Kriegsgefangenenlager in Bödefeld (Sauerland), item 13

Edit transcription:
...
Transcription saved
Enhance your transcribing experience by using full-screen mode

Transcription

You have to be logged in to transcribe. Please login or register and click the pencil-button again

An alle Arbeitgeber:


               Alle Kriegsgefangenen werden vor der Gestellung zur Arbeit von den

sie seit dem Eingang in das Lager behandelnden Lageärzte genau auf ihre 

Arbeitsfähigkeit untersucht. Diese Ärzte sind als Computertechnik Beurteiler der Ge-

sundheit der Kriegsgefangenen anzusehen.

               Es ist deshalb nicht angängig, daß, wie es in vielen Fällen vorgekommen 

ist, die Arbeitgeber ohne Weiteres, teilweise sogar ohne irgend einen Versuch 

gemacht zu haben, die Kriegsgefangenen nach flüchtiger Besichtigung und An-

hörung ihrer Klagen, denen fast immer Arbeitsunwilligkeit zu Grunde liegt, in

das Lager zurückschicken.

              Den Lagerärzten ist erneut eingeschärft worden, nur ganz gesunde

Leute auf Arbeit zu schicken. Es kann also nicht vorkommen, daß arbeits-

unfähige Kriegsgefangene gestellt werden.

             Die Lagerkommandanturen werden deshalb in Zukunft Ersatz für solche 

arbeitsunfähigen Kriegsgefangenen, die bei ihrer Rückkehr in das Lager vom

Lagerarzt als weiter arbeitsfähig angesehen werden, nur dann stellen, wenn ein

Überfluß an Kriegsgefangenen vorhanden ist. Die Kosten der Rückfahrt der an-

geblichen Kranken und evtl. Hinfahrt des Ersatzmannes trägt der Arbeitsgeber.



                                                                                                     gez. Augustin

                                                                                    Generalmajor und Inspekteur


Arbeits-Kommando Gemeinde Bödefeld-Freiheit    Nt. 4

Signalement des Kriegsgefangenen-Arbeiters No. 50706

Name:  DEYRES, Clovis                        Nationalität: französisch

                                                                 (Russe, Engländer, Belgler, Franzose)

Sprache: französisch                           Lebensalter: 26                                                                            (z.B. spricht Französisch und gebrochenes Deutsch)

Grösse in Centimeter: 154                Statur: klein

                                                                  (z.B. lang, schmal, korpulent,schmächtig,                                 breitschultrig, klein, mittel)

Kopfform: länglich                               Nasenform: mittel         

(z.B. lang, rund, durchschnittlich)     (z.B. lang, spitz, stumpf, klein)

Farbe der Augen: grau                       Farbe und Art der Haare: schwarz            

                                                                 (z.B. lockig, straff, schwarz)

Bart: schwarzer Schnurrbart             Zähne: lückenhaft

(Farbe, Form u. s. w.)                           (z.B. welche fehlen, ob plombiert)

Besondere Kennzeichen: Am unterm Rücken geheilte Schußwunde

(z.B. am Gang, im Gesicht, an den Händen, an den Ohren, am Körper, im Allgemeinen)


Transcription saved

An alle Arbeitgeber:


               Alle Kriegsgefangenen werden vor der Gestellung zur Arbeit von den

sie seit dem Eingang in das Lager behandelnden Lageärzte genau auf ihre 

Arbeitsfähigkeit untersucht. Diese Ärzte sind als Computertechnik Beurteiler der Ge-

sundheit der Kriegsgefangenen anzusehen.

               Es ist deshalb nicht angängig, daß, wie es in vielen Fällen vorgekommen 

ist, die Arbeitgeber ohne Weiteres, teilweise sogar ohne irgend einen Versuch 

gemacht zu haben, die Kriegsgefangenen nach flüchtiger Besichtigung und An-

hörung ihrer Klagen, denen fast immer Arbeitsunwilligkeit zu Grunde liegt, in

das Lager zurückschicken.

              Den Lagerärzten ist erneut eingeschärft worden, nur ganz gesunde

Leute auf Arbeit zu schicken. Es kann also nicht vorkommen, daß arbeits-

unfähige Kriegsgefangene gestellt werden.

             Die Lagerkommandanturen werden deshalb in Zukunft Ersatz für solche 

arbeitsunfähigen Kriegsgefangenen, die bei ihrer Rückkehr in das Lager vom

Lagerarzt als weiter arbeitsfähig angesehen werden, nur dann stellen, wenn ein

Überfluß an Kriegsgefangenen vorhanden ist. Die Kosten der Rückfahrt der an-

geblichen Kranken und evtl. Hinfahrt des Ersatzmannes trägt der Arbeitsgeber.



                                                                                                     gez. Augustin

                                                                                    Generalmajor und Inspekteur


Arbeits-Kommando Gemeinde Bödefeld-Freiheit    Nt. 4

Signalement des Kriegsgefangenen-Arbeiters No. 50706

Name:  DEYRES, Clovis                        Nationalität: französisch

                                                                 (Russe, Engländer, Belgler, Franzose)

Sprache: französisch                           Lebensalter: 26                                                                            (z.B. spricht Französisch und gebrochenes Deutsch)

Grösse in Centimeter: 154                Statur: klein

                                                                  (z.B. lang, schmal, korpulent,schmächtig,                                 breitschultrig, klein, mittel)

Kopfform: länglich                               Nasenform: mittel         

(z.B. lang, rund, durchschnittlich)     (z.B. lang, spitz, stumpf, klein)

Farbe der Augen: grau                       Farbe und Art der Haare: schwarz            

                                                                 (z.B. lockig, straff, schwarz)

Bart: schwarzer Schnurrbart             Zähne: lückenhaft

(Farbe, Form u. s. w.)                           (z.B. welche fehlen, ob plombiert)

Besondere Kennzeichen: Am unterm Rücken geheilte Schußwunde

(z.B. am Gang, im Gesicht, an den Händen, an den Ohren, am Körper, im Allgemeinen)



Transcription history
  • July 9, 2019 09:31:07 Sofie So

    An alle Arbeitgeber:


                   Alle Kriegsgefangenen werden vor der Gestellung zur Arbeit von den

    sie seit dem Eingang in das Lager behandelnden Lageärzte genau auf ihre 

    Arbeitsfähigkeit untersucht. Diese Ärzte sind als Computertechnik Beurteiler der Ge-

    sundheit der Kriegsgefangenen anzusehen.

                   Es ist deshalb nicht angängig, daß, wie es in vielen Fällen vorgekommen 

    ist, die Arbeitgeber ohne Weiteres, teilweise sogar ohne irgend einen Versuch 

    gemacht zu haben, die Kriegsgefangenen nach flüchtiger Besichtigung und An-

    hörung ihrer Klagen, denen fast immer Arbeitsunwilligkeit zu Grunde liegt, in

    das Lager zurückschicken.

                  Den Lagerärzten ist erneut eingeschärft worden, nur ganz gesunde

    Leute auf Arbeit zu schicken. Es kann also nicht vorkommen, daß arbeits-

    unfähige Kriegsgefangene gestellt werden.

                 Die Lagerkommandanturen werden deshalb in Zukunft Ersatz für solche 

    arbeitsunfähigen Kriegsgefangenen, die bei ihrer Rückkehr in das Lager vom

    Lagerarzt als weiter arbeitsfähig angesehen werden, nur dann stellen, wenn ein

    Überfluß an Kriegsgefangenen vorhanden ist. Die Kosten der Rückfahrt der an-

    geblichen Kranken und evtl. Hinfahrt des Ersatzmannes trägt der Arbeitsgeber.



                                                                                                         gez. Augustin

                                                                                        Generalmajor und Inspekteur


    Arbeits-Kommando Gemeinde Bödefeld-Freiheit    Nt. 4

    Signalement des Kriegsgefangenen-Arbeiters No. 50706

    Name:  DEYRES, Clovis                        Nationalität: französisch

                                                                     (Russe, Engländer, Belgler, Franzose)

    Sprache: französisch                           Lebensalter: 26                                                                            (z.B. spricht Französisch und gebrochenes Deutsch)

    Grösse in Centimeter: 154                Statur: klein

                                                                      (z.B. lang, schmal, korpulent,schmächtig,                                 breitschultrig, klein, mittel)

    Kopfform: länglich                               Nasenform: mittel         

    (z.B. lang, rund, durchschnittlich)     (z.B. lang, spitz, stumpf, klein)

    Farbe der Augen: grau                       Farbe und Art der Haare: schwarz            

                                                                     (z.B. lockig, straff, schwarz)

    Bart: schwarzer Schnurrbart             Zähne: lückenhaft

    (Farbe, Form u. s. w.)                           (z.B. welche fehlen, ob plombiert)

    Besondere Kennzeichen: Am unterm Rücken geheilte Schußwunde

    (z.B. am Gang, im Gesicht, an den Händen, an den Ohren, am Körper, im Allgemeinen)



  • July 9, 2019 09:30:33 Sofie So

    An alle Arbeitgeber:


                   Alle Kriegsgefangenen werden vor der Gestellung zur Arbeit von den

    sie seit dem Eingang in das Lager behandelnden Lageärzte genau auf ihre 

    Arbeitsfähigkeit untersucht. Diese Ärzte sind als Computertechnik Beurteiler der Ge-

    sundheit der Kriegsgefangenen anzusehen.

                   Es ist deshalb nicht angängig, daß, wie es in vielen Fällen vorgekommen 

    ist, die Arbeitgeber ohne Weiteres, teilweise sogar ohne irgend einen Versuch 

    gemacht zu haben, die Kriegsgefangenen nach flüchtiger Besichtigung und An-

    hörung ihrer Klagen, denen fast immer Arbeitsunwilligkeit zu Grunde liegt, in

    das Lager zurückschicken.

                  Den Lagerärzten ist erneut eingeschärft worden, nur ganz gesunde

    Leute auf Arbeit zu schicken. Es kann also nicht vorkommen, daß arbeits-

    unfähige Kriegsgefangene gestellt werden.

                 Die Lagerkommandanturen werden deshalb in Zukunft Ersatz für solche 

    arbeitsunfähigen Kriegsgefangenen, die bei ihrer Rückkehr in das Lager vom

    Lagerarzt als weiter arbeitsfähig angesehen werden, nur dann stellen, wenn ein

    Überfluß an Kriegsgefangenen vorhanden ist. Die Kosten der Rückfahrt der an-

    geblichen Kranken und evtl. Hinfahrt des Ersatzmannes trägt der Arbeitsgeber.



                                                                                                         gez. Augustin

                                                                                        Generalmajor und Inspekteur


    Arbeits-Kommando Gemeinde Bödefeld-Freiheit    Nt. 4

    Signalement des Kriegsgefangenen-Arbeiters No. 50706

    Name:  DEYRES, Clovis                        Nationalität: französisch

                                                                     (Russe, Engländer, Belgler, Franzose)

    Sprache: französisch                           Lebensalter: 26                                                                            (z.B. spricht Französisch und gebrochenes Deutsch)

    Grösse in Centimeter: 154                Statur: klein

                                                                      (z.B. lang, schmal, korpulent,schmächtig,                                 breitschultrig, klein, mittel)

    Kopfform: länglich                               Nasenform: mittel         

    (z.B. lang, rund, durchschnittlich)     (z.B. lang, spitz, stumpf, klein)

    Farbe der Augen: grau                       Farbe und Art der Haare: schwarz            

                                                                     (z.B. lockig, straff, schwarz)

    Bart: schwarzer Schnurrbart             Zähne: lückenhaft

    (Farbe, Form u. s. w.)                           (z.B. welche fehlen, ob plombiert)

    Besondere Kennzeichen: Am unterm Rücken geheilte Schußwunde

    (z.B. am Gang, im Gesicht, an den Händen, an den Ohren, 



  • July 9, 2019 09:30:03 Sofie So

    An alle Arbeitgeber:


                   Alle Kriegsgefangenen werden vor der Gestellung zur Arbeit von den

    sie seit dem Eingang in das Lager behandelnden Lageärzte genau auf ihre 

    Arbeitsfähigkeit untersucht. Diese Ärzte sind als Computertechnik Beurteiler der Ge-

    sundheit der Kriegsgefangenen anzusehen.

                   Es ist deshalb nicht angängig, daß, wie es in vielen Fällen vorgekommen 

    ist, die Arbeitgeber ohne Weiteres, teilweise sogar ohne irgend einen Versuch 

    gemacht zu haben, die Kriegsgefangenen nach flüchtiger Besichtigung und An-

    hörung ihrer Klagen, denen fast immer Arbeitsunwilligkeit zu Grunde liegt, in

    das Lager zurückschicken.

                  Den Lagerärzten ist erneut eingeschärft worden, nur ganz gesunde

    Leute auf Arbeit zu schicken. Es kann also nicht vorkommen, daß arbeits-

    unfähige Kriegsgefangene gestellt werden.

                 Die Lagerkommandanturen werden deshalb in Zukunft Ersatz für solche 

    arbeitsunfähigen Kriegsgefangenen, die bei ihrer Rückkehr in das Lager vom

    Lagerarzt als weiter arbeitsfähig angesehen werden, nur dann stellen, wenn ein

    Überfluß an Kriegsgefangenen vorhanden ist. Die Kosten der Rückfahrt der an-

    geblichen Kranken und evtl. Hinfahrt des Ersatzmannes trägt der Arbeitsgeber.



                                                                                                         gez. Augustin

                                                                                        Generalmajor und Inspekteur


    Arbeits-Kommando Gemeinde Bödefeld-Freiheit    Nt. 4

    Signalement des Kriegsgefangenen-Arbeiters No. 50706

    Name:  DEYRES, Clovis                        Nationalität: französisch

                                                                     (Russe, Engländer, Belgler, Franzose)

    Sprache: französisch                           Lebensalter: 26                                                                            (z.B. spricht Französisch und gebrochenes Deutsch)

    Grösse in Centimeter: 154                Statur: klein

                                                                      (z.B. lang, schmal, korpulent,schmächtig,                                 breitschultrig, klein, mittel)

    Kopfform: länglich                               Nasenform: mittel         

    (z.B. lang, rund, durchschnittlich)     (z.B. lang, spitz, stumpf, klein)

    Farbe der Augen: grau                       Farbe und Art der Haare: schwarz            

                                                                     (z.B. lockig, straff, schwarz)

    Bart: schwarzer Schnurrbart             Zähne: lückenhaft

    (Farbe, Form u. s. w.)                           (z.B. welche fehlen, ob plombiert)

    Besondere Kennzeichen: Am unterm Rücken geheilte Schußwunde

    (z.B. am Gang, im Gesicht, 



  • July 9, 2019 09:29:28 Sofie So

    An alle Arbeitgeber:


                   Alle Kriegsgefangenen werden vor der Gestellung zur Arbeit von den

    sie seit dem Eingang in das Lager behandelnden Lageärzte genau auf ihre 

    Arbeitsfähigkeit untersucht. Diese Ärzte sind als Computertechnik Beurteiler der Ge-

    sundheit der Kriegsgefangenen anzusehen.

                   Es ist deshalb nicht angängig, daß, wie es in vielen Fällen vorgekommen 

    ist, die Arbeitgeber ohne Weiteres, teilweise sogar ohne irgend einen Versuch 

    gemacht zu haben, die Kriegsgefangenen nach flüchtiger Besichtigung und An-

    hörung ihrer Klagen, denen fast immer Arbeitsunwilligkeit zu Grunde liegt, in

    das Lager zurückschicken.

                  Den Lagerärzten ist erneut eingeschärft worden, nur ganz gesunde

    Leute auf Arbeit zu schicken. Es kann also nicht vorkommen, daß arbeits-

    unfähige Kriegsgefangene gestellt werden.

                 Die Lagerkommandanturen werden deshalb in Zukunft Ersatz für solche 

    arbeitsunfähigen Kriegsgefangenen, die bei ihrer Rückkehr in das Lager vom

    Lagerarzt als weiter arbeitsfähig angesehen werden, nur dann stellen, wenn ein

    Überfluß an Kriegsgefangenen vorhanden ist. Die Kosten der Rückfahrt der an-

    geblichen Kranken und evtl. Hinfahrt des Ersatzmannes trägt der Arbeitsgeber.



                                                                                                         gez. Augustin

                                                                                        Generalmajor und Inspekteur


    Arbeits-Kommando Gemeinde Bödefeld-Freiheit    Nt. 4

    Signalement des Kriegsgefangenen-Arbeiters No. 50706

    Name:  DEYRES, Clovis                        Nationalität: französisch

                                                                     (Russe, Engländer, Belgler, Franzose)

    Sprache: französisch                           Lebensalter: 26                                                                            (z.B. spricht Französisch und gebrochenes Deutsch)

    Grösse in Centimeter: 154                Statur: klein

                                                                      (z.B. lang, schmal, korpulent,schmächtig,                                 breitschultrig, klein, mittel)

    Kopfform: länglich                               Nasenform: mittel         

    (z.B. lang, rund, durchschnittlich)     (z.B. lang, spitz, stumpf, klein)

    Farbe der Augen: grau                       Farbe und Art der Haare: schwarz            

                                                                     (z.B. lockig, straff, schwarz)

    Bart: schwarzer Schnurrbart             Zähne: lückenhaft

    (Farbe, Form u. s. w.)                           (z.B. welche fehlen, ob plombiert)

    Besondere Kennzeichen: Am unterm Rücken geheilte Schußwunde

    (z.B. am Gang,



  • July 9, 2019 09:27:50 Sofie So

    An alle Arbeitgeber:


                   Alle Kriegsgefangenen werden vor der Gestellung zur Arbeit von den

    sie seit dem Eingang in das Lager behandelnden Lageärzte genau auf ihre 

    Arbeitsfähigkeit untersucht. Diese Ärzte sind als Computertechnik Beurteiler der Ge-

    sundheit der Kriegsgefangenen anzusehen.

                   Es ist deshalb nicht angängig, daß, wie es in vielen Fällen vorgekommen 

    ist, die Arbeitgeber ohne Weiteres, teilweise sogar ohne irgend einen Versuch 

    gemacht zu haben, die Kriegsgefangenen nach flüchtiger Besichtigung und An-

    hörung ihrer Klagen, denen fast immer Arbeitsunwilligkeit zu Grunde liegt, in

    das Lager zurückschicken.

                  Den Lagerärzten ist erneut eingeschärft worden, nur ganz gesunde

    Leute auf Arbeit zu schicken. Es kann also nicht vorkommen, daß arbeits-

    unfähige Kriegsgefangene gestellt werden.

                 Die Lagerkommandanturen werden deshalb in Zukunft Ersatz für solche 

    arbeitsunfähigen Kriegsgefangenen, die bei ihrer Rückkehr in das Lager vom

    Lagerarzt als weiter arbeitsfähig angesehen werden, nur dann stellen, wenn ein

    Überfluß an Kriegsgefangenen vorhanden ist. Die Kosten der Rückfahrt der an-

    geblichen Kranken und evtl. Hinfahrt des Ersatzmannes trägt der Arbeitsgeber.



                                                                                                         gez. Augustin

                                                                                        Generalmajor und Inspekteur


    Arbeits-Kommando Gemeinde Bödefeld-Freiheit    Nt. 4

    Signalement des Kriegsgefangenen-Arbeiters No. 50706

    Name:  DEYRES, Clovis                        Nationalität: französisch

                                                                     (Russe, Engländer, Belgler, Franzose)

    Sprache: französisch                           Lebensalter: 26                                                                            (z.B. spricht Französisch und gebrochenes Deutsch)

    Grösse in Centimeter: 154                Statur: klein

                                                                      (z.B. lang, schmal, korpulent,schmächtig,                                 breitschultrig, klein, mittel)

    Kopfform: länglich                               Nasenform: mittel         

    (z.B. lang, rund, durchschnittlich)     (z.B. lang, spitz, stumpf, klein)

    Farbe der Augen: grau                       Farbe und Art der Haare: schwarz            

                                                                     (z.B. lockig, straff, schwarz)

    Bart: schwarzer Schnurrbart             Zähne: lückenhaft

    (Farbe, Form u. s. w.)                           (z.B. welche fehlen, ob plombiert)

    Besondere Kennzeichen: Am unterm Rücken geheilte Schußwunde




  • July 9, 2019 09:21:13 Sofie So

    An alle Arbeitgeber:


                   Alle Kriegsgefangenen werden vor der Gestellung zur Arbeit von den

    sie seit dem Eingang in das Lager behandelnden Lageärzte genau auf ihre 

    Arbeitsfähigkeit untersucht. Diese Ärzte sind als Computertechnik Beurteiler der Ge-

    sundheit der Kriegsgefangenen anzusehen.

                   Es ist deshalb nicht angängig, daß, wie es in vielen Fällen vorgekommen 

    ist, die Arbeitgeber ohne Weiteres, teilweise sogar ohne irgend einen Versuch 

    gemacht zu haben, die Kriegsgefangenen nach flüchtiger Besichtigung und An-

    hörung ihrer Klagen, denen fast immer Arbeitsunwilligkeit zu Grunde liegt, in

    das Lager zurückschicken.

                  Den Lagerärzten ist erneut eingeschärft worden, nur ganz gesunde

    Leute auf Arbeit zu schicken. Es kann also nicht vorkommen, daß arbeits-

    unfähige Kriegsgefangene gestellt werden.

                 Die Lagerkommandanturen werden deshalb in Zukunft Ersatz für solche 

    arbeitsunfähigen Kriegsgefangenen, die bei ihrer Rückkehr in das Lager vom

    Lagerarzt als weiter arbeitsfähig angesehen werden, nur dann stellen, wenn ein

    Überfluß an Kriegsgefangenen vorhanden ist. Die Kosten der Rückfahrt der an-

    geblichen Kranken und evtl. Hinfahrt des Ersatzmannes trägt der Arbeitsgeber.



                                                                                                         gez. Augustin

                                                                                        Generalmajor und Inspekteur


    Arbeits-Kommando Gemeinde Bödefeld-Freiheit    Nt. 4

    Signalement des Kriegsgefangenen-Arbeiters No. 50706

    Name:  DEYRES, Clovis                        Nationalität: französisch

                                                                     (Russe, Engländer, Belgler, Franzose)

    Sprache: französisch                           Lebensalter: 26                                                                            (z.B. spricht Französisch und gebrochenes Deutsch)

    Grösse in Centimeter: 154                Statur: klein

                                                                      (z.B. lang, schmal, korpulent,schmächtig,                                 breitschultrig, klein, mittel)

    Kopfform: länglich                               Nasenform: mittel         

    (z.B. lang, rund, durchschnittlich)     (z.B. lang, spitz, stumpf, klein)

    Farbe der Augen: grau                       Farbe und Art der Haare: schwarz            

                                                                     (z.B. lockig, straff, schwarz)

    Bart: schwarzer Schnurrbart             Zähne: lückenhaft

    (Farbe, Form u. s. w.)                           (z.B. welche fehlen, ob plombiert)

    Besondere Kennzeichen: Unterm Rücken geheilte Schutzwunde



  • July 9, 2019 09:08:52 Sofie So

    An alle Arbeitgeber:


                   Alle Kriegsgefangenen werden vor der Gestellung zur Arbeit von den

    sie seit dem Eingang in das Lager behandelnden Lageärzte genau auf ihre 

    Arbeitsfähigkeit untersucht. Diese Ärzte sind als Computertechnik Beurteiler der Ge-

    sundheit der Kriegsgefangenen anzusehen.

                   Es ist deshalb nicht angängig, daß, wie es in vielen Fällen vorgekommen 

    ist, die Arbeitgeber ohne Weiteres, teilweise sogar ohne irgend einen Versuch 

    gemacht zu haben, die Kriegsgefangenen nach flüchtiger Besichtigung und An-

    hörung ihrer Klagen, denen fast immer Arbeitsunwilligkeit zu Grunde liegt, in

    das Lager zurückschicken.

                  Den Lagerärzten ist erneut eingeschärft worden, nur ganz gesunde

    Leute auf Arbeit zu schicken. Es kann also nicht vorkommen, daß arbeits-

    unfähige Kriegsgefangene gestellt werden.

                 Die Lagerkommandanturen werden deshalb in Zukunft Ersatz für solche 

    arbeitsunfähigen Kriegsgefangenen, die bei ihrer Rückkehr in das Lager vom

    Lagerarzt als weiter arbeitsfähig angesehen werden, nur dann stellen, wenn ein

    Überfluß an Kriegsgefangenen vorhanden ist. Die Kosten der Rückfahrt der an-

    geblichen Kranken und evtl. Hinfahrt des Ersatzmannes trägt der Arbeitsgeber.



                                                                                                         gez. Augustin

                                                                                        Generalmajor und Inspekteur


    Arbeits-Kommando Gemeinde Bödefeld-Freiheit    Nt. 4

    Signalement des Kriegsgefangenen-Arbeiters No. 50706

    Name:  DEYRES, Clovis                        Nationalität: französisch

                                                                     (Russe, Engländer, Belgler, Franzose)

    Sprache: französisch                           Lebensalter: 26                                                                            (z.B. spricht Französisch und gebrochenes Deutsch)

    Grösse in Centimeter: 154                Statur: klein

                                                                      (z.B. lang, schmal, korpulent,schmächtig,                                 breitschultrig, klein, mittel)

    Kopfform: länglich                               Nasenform: mittel         

    (z.B. lang, rund, durchschnittlich)     (z.B. lang, spitz, stumpf, klein)

    Farbe der Augen: grau                       Farbe und Art der Haare: schwarz            

                                                                     (z.B. lockig, straff, schwarz)

    Bart: schwarzer Schnurrbart             Zähne: lückenhaft

    (Farbe, Form u. s. w.)                           (z.B. welche fehlen, ob plombiert)

    Besondere Kennzeichen:



  • July 9, 2019 09:06:39 Sofie So

    An alle Arbeitgeber:


                   Alle Kriegsgefangenen werden vor der Gestellung zur Arbeit von den

    sie seit dem Eingang in das Lager behandelnden Lageärzte genau auf ihre 

    Arbeitsfähigkeit untersucht. Diese Ärzte sind als Computertechnik Beurteiler der Ge-

    sundheit der Kriegsgefangenen anzusehen.

                   Es ist deshalb nicht angängig, daß, wie es in vielen Fällen vorgekommen 

    ist, die Arbeitgeber ohne Weiteres, teilweise sogar ohne irgend einen Versuch 

    gemacht zu haben, die Kriegsgefangenen nach flüchtiger Besichtigung und An-

    hörung ihrer Klagen, denen fast immer Arbeitsunwilligkeit zu Grunde liegt, in

    das Lager zurückschicken.

                  Den Lagerärzten ist erneut eingeschärft worden, nur ganz gesunde

    Leute auf Arbeit zu schicken. Es kann also nicht vorkommen, daß arbeits-

    unfähige Kriegsgefangene gestellt werden.

                 Die Lagerkommandanturen werden deshalb in Zukunft Ersatz für solche 

    arbeitsunfähigen Kriegsgefangenen, die bei ihrer Rückkehr in das Lager vom

    Lagerarzt als weiter arbeitsfähig angesehen werden, nur dann stellen, wenn ein

    Überfluß an Kriegsgefangenen vorhanden ist. Die Kosten der Rückfahrt der an-

    geblichen Kranken und evtl. Hinfahrt des Ersatzmannes trägt der Arbeitsgeber.



                                                                                                         gez. Augustin

                                                                                        Generalmajor und Inspekteur


    Arbeits-Kommando Gemeinde Bödefeld-Freiheit    Nt. 4

    Signalement des Kriegsgefangenen-Arbeiters No. 50706

    Name:  DEYRES, Clovis                        Nationalität: französisch

                                                                     (Russe, Engländer, Belgler, Franzose)

    Sprache: französisch                           Lebensalter: 26                                                                            (z.B. spricht Französisch und gebrochenes Deutsch)

    Grösse in Centimeter: 154                Statur: klein

                                                                      (z.B. lang, schmal, korpulent,schmächtig,                                 breitschultrig, klein, mittel)

    Kopfform: länglich                               Nasenform: mittel         

    (z.B. lang, rund, durchschnittlich)     (z.B. lang, spitz, stumpf, klein)

    Farbe der Augen: grau                       Farbe und Art der Haare: schwarz            

                                                                     (z.B. lockig, straff, schwarz)

    Bart: schwarzer Schnurrbart             Zähne: lückenhaft

    (Farbe, Form u. s. w.)                           (z.B. welche fehlen, ob plombiert)




  • July 9, 2019 09:04:17 Sofie So

    An alle Arbeitgeber:


                   Alle Kriegsgefangenen werden vor der Gestellung zur Arbeit von den

    sie seit dem Eingang in das Lager behandelnden Lageärzte genau auf ihre 

    Arbeitsfähigkeit untersucht. Diese Ärzte sind als Computertechnik Beurteiler der Ge-

    sundheit der Kriegsgefangenen anzusehen.

                   Es ist deshalb nicht angängig, daß, wie es in vielen Fällen vorgekommen 

    ist, die Arbeitgeber ohne Weiteres, teilweise sogar ohne irgend einen Versuch 

    gemacht zu haben, die Kriegsgefangenen nach flüchtiger Besichtigung und An-

    hörung ihrer Klagen, denen fast immer Arbeitsunwilligkeit zu Grunde liegt, in

    das Lager zurückschicken.

                  Den Lagerärzten ist erneut eingeschärft worden, nur ganz gesunde

    Leute auf Arbeit zu schicken. Es kann also nicht vorkommen, daß arbeits-

    unfähige Kriegsgefangene gestellt werden.

                 Die Lagerkommandanturen werden deshalb in Zukunft Ersatz für solche 

    arbeitsunfähigen Kriegsgefangenen, die bei ihrer Rückkehr in das Lager vom

    Lagerarzt als weiter arbeitsfähig angesehen werden, nur dann stellen, wenn ein

    Überfluß an Kriegsgefangenen vorhanden ist. Die Kosten der Rückfahrt der an-

    geblichen Kranken und evtl. Hinfahrt des Ersatzmannes trägt der Arbeitsgeber.



                                                                                                         gez. Augustin

                                                                                        Generalmajor und Inspekteur


    Arbeits-Kommando Gemeinde Bödefeld-Freiheit    Nt. 4

    Signalement des Kriegsgefangenen-Arbeiters No. 50706

    Name:  DEYRES, Clovis                        Nationalität: französisch

                                                                     (Russe, Engländer, Belgler, Franzose)

    Sprache: französisch                           Lebensalter: 26                                                                            (z.B. spricht Französisch und gebrochenes Deutsch)

    Grösse in Centimeter: 154                Statur: klein

                                                                      (z.B. lang, schmal, korpulent,schmächtig,                                 breitschultrig, klein, mittel)

    Kopfform: länglich                               Nasenform: mittel         

    (z.B. lang, rund, durchschnittlich)     (z.B. lang, spitz, stumpf, klein)

    Farbe der Augen: grau                       Farbe und Art der Haare: schwarz            

                                                                     (z.B. lockig, straff, schwarz)

    Bart: schwarzer Schnurrbart             Zähne: lückenhaft

    (Farbe, Form u. s. w.)                           (z.B. welche fehlen, ob



  • July 9, 2019 08:59:44 Sofie So

    An alle Arbeitgeber:


                   Alle Kriegsgefangenen werden vor der Gestellung zur Arbeit von den

    sie seit dem Eingang in das Lager behandelnden Lageärzte genau auf ihre 

    Arbeitsfähigkeit untersucht. Diese Ärzte sind als Computertechnik Beurteiler der Ge-

    sundheit der Kriegsgefangenen anzusehen.

                   Es ist deshalb nicht angängig, daß, wie es in vielen Fällen vorgekommen 

    ist, die Arbeitgeber ohne Weiteres, teilweise sogar ohne irgend einen Versuch 

    gemacht zu haben, die Kriegsgefangenen nach flüchtiger Besichtigung und An-

    hörung ihrer Klagen, denen fast immer Arbeitsunwilligkeit zu Grunde liegt, in

    das Lager zurückschicken.

                  Den Lagerärzten ist erneut eingeschärft worden, nur ganz gesunde

    Leute auf Arbeit zu schicken. Es kann also nicht vorkommen, daß arbeits-

    unfähige Kriegsgefangene gestellt werden.

                 Die Lagerkommandanturen werden deshalb in Zukunft Ersatz für solche 

    arbeitsunfähigen Kriegsgefangenen, die bei ihrer Rückkehr in das Lager vom

    Lagerarzt als weiter arbeitsfähig angesehen werden, nur dann stellen, wenn ein

    Überfluß an Kriegsgefangenen vorhanden ist. Die Kosten der Rückfahrt der an-

    geblichen Kranken und evtl. Hinfahrt des Ersatzmannes trägt der Arbeitsgeber.



                                                                                                         gez. Augustin

                                                                                        Generalmajor und Inspekteur


    Arbeits-Kommando Gemeinde Bödefeld-Freiheit    Nt. 4

    Signalement des Kriegsgefangenen-Arbeiters No. 50706

    Name:  DEYRES, Clovis                        Nationalität: französisch

                                                                     (Russe, Engländer, Belgler, Franzose)

    Sprache: französisch                           Lebensalter: 26                                                                            (z.B. spricht Französisch und gebrochenes Deutsch)

    Grösse in Centimeter: 154                Statur: klein

                                                                      (z.B. lang, schmal, korpulent,schmächtig,                                 breitschultrig, klein, mittel)

    Kopfform: länglich                               Nasenform: mittel         

    (z.B. lang, rund, durchschnittlich)     (z.B. lang, spitz, stumpf, klein)

    Farbe der Augen: grau                       Farbe und Art der Haare: schwarz            

                                                                     (z.B. lockig, straff, schwarz)




  • July 9, 2019 08:52:34 Sofie So

    An alle Arbeitgeber:


                   Alle Kriegsgefangenen werden vor der Gestellung zur Arbeit von den

    sie seit dem Eingang in das Lager behandelnden Lageärzte genau auf ihre 

    Arbeitsfähigkeit untersucht. Diese Ärzte sind als Computertechnik Beurteiler der Ge-

    sundheit der Kriegsgefangenen anzusehen.

                   Es ist deshalb nicht angängig, daß, wie es in vielen Fällen vorgekommen 

    ist, die Arbeitgeber ohne Weiteres, teilweise sogar ohne irgend einen Versuch 

    gemacht zu haben, die Kriegsgefangenen nach flüchtiger Besichtigung und An-

    hörung ihrer Klagen, denen fast immer Arbeitsunwilligkeit zu Grunde liegt, in

    das Lager zurückschicken.

                  Den Lagerärzten ist erneut eingeschärft worden, nur ganz gesunde

    Leute auf Arbeit zu schicken. Es kann also nicht vorkommen, daß arbeits-

    unfähige Kriegsgefangene gestellt werden.

                 Die Lagerkommandanturen werden deshalb in Zukunft Ersatz für solche 

    arbeitsunfähigen Kriegsgefangenen, die bei ihrer Rückkehr in das Lager vom

    Lagerarzt als weiter arbeitsfähig angesehen werden, nur dann stellen, wenn ein

    Überfluß an Kriegsgefangenen vorhanden ist. Die Kosten der Rückfahrt der an-

    geblichen Kranken und evtl. Hinfahrt des Ersatzmannes trägt der Arbeitsgeber.



                                                                                                         gez. Augustin

                                                                                        Generalmajor und Inspekteur


    Arbeits-Kommando Gemeinde Bödefeld-Freiheit    Nt. 4

    Signalement des Kriegsgefangenen-Arbeiters No. 50706

    Name:  DEYRES, Clovis                        Nationalität: französisch

                                                                     (Russe, Engländer, Belgler, Franzose)

    Sprache: französisch                            Lebensalter: 26                                                                            (z.B. spricht Französisch und gebrochenes Deutsch)

    Grösse in Centimeter: 154                 Statur: klein

                                                                       (z.B. lang, schmal, korpulent,schmächtig,                                 breitschultrig, klein, mittel)

    Kopfform: länglich                                 Nasenform: mittel         

    (z.B. lang, rund, durchschnittlich)         (z.B. lang, spitz, stumpf, klein)




  • July 9, 2019 08:45:46 Sofie So

    An alle Arbeitgeber:


                   Alle Kriegsgefangenen werden vor der Gestellung zur Arbeit von den

    sie seit dem Eingang in das Lager behandelnden Lageärzte genau auf ihre 

    Arbeitsfähigkeit untersucht. Diese Ärzte sind als Computertechnik Beurteiler der Ge-

    sundheit der Kriegsgefangenen anzusehen.

                   Es ist deshalb nicht angängig, daß, wie es in vielen Fällen vorgekommen 

    ist, die Arbeitgeber ohne Weiteres, teilweise sogar ohne irgend einen Versuch 

    gemacht zu haben, die Kriegsgefangenen nach flüchtiger Besichtigung und An-

    hörung ihrer Klagen, denen fast immer Arbeitsunwilligkeit zu Grunde liegt, in

    das Lager zurückschicken.

                  Den Lagerärzten ist erneut eingeschärft worden, nur ganz gesunde

    Leute auf Arbeit zu schicken. Es kann also nicht vorkommen, daß arbeits-

    unfähige Kriegsgefangene gestellt werden.

                 Die Lagerkommandanturen werden deshalb in Zukunft Ersatz für solche 

    arbeitsunfähigen Kriegsgefangenen, die bei ihrer Rückkehr in das Lager vom

    Lagerarzt als weiter arbeitsfähig angesehen werden, nur dann stellen, wenn ein

    Überfluß an Kriegsgefangenen vorhanden ist. Die Kosten der Rückfahrt der an-

    geblichen Kranken und evtl. Hinfahrt des Ersatzmannes trägt der Arbeitsgeber.



                                                                                                         gez. Augustin

                                                                                        Generalmajor und Inspekteur


    Arbeits-Kommando Gemeinde Bödefeld-Freiheit    Nt. 4

    Signalement des Kriegsgefangenen-Arbeiters No. 50706

    Name:  DEYRES, Clovis                        Nationalität: französisch

                                                                     (Russe, Engländer, Belgler, Franzose)

    Sprache: französisch                            Lebensalter: 26                                                                            (z.B. spricht Französisch und gebrochenes Deutsch)

    Grösse in Centimeter: 154                 Statur: klein

                                                                       (z.B. lang, schmal, korpulent,schmächtig,                                 breitschultrig, klein, mittel)



  • July 2, 2019 10:14:55 Sofie So

    An alle Arbeitgeber:


                   Alle Kriegsgefangenen werden vor der Gestellung zur Arbeit von den

    sie seit dem Eingang in das Lager behandelnden Lageärzte genau auf ihre 

    Arbeitsfähigkeit untersucht. Diese Ärzte sind als Computertechnik Beurteiler der Ge-

    sundheit der Kriegsgefangenen anzusehen.

                   Es ist deshalb nicht angängig, daß, wie es in vielen Fällen vorgekommen 

    ist, die Arbeitgeber ohne Weiteres, teilweise sogar ohne irgend einen Versuch 

    gemacht zu haben, die Kriegsgefangenen nach flüchtiger Besichtigung und An-

    hörung ihrer Klagen, denen fast immer Arbeitsunwilligkeit zu Grunde liegt, in

    das Lager zurückschicken.

                  Den Lagerärzten ist erneut eingeschärft worden, nur ganz gesunde

    Leute auf Arbeit zu schicken. Es kann also nicht vorkommen, daß arbeits-

    unfähige Kriegsgefangene gestellt werden.

                 Die Lagerkommandanturen werden deshalb in Zukunft Ersatz für solche 

    arbeitsunfähigen Kriegsgefangenen, die bei ihrer Rückkehr in das Lager vom

    Lagerarzt als weiter arbeitsfähig angesehen werden, nur dann stellen, wenn ein

    Überfluß an Kriegsgefangenen vorhanden ist. Die Kosten der Rückfahrt der an-

    geblichen Kranken und evtl. Hinfahrt des Ersatzmannes trägt der Arbeitsgeber.



                                                                                                         gez. Augustin

                                                                                        Generalmajor und Inspekteur


    Arbeits-Kommando Gemeinde Bödefeld-Freiheit    Nt. 4

    Signalement des Kriegsgefangenen-Arbeiters No. 50706

    Name:  DEYRES, Clovis                        Nationalität: französisch

                                                                     (Russe, Engländer, Belgler, Franzose)


  • July 2, 2019 10:10:25 Sofie So

    An alle Arbeitgeber:


                   Alle Kriegsgefangenen werden vor der Gestellung zur Arbeit von den

    sie seit dem Eingang in das Lager behandelnden Lageärzte genau auf ihre 

    Arbeitsfähigkeit untersucht. Diese Ärzte sind als Computertechnik Beurteiler der Ge-

    sundheit der Kriegsgefangenen anzusehen.

                   Es ist deshalb nicht angängig, daß, wie es in vielen Fällen vorgekommen 

    ist, die Arbeitgeber ohne Weiteres, teilweise sogar ohne irgend einen Versuch 

    gemacht zu haben, die Kriegsgefangenen nach flüchtiger Besichtigung und An-

    hörung ihrer Klagen, denen fast immer Arbeitsunwilligkeit zu Grunde liegt, in

    das Lager zurückschicken.

                  Den Lagerärzten ist erneut eingeschärft worden, nur ganz gesunde

    Leute auf Arbeit zu schicken. Es kann also nicht vorkommen, daß arbeits-

    unfähige Kriegsgefangene gestellt werden.

                 Die Lagerkommandanturen werden deshalb in Zukunft Ersatz für solche 

    arbeitsunfähigen Kriegsgefangenen, die bei ihrer Rückkehr in das Lager vom

    Lagerarzt als weiter arbeitsfähig angesehen werden, nur dann stellen, wenn ein

    Überfluß an Kriegsgefangenen vorhanden ist. Die Kosten der Rückfahrt der an-

    geblichen Kranken und evtl. Hinfahrt des Ersatzmannes trägt der Arbeitsgeber.



                                                                                                         gez. Augustin

                                                                                        Generalmajor und Inspekteur


    Arbeits-Kommando Gemeinde Bödefeld-Freiheit    Nt. 4

    Signalement des Kriegsgefangenen-Arbeiters No. 50706

    Name:  DEYRES, Clovis                        Nationalität: französisch

                                                                     (


  • July 2, 2019 09:59:04 Sofie So

    An alle Arbeitgeber:


                   Alle Kriegsgefangenen werden vor der Gestellung zur Arbeit von den

    sie seit dem Eingang in das Lager behandelnden Lageärzte genau auf ihre 

    Arbeitsfähigkeit untersucht. Diese Ärzte sind als Computertechnik Beurteiler der Ge-

    sundheit der Kriegsgefangenen anzusehen.

                   Es ist deshalb nicht angängig, daß, wie es in vielen Fällen vorgekommen 

    ist, die Arbeitgeber ohne Weiteres, teilweise sogar ohne irgend einen Versuch 

    gemacht zu haben, die Kriegsgefangenen nach flüchtiger Besichtigung und An-

    hörung ihrer Klagen, denen fast immer Arbeitsunwilligkeit zu Grunde liegt, in

    das Lager zurückschicken.

                  Den Lagerärzten ist erneut eingeschärft worden, nur ganz gesunde

    Leute auf Arbeit zu schicken. Es kann also nicht vorkommen, daß arbeits-

    unfähige Kriegsgefangene gestellt werden.

                 Die Lagerkommandanturen werden deshalb in Zukunft Ersatz für solche 

    arbeitsunfähigen Kriegsgefangenen, die bei ihrer Rückkehr in das Lager vom

    Lagerarzt als weiter arbeitsfähig angesehen werden, nur dann stellen, wenn ein

    Überfluß an Kriegsgefangenen vorhanden ist. Die Kosten der Rückfahrt der an-

    geblichen Kranken und evtl. Hinfahrt des Ersatzmannes trägt der Arbeitsgeber.



                                                                                                         gez. Augustin

                                                                                           Generalmajor und  Inspekteur


  • July 2, 2019 09:54:52 Sofie So

    An alle Arbeitgeber:


                   Alle Kriegsgefangenen werden vor der Gestellung zur Arbeit von den

    sie seit dem Eingang in das Lager behandelnden Lageärzte genau auf ihre 

    Arbeitsfähigkeit untersucht. Diese Ärzte sind als Computertechnik Beurteiler der Ge-

    sundheit der Kriegsgefangenen anzusehen.

                   Es ist deshalb nicht angängig, daß, wie es in vielen Fällen vorgekommen 

    ist, die Arbeitgeber ohne Weiteres, teilweise sogar ohne irgend einen Versuch 

    gemacht zu haben, die Kriegsgefangenen nach flüchtiger Besichtigung und An-

    hörung ihrer Klagen, denen fast immer Arbeitsunwilligkeit zu Grunde liegt, in

    das Lager zurückschicken.

                  Den Lagerärzten ist erneut eingeschärft worden, nur ganz gesunde

    Leute auf Arbeit zu schicken. Es kann also nicht vorkommen, daß arbeits-

    unfähige Kriegsgefangene gestellt werden.

                 Die Lagerkommandanturen werden deshalb in Zukunft Ersatz für solche 

    arbeitsunfähigen Kriegsgefangenen, die bei ihrer Rückkehr in das Lager vom

    Lagerarzt als weiter arbeitsfähig angesehen werden, nur dann stellen, wenn ein

    Überfluß an Kriegsgefangenen vorhanden ist. Die Kosten der Rückfahrt der an-

    geblichen Kranken und evtl. Hinfahrt des Ersatzmannes trägt der Arbeitsgeber.



  • July 2, 2019 09:49:39 Sofie So

    An alle Arbeitgeber:


                   Alle Kriegsgefangenen werden vor der Gestellung zur Arbeit von den

    sie seit dem Eingang in das Lager behandelnden Lageärzte genau auf ihre 

    Arbeitsfähigkeit untersucht. Diese Ärzte sind als Computertechnik Beurteiler der Ge-

    sundheit der Kriegsgefangenen anzusehen.

                   Es ist deshalb nicht angängig, daß, wie es in vielen Fällen vorgekommen 

    ist, die Arbeitgeber ohne Weiteres, teilweise sogar ohne irgend einen Versuch 

    gemacht zu haben, die Kriegsgefangenen nach flüchtiger Besichtigung und An-

    hörung ihrer Klagen, denen fast immer Arbeitsunwilligkeit zu Grunde liegt, in

    das Lager zurückschicken.

                  Den Lagerärzten ist erneut eingeschärft worden, nur ganz gesunde

    Leute auf Arbeit zu schicken. Es kann also nicht vorkommen, daß arbeits-

    unfähige Kriegsgefangene gestellt werden.

                 Die Lagerkommandanturen werden deshalb in Zukunft Ersatz für solche 

    arbeitsunfähigen 



  • July 2, 2019 09:46:42 Sofie So

    An alle Arbeitgeber:


                   Alle Kriegsgefangenen werden vor der Gestellung zur Arbeit von den

    sie seit dem Eingang in das Lager behandelnden Lageärzte genau auf ihre 

    Arbeitsfähigkeit untersucht. Diese Ärzte sind als Computertechnik Beurteiler der Ge-

    sundheit der Kriegsgefangenen anzusehen.

                   Es ist deshalb nicht angängig, daß, wie es in vielen Fällen vorgekommen 

    ist, die Arbeitgeber ohne Weiteres, teilweise sogar ohne irgend einen Versuch 

    gemacht zu haben, die Kriegsgefangenen nach flüchtiger Besichtigung und An-

    hörung ihrer Klagen, denen fast immer Arbeitsunwilligkeit zu Grunde liegt, in

    das Lager zurückschicken.

                  Den Lagerärzten ist erneut eingeschärft worden, nur ganz gesunde

    Leute auf Arbeit zu schicken. Es kann also nicht vorkommen, daß arbeits-

    unfähige Kriegsgefangene gestellt werden.

                 Die Lagerkommandanturen werden deshalb in Zukunft Ersatz für solche 



  • July 2, 2019 09:40:21 Sofie So

    An alle Arbeitgeber:


                   Alle Kriegsgefangenen werden vor der Gestellung zur Arbeit von den

    sie seit dem Eingang in das Lager behandelnden Lageärzte genau auf ihre 

    Arbeitsfähigkeit untersucht. Diese Ärzte sind als Computertechnik Beurteiler der Ge-

    sundheit der Kriegsgefangenen anzusehen.

                   Es ist deshalb nicht angängig, daß, wie es in vielen Fällen vorgekommen 

    ist, die Arbeitgeber ohne Weiteres, teilweise sogar ohne irgend einen Versuch 

    gemacht zu haben, die Kriegsgefangenen nach flüchtiger Besichtigung und An-

    hörung ihrer Klagen, denen fast immer Arbeitsunwilligkeit zu Grunde liegt, in

    das Lager zurückschicken.

                  Den Lagerärzten ist erneut eingeschärft worden, nur ganz 


  • July 2, 2019 09:34:10 Sofie So

    An alle Arbeitgeber:


                   Alle Kriegsgefangenen werden vor der Gestellung zur Arbeit von den

    sie seit dem Eingang in das Lager behandelnden Lageärzte genau auf ihre 

    Arbeitsfähigkeit untersucht. Diese Ärzte sind als Computertechnik Beurteiler der Ge-

    sundheit der Kriegsgefangenen anzusehen.

                   Es ist deshalb nicht angängig, daß, wie es in vielen Fällen vorgekommen 


    ist, die Arbeitgeber ohne Weiteres, teilweise s


Description

Save description
  • 51.2471238||8.393267599999945||

    Bödefeld bei Meschede, Deutschland

    ||1
Location(s)
  • Story location Bödefeld bei Meschede, Deutschland


ID
14726 / 194504
Source
http://europeana1914-1918.eu/...
Contributor
Dr. Hildegard Gierse
License
http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/




  • Manufacture
  • Prisoners of War



Notes and questions

Login to leave a note