Joseph Spee - Briefe von der Front - vermisst in Maucourt, item 23

Edit transcription:
...
Transcription saved
Enhance your transcribing experience by using full-screen mode

Transcription

You have to be logged in to transcribe. Please login or register and click the pencil-button again

Obere Postkarte:

23.9.15

Untffz. Josef Spee, 1./I.R. 131

ist lt. laut Verlustliste Nr. 75 als im Westen

Anfg. Anfang Oktober v. I. von Infanterie? leicht verwundet gemeldet.

Lazarettmeldungen oder sonstige Nachrichten über seinen Verbleib liegen nicht vor.


Kriegsministerium

Zentral-Nachweise-Bureau.

Für die Richtigkeit:

Glasmacher


Untere Postkarte:

6/5.15 V

Helm


Unteroffizier Joseph Spee vom

Inf. Regt. 131 – 1. Kom. – ist als

leicht verwundet im Westen gemeldet.

Lazarettmeldung liegt nicht vor.


Bei Vermutung der Gefangenschaft wird empfohlen,

sich an die

Agence de renseignements pour prisonniers du guerre

GENF, Rue de l'Athénée 3,

zwecks Ermittelung des Aufenthaltsortes bzw. Ver-

mittelung des Postverkehrs zu wenden

(offener, unfrankierter Brief, lateinische Schrift).


Vermittelung für in England Gefangene übernimmt:

The Prisoners of War Information Bureau

LONDON W.C., 49, Wellington Street.


Kriegsministerium

Zentral-Nachweise-Bureau.

Für die Richtigkeit:

Heinrich



Transcription saved

Obere Postkarte:

23.9.15

Untffz. Josef Spee, 1./I.R. 131

ist lt. laut Verlustliste Nr. 75 als im Westen

Anfg. Anfang Oktober v. I. von Infanterie? leicht verwundet gemeldet.

Lazarettmeldungen oder sonstige Nachrichten über seinen Verbleib liegen nicht vor.


Kriegsministerium

Zentral-Nachweise-Bureau.

Für die Richtigkeit:

Glasmacher


Untere Postkarte:

6/5.15 V

Helm


Unteroffizier Joseph Spee vom

Inf. Regt. 131 – 1. Kom. – ist als

leicht verwundet im Westen gemeldet.

Lazarettmeldung liegt nicht vor.


Bei Vermutung der Gefangenschaft wird empfohlen,

sich an die

Agence de renseignements pour prisonniers du guerre

GENF, Rue de l'Athénée 3,

zwecks Ermittelung des Aufenthaltsortes bzw. Ver-

mittelung des Postverkehrs zu wenden

(offener, unfrankierter Brief, lateinische Schrift).


Vermittelung für in England Gefangene übernimmt:

The Prisoners of War Information Bureau

LONDON W.C., 49, Wellington Street.


Kriegsministerium

Zentral-Nachweise-Bureau.

Für die Richtigkeit:

Heinrich




Transcription history
  • November 12, 2018 16:52:09 Xip K

    Obere Postkarte:

    23.9.15

    Untffz. Josef Spee, 1./I.R. 131

    ist lt. laut Verlustliste Nr. 75 als im Westen

    Anfg. Anfang Oktober v. I. von Infanterie? leicht verwundet gemeldet.

    Lazarettmeldungen oder sonstige Nachrichten über seinen Verbleib liegen nicht vor.


    Kriegsministerium

    Zentral-Nachweise-Bureau.

    Für die Richtigkeit:

    Glasmacher


    Untere Postkarte:

    6/5.15 V

    Helm


    Unteroffizier Joseph Spee vom

    Inf. Regt. 131 – 1. Kom. – ist als

    leicht verwundet im Westen gemeldet.

    Lazarettmeldung liegt nicht vor.


    Bei Vermutung der Gefangenschaft wird empfohlen,

    sich an die

    Agence de renseignements pour prisonniers du guerre

    GENF, Rue de l'Athénée 3,

    zwecks Ermittelung des Aufenthaltsortes bzw. Ver-

    mittelung des Postverkehrs zu wenden

    (offener, unfrankierter Brief, lateinische Schrift).


    Vermittelung für in England Gefangene übernimmt:

    The Prisoners of War Information Bureau

    LONDON W.C., 49, Wellington Street.


    Kriegsministerium

    Zentral-Nachweise-Bureau.

    Für die Richtigkeit:

    Heinrich



  • November 12, 2018 16:49:47 Xip K

    Obere Postkarte:

    23.9.15

    Untffz. Josef Spee, 1./I.R. 131

    ist lt. laut Verlustliste Nr. 75 als im Westen

    Anfg. Anfang Oktober v. I. von Infanterie? leicht verwundet gemeldet.

    Lazarettmeldungen oder sonstige Nachrichten über seinen Verbleib liegen nicht vor.


    Kriegsministerium

    Zentral-Nachweise-Bureau.

    Für die Richtigkeit:

    Glasmacher


    Untere Postkarte:

    6/5.15 V

    Helm


    Unteroffizier Joseph Spee vom

    Inf. Regt. 131 – 1. Kom. – ist als

    leicht verwundet im Westen gemeldet.

    Lazarettmeldung liegt nicht vor.


    Bei Vermutung der Gefangenschaft wird empfohlen,

    sich an die

    Agence de renseignements pour prisonniers du guerre

    GENF, Rue de l'Athénée 3,

    zwecks Ermittelung des Aufenthaltsortes bzw. Ver-

    mittelung des Postverkehrs zu wenden

    (offener, unfrankierter Brief, lateinische Schrift).


    Vermittelung für in England Gefangene übernimmt:

    The Prisoners of War Information Bureau

    LONDON W.C., 49, Wellington Street.


    Kriegsministerium

    Zentral-Nachweise-Bureau.

    Für die Richtigkeit:

    Heinrich




Description

Save description
  • 52.5200066||13.404954||

    Berlin, Germany

  • 49.793495||2.754101||

    Maucourt

    ||1
Location(s)
  • Story location Maucourt
  • Document location Berlin, Germany


ID
14717 / 178510
Source
http://europeana1914-1918.eu/...
Contributor
Maria Böckmann
License
http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/


May 6, 1915 – September 23, 1915
  • Deutsch

  • Western Front

  • Preußisches Kriegsministerium
  • Vermisstenmeldung



Notes and questions

Login to leave a note