen lassen.

    Im Alter von 30 Jahren starb hier an einem Nierenleiden die Jungefrau

    Maria Henneke=Tismes. R. i. p.

    Herr Theologe Anton Gierse (Schröders) aus Bödefeld ist am 14. Dezem=

    ber in Paderborn zum Subdiakon geweiht worden. Hoffentlich könnt

    Ihr alle zum Herbst an seiner Primizfeier teilnehmen.

    Die Personenpost von hier nach Fredeburg soll am 1. Januar eingehen.

    Jedoch sind Schritte unternommen, diese Verbindung aufrecht zu erhalten.

    Hoffentlich haben sie Erfolg!

    Empfanget herzliche Grüße von Eurem Pastor und Vikar.

    --------------------------------------------------------------------------------------



  • October 25, 2018 12:34:47 Sarika Jain

    Nr. 63/ 25. November 1917


    Auf Urlaub weilten hier: Lorenz Braune (Fränzers), Adam Peters

    (Meggers), Anton Schröder-Susenwind, Wilhelm Nieder=Clementinen,

    Franz Kotthoff, August Gierse=Steinkühler) aus Bödefeld;

    ferner Gustav Köster und Hubert Hesse aus Brabecke.

    Verwundet: Josef Michel aus Bödefeld am Li. Arm.

    Das Eiserne Kreuz haben erhalten; Josef Gierse=Waldbecke, Josef Gierse=

    Schäfers aus bödefeld und Wilhelm Meschede=Stöber aus Brabecke.

    Josef Fehr ist in englische Gefangenschaft geraten und befindet sich

    z.Zt. in London.


    Zum Leutnant befördert is Josef Schmidt-Diers aus Gellinghausen -

    besten Glückwunsch!

    Ausgerückt ins Feld sind: Fritz Nieder (Clementinen) und Josef albers

    Altenfeld.


    Geboren sind eine Tochter dem Wagner Caspar Risse aus Gelllinghausen,

    ein Sohn dem Johann Bette aus Brabecke.

    Gestorben sind: Ein Kind dem Heinrich Gördes 1 Stunde alt, Lorenz

    Gockel 2 1/2 Jahre alt aus Brabecke, ferner die älteste Person der

    Pfarrei Ww. Theresia Hengesbach 85 Jahre, 11 Monat alt, und Josef

    Balkenhol (Dirkes) 41 Jahre alt im Lazarett zu Neiße, begraben in

    Bödefeld.

    Zur Trauung haben sich angemeldet: Johann Allebrodt aus Hohenlimburg

    und Auguste Eickelmeier aus Osterwald. Sonst nichts Neues!

    Gruß Euer Pastor und Vikar.


    Nr. 65/ 6. Januar 1918


    Auf Urlaub waren hier:

    Fritz Brüggemann und Franz Willmes aus Bödefeld, Anton Grote und

    Hermann Schmidt aus Gellinghausen, Franz Albers aus Altenfeld, Anton

    König aus Osterwald und Wilhelm Meschede aus Brabecke.

    Ewald Nieder aus Bödefeld ist durch Granatsplitter an der linken Wade

    vewundet worden. Er liegt im Bonner Garnison=Lazarett.

    Wilhelm Gierse (Schäfers) und Johann Wegener (Maibäumers) aus Bödefeld

    und Wilhelm Hesse von der Westernbödefelder Mühle sind zu Unteroffi=

    zieren befördert. Josef Michel, aus Bödefeld, der verwundet im

    Lazarett zu Olsberg liegt, erhielt das Eiserne Kreuz I. Klasse.

    Wilhelm Theune, Josef Theune, Lorenz Vollmer-Kors und Anton und

    Johann Nieder aus Brabecke, Fritz Albers (Milians) aus Bödefeld

    und Anton Klauke (Schusters) aus Westernbödefeld erhielten das Ei=

    serne Kreuz II. Klasse. Ihnen allen unsern besten Glückwunsch!

    Lorenz Peters aus Bödefeld hat einen kleinen Jungen taufen lassen.

    Im Alter von 30 Jahren starb hier an einem Nierenleiden die Jungefrau

    Maria Henneke=Tismes. R. i. p.

    Herr Theologe Anton Gierse (Schröders) aus Bödefeld ist am 14. Dezem=

    ber in Paderborn zum Subdiakon geweiht worden. Hoffentlich könnt

    Ihr alle zum Herbst an seiner Primizfeier teilnehmen.

    Die Personenpost von hier nach Fredeburg soll am 1. Januar eingehen.

    Jedoch sind Schritte unternommen, diese Verbindung aufrecht zu erhalten.

    Hoffentlich haben sie Erfolg!

    Empfanget herzliche Grüße von Eurem Pastor und Vikar.

    --------------------------------------------------------------------------------------



  • October 25, 2018 12:25:50 Sarika Jain

    Nr. 63/ 25. November 1917


    Auf Urlaub weilten hier: Lorenz Braune (Fränzers), Adam Peters

    (Meggers), Anton Schröder-Susenwind, Wilhelm Nieder=Clementinen,

    Franz Kotthoff, August Gierse=Steinkühler) aus Bödefeld;

    ferner Gustav Köster und Hubert Hesse aus Brabecke.

    Verwundet: Josef Michel aus Bödefeld am Li. Arm.

    Das Eiserne Kreuz haben erhalten; Josef Gierse=Waldbecke, Josef Gierse=

    Schäfers aus bödefeld und Wilhelm Meschede=Stöber aus Brabecke.

    Josef Fehr ist in englische Gefangenschaft geraten und befindet sich

    z.Zt. in London.


    Zum Leutnant befördert is Josef Schmidt-Diers aus Gellinghausen -

    besten Glückwunsch!

    Ausgerückt ins Feld sind: Fritz Nieder (Clementinen) und Josef albers

    Altenfeld.


    Geboren sind eine Tochter dem Wagner Caspar Risse aus Gelllinghausen,

    ein Sohn dem Johann Bette aus Brabecke.

    Gestorben sind: Ein Kind dem Heinrich Gördes 1 Stunde alt, Lorenz

    Gockel 2 1/2 Jahre alt aus Brabecke, ferner die älteste Person der

    Pfarrei Ww. Theresia Hengesbach 85 Jahre, 11 Monat alt, und Josef

    Balkenhol (Dirkes) 41 Jahre alt im Lazarett zu Neiße, begraben in

    Bödefeld.

    Zur Trauung haben sich angemeldet: Johann Allebrodt aus Hohenlimburg

    und Auguste Eickelmeier aus Osterwald. Sonst nichts Neues!

    Gruß Euer Pastor und Vikar.




  • October 25, 2018 12:21:15 Sarika Jain

    Nr. 63/ 25. November 1917


    Auf Urlaub weilten hier: Lorenz Braune (Fränzers), Adam Peters

    (Meggers), Anton Schröder-Susenwind, Wilhelm Nieder=Clementinen,

    Franz Kotthoff, August Gierse=Steinkühler) aus Bödefeld;

    ferner Gustav Köster und Hubert Hesse aus Brabecke.

    Verwundet: Josef Michel aus Bödefeld am Li. Arm.

    Das Eiserne Kreuz haben erhalten; Josef Gierse=Waldbecke, Josef Gierse=

    Schäfers aus bödefeld und Wilhelm Meschede=Stöber aus Brabecke.

    Josef Fehr ist in englische Gefangenschaft geraten und befindet sich

    z.Zt. in London.



Description

Save description
  • 51.2471238||8.393267599999945||

    Bödefeld bei Meschede, Deutschland

    ||1
Location(s)
  • Story location Bödefeld bei Meschede, Deutschland


ID
14728 / 194512
Source
http://europeana1914-1918.eu/...
Contributor
Dr. Hildegard Gierse
License
http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/




  • Home Front
  • Recruitment and Conscription
  • Remembrance



Notes and questions

Login to leave a note