Tagebuch, item 29

Edit transcription:
...
Transcription saved
Enhance your transcribing experience by using full-screen mode

Transcription

You have to be logged in to transcribe. Please login or register and click the pencil-button again

16. Juli.

Nach Verpel gefahren, schöne Ortschaft

auf einem Berge gelegen, zurück über

Thenorgue, Nwz. Bauabtlg.

17 Juli

Nach La Croi über Chermont - Boult

18. Juli

Früh 8⁰ wieder ab, in Charleville

ausgestiegen, Besichtigung der schönen

Stadt mit dem intressanten Marktplatz

der im großen Quadrat ringsum mit

ganz gleichen Häusern bebaut bzw.

die gleichen immer gegenüberliegend,

ringsum Säulengang, dahinter erst die

Kaffees, Kaufläden etc.; in der früh befindet

sich der Gemüseverkauf darin. Man

kann also gedeckt um den Marktplatz rumgehen.

Zeichnung des Marktplatzes

schöner Brunnen                              Säulengang


-50-

rechte Seite

das große Hauptquartier (vom Kaiser) befindet

sich auch dort in einem in einem Park gelegenen

Schlößchen



19. Juli

Wegfahrt von Charleville über St. Quentin,

Besichtigung des durch vor 4 Tagen von Fliegern

abgeworfenen Bomben angerichteten Schadens am

Bahnhofe, der sehr groß ist. Es wurden 2 Proviantschuppen,

Munitionszüge etc. getroffen,

im Umkreise von ca. 200 m waren alle Dächer

abgedeckt u. auf 800m alle Fensterscheiben

kaputt selbst noch in der großen schönen

Kirche.


20. Juli.

Bahnhofsarbeiten in Villers - Aubergny, Aussprache

mit Winterling; sehr heftig; Nachfolgender Text in Stenografie vermutlich Gabelsberger ...


-51-

Transcription saved

16. Juli.

Nach Verpel gefahren, schöne Ortschaft

auf einem Berge gelegen, zurück über

Thenorgue, Nwz. Bauabtlg.

17 Juli

Nach La Croi über Chermont - Boult

18. Juli

Früh 8⁰ wieder ab, in Charleville

ausgestiegen, Besichtigung der schönen

Stadt mit dem intressanten Marktplatz

der im großen Quadrat ringsum mit

ganz gleichen Häusern bebaut bzw.

die gleichen immer gegenüberliegend,

ringsum Säulengang, dahinter erst die

Kaffees, Kaufläden etc.; in der früh befindet

sich der Gemüseverkauf darin. Man

kann also gedeckt um den Marktplatz rumgehen.

Zeichnung des Marktplatzes

schöner Brunnen                              Säulengang


-50-

rechte Seite

das große Hauptquartier (vom Kaiser) befindet

sich auch dort in einem in einem Park gelegenen

Schlößchen



19. Juli

Wegfahrt von Charleville über St. Quentin,

Besichtigung des durch vor 4 Tagen von Fliegern

abgeworfenen Bomben angerichteten Schadens am

Bahnhofe, der sehr groß ist. Es wurden 2 Proviantschuppen,

Munitionszüge etc. getroffen,

im Umkreise von ca. 200 m waren alle Dächer

abgedeckt u. auf 800m alle Fensterscheiben

kaputt selbst noch in der großen schönen

Kirche.


20. Juli.

Bahnhofsarbeiten in Villers - Aubergny, Aussprache

mit Winterling; sehr heftig; Nachfolgender Text in Stenografie vermutlich Gabelsberger ...


-51-


Transcription history
  • February 1, 2019 19:20:16 Jan Hansen

    16. Juli.

    Nach Verpel gefahren, schöne Ortschaft

    auf einem Berge gelegen, zurück über

    Thenorgue, Nwz. Bauabtlg.

    17 Juli

    Nach La Croi über Chermont - Boult

    18. Juli

    Früh 8⁰ wieder ab, in Charleville

    ausgestiegen, Besichtigung der schönen

    Stadt mit dem intressanten Marktplatz

    der im großen Quadrat ringsum mit

    ganz gleichen Häusern bebaut bzw.

    die gleichen immer gegenüberliegend,

    ringsum Säulengang, dahinter erst die

    Kaffees, Kaufläden etc.; in der früh befindet

    sich der Gemüseverkauf darin. Man

    kann also gedeckt um den Marktplatz rumgehen.

    Zeichnung des Marktplatzes

    schöner Brunnen                              Säulengang


    -50-

    rechte Seite

    das große Hauptquartier (vom Kaiser) befindet

    sich auch dort in einem in einem Park gelegenen

    Schlößchen



    19. Juli

    Wegfahrt von Charleville über St. Quentin,

    Besichtigung des durch vor 4 Tagen von Fliegern

    abgeworfenen Bomben angerichteten Schadens am

    Bahnhofe, der sehr groß ist. Es wurden 2 Proviantschuppen,

    Munitionszüge etc. getroffen,

    im Umkreise von ca. 200 m waren alle Dächer

    abgedeckt u. auf 800m alle Fensterscheiben

    kaputt selbst noch in der großen schönen

    Kirche.


    20. Juli.

    Bahnhofsarbeiten in Villers - Aubergny, Aussprache

    mit Winterling; sehr heftig; Nachfolgender Text in Stenografie vermutlich Gabelsberger ...


    -51-


  • February 1, 2019 19:16:54 Jan Hansen

    16. Juli.

    Nach Verpel gefahren, schöne Ortschaft

    auf einem Berge gelegen, zurück über

    Theuorgne, Nwz. Bauabtlg.

    17 Juli

    Nach La Croi über Chermont - Boult

    18. Juli

    Früh 8⁰ wieder ab, in Charleville

    ausgestiegen, Besichtigung der schönen

    Stadt mit dem intressanten Marktplatz

    der im großen Quadrat ringsum mit

    ganz gleichen Häusern bebaut bzw.

    die gleichen immer gegenüberliegend,

    ringsum Säulengang, dahinter erst die

    Kaffees, Kaufläden etc.; in der früh befindet

    sich der Gemüseverkauf darin. Man

    kann also gedeckt um den Marktplatz rumgehen.

    Zeichnung des Marktplatzes

    schöner Brunnen                              Säulengang


    -50-

    rechte Seite

    das große Hauptquartier (vom Kaiser) befindet

    sich auch dort in einem in einem Park gelegenen

    Schlößchen



    19. Juli

    Wegfahrt von Charleville über St. Quentin,

    Besichtigung des durch vor 4 Tagen von Fliegern

    abgeworfenen Bomben angerichteten Schadens am

    Bahnhofe, der sehr groß ist. Es wurden 2 Proviantschuppen,

    Munitionszüge etc. getroffen,

    im Umkreise von ca. 200 m waren alle Dächer

    abgedeckt u. auf 800m alle Fensterscheiben

    kaputt selbst noch in der großen schönen

    Kirche.


    20. Juli.

    Bahnhofsarbeiten in Villers - Aubergny, Aussprache

    mit Winterling; sehr heftig; Nachfolgender Text in Stenografie vermutlich Gabelsberger ...


    -51-


  • February 1, 2019 18:53:54 Jan Hansen

    16. Juli.

    Nach Verpel gefahren, schöne Ortschaft

    auf einem Berge gelegen, zurück über

    Theuorgne, Nwz. Bauabtlg.

    17 Juli

    Nach La Croi über Chermont - Boult

    18. Juli

    Früh 8⁰ wieder ab, in Charleville

    ausgestiegen, Besichtigung der schönen

    Stadt mit dem intressanten Marktplatz

    der im großen Quadrat ringsum mit

    ganz gleichen Häusern bebaut bzw.

    die gleichen immer gegenüberliegend,

    ringsum Säulengang, dahinter erst die

    Kaffees, Kaufläden etc.; in der früh befindet

    sich der Gemüseverkauf darin. Man

    kann also gedeckt um den Marktplatz rumgehen.

    Zeichnung des Marktplatzes

    schöner Brunnen                              Säulengang


    rechte Seite

    das große Hauptquartier (vom Kaiser) befindet

    sich auch dort in einem in einem Park gelegenen

    Schlößchen



    19. Juli

    Wegfahrt von Charleville über St. Quentin,

    Besichtigung des durch vor 4 Tagen von Fliegern

    abgeworfenen Bomben angerichteten Schadens am

    Bahnhofe, der sehr groß ist. Es wurden 2 Proviantschuppen,

    Munitionszüge etc. getroffen,

    im Umkreise von ca. 200 m waren alle Dächer

    abgedeckt u. auf 800m alle Fensterscheiben

    kaputt selbst noch in der großen schönen

    Kirche.


    20. Juli.

    Bahnhofsarbeiten in Villers - Aubergny, Aussprache

    mit Winterling; sehr heftig; Nachfolgender Text in Stenografie vermutlich Gabelsberger ...


  • February 1, 2019 18:53:03 Jan Hansen

    16. Juli.

    Nach Verpel gefahren, schöne Ortschaft

    auf einem Berge gelegen, zurück über

    Theuorgne, Nwz. Bauabtlg.

    17 Juli

    Nach La Croi über Chermont - Boult

    18. Juli

    Früh 8⁰ wieder ab, in Charleville

    ausgestiegen, Besichtigung der schönen

    Stadt mit dem intressanten Marktplatz

    der im großen Quadrat ringsum mit

    ganz gleichen Häusern bebaut bzw.

    die gleichen immer gegenüberliegend,

    ringsum Säulengang, dahinter erst die

    Kaffees, Kaufläden etc.; in der früh befindet

    sich der Gemüseverkauf darin. Man

    kann also gedeckt um den Marktplatz rumgehen.

    Zeichnung des Marktplatzes

    schöner Brunnen                              Säulengang


    rechte Seite

    das große Hauptquartier (vom Kaiser) befindet

    sich auch dort in einem in einem Park gelegenen

    Schlößchen



    19. Juli

    Wegfahrt von Charleville über St. Quentin,

    Besichtigung des durch vor 4 Tagen von Fliegern

    abgeworfenen Bomben angerichteten Schadens am

    Bahnhofe, der sehr groß ist. Es wurden 2 Proviantschuppen,

    Munitionszüge etc. getroffen,

    im Umkreise von ca. 200 m waren alle Dächer

    abgedeckt u. auf 800m alle Fensterscheiben

    kaputt selbst noch in der großen schönen

    Kirche.


    20. Juli.

    Bahnhofsarbeiten in Villers - Aubergny, Aussprache

    mit Winterling; sehr heftig;


Description

Save description
  • 49.405734||4.928823||

    Thenorgue

  • 49.40066900707004||4.789884150634748||

    La Croi

  • 49.436781||4.876783||

    Chermont (Germont)

  • 49.43108637560903||4.839201639501994||

    Boult (Boult-aux-Bois)

  • 49.762085||4.726096||

    Charleville

  • 49.847066||3.2874||

    St. Quentin (Saint-Quentin)

  • 49.383391||4.933366||

    Verpel

Location(s)
  • Document location Thenorgue
  • Additional document location La Croi
  • Additional document location Chermont (Germont)
  • Additional document location Boult (Boult-aux-Bois)
  • Additional document location Charleville
  • Additional document location St. Quentin (Saint-Quentin)
  • Additional document location Verpel
Login and add location


ID
1433 / 13450
Source
http://europeana1914-1918.eu/...
Contributor
Boscher-Haering, Annette
License
http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/


Login to edit the languages
  • Deutsch

Login to edit the fronts
  • Western Front

Login to add keywords
  • Eisenbahn
  • Remembrance

Login and add links

Notes and questions

Login to leave a note