Tagebuch, item 9

Edit transcription:
...
Transcription saved
Enhance your transcribing experience by using full-screen mode

Transcription

You have to be logged in to transcribe. Please login or register and click the pencil-button again

31. Dezember 1915.

10⁰ in Gütersloh Morgenkost durch Reissuppe;

früh 6⁰ gab es in Oebisfelde Morgenkaffe

mit beschmiertem Brot.

11⁰ abds. in Herstall Verpflegung durch Konserven,

die direkt ungenießbar waren.

Wir in unserem Wagen (11 Unteroffiziere)

brauten uns einen Punsch von den Punschessenzen

u Weinen aus den Weihnachtszuckerln,

so feierten wir also um 12⁰ bei einem

guten Glas Punsch "Prosit Neujahr",

mit dem allgemeinen Wunsche auf

den baldigen Frieden.


Kriegsjahr 1916.

1. Januar.

Auf der Eisenbahnfahrt nach dem Westen.

Früh 5⁰ in Lüttich, wo es Morgenkost in

einer stark angebrannten Erbsensuppe gab.

6⁰ ging es wieder weiter und von hier ab


-10-

rechte Seite

in eine für uns neue Gegend, dem herrlichen

Maastale entlang mit den felsigen

Ufern einerseits und malerischen

hügelligen Lande andrerseits; besonders

kurz vor Namur mehren sich die Felsgesteine.

Es liegen auch sehr viele Kalkbrennereien

an diesen Felsbasen.

9⁰ morg im Bahnhof Namur; von der

Stadt selbst bekamen wir nur einen Gesamtüberblick,

es waren noch viele zerschossene

Häuser zu sehen, dann die große

Citadelle, die sich einem Bergrücken entlang

stufenweise aufwärts erhebt mit

riesig schweren Befestigungen. Von der

Feste aus muß man einen Ausblick weit

über das Maasgebiet haben.

Abfahrt um 9³⁰, es geht wieder entlang

der Maas, wo man alle Brücken

gesprengt sieht, zum Teil, natürlich dort

wo notwendig, wieder durch Behelfsbrücken

ersetzt. Vorbei geht es an

dem schönen Dinant mit seinem hoch am


-11-

Transcription saved

31. Dezember 1915.

10⁰ in Gütersloh Morgenkost durch Reissuppe;

früh 6⁰ gab es in Oebisfelde Morgenkaffe

mit beschmiertem Brot.

11⁰ abds. in Herstall Verpflegung durch Konserven,

die direkt ungenießbar waren.

Wir in unserem Wagen (11 Unteroffiziere)

brauten uns einen Punsch von den Punschessenzen

u Weinen aus den Weihnachtszuckerln,

so feierten wir also um 12⁰ bei einem

guten Glas Punsch "Prosit Neujahr",

mit dem allgemeinen Wunsche auf

den baldigen Frieden.


Kriegsjahr 1916.

1. Januar.

Auf der Eisenbahnfahrt nach dem Westen.

Früh 5⁰ in Lüttich, wo es Morgenkost in

einer stark angebrannten Erbsensuppe gab.

6⁰ ging es wieder weiter und von hier ab


-10-

rechte Seite

in eine für uns neue Gegend, dem herrlichen

Maastale entlang mit den felsigen

Ufern einerseits und malerischen

hügelligen Lande andrerseits; besonders

kurz vor Namur mehren sich die Felsgesteine.

Es liegen auch sehr viele Kalkbrennereien

an diesen Felsbasen.

9⁰ morg im Bahnhof Namur; von der

Stadt selbst bekamen wir nur einen Gesamtüberblick,

es waren noch viele zerschossene

Häuser zu sehen, dann die große

Citadelle, die sich einem Bergrücken entlang

stufenweise aufwärts erhebt mit

riesig schweren Befestigungen. Von der

Feste aus muß man einen Ausblick weit

über das Maasgebiet haben.

Abfahrt um 9³⁰, es geht wieder entlang

der Maas, wo man alle Brücken

gesprengt sieht, zum Teil, natürlich dort

wo notwendig, wieder durch Behelfsbrücken

ersetzt. Vorbei geht es an

dem schönen Dinant mit seinem hoch am


-11-


Transcription history
  • February 1, 2019 19:02:19 Jan Hansen

    31. Dezember 1915.

    10⁰ in Gütersloh Morgenkost durch Reissuppe;

    früh 6⁰ gab es in Oebisfelde Morgenkaffe

    mit beschmiertem Brot.

    11⁰ abds. in Herstall Verpflegung durch Konserven,

    die direkt ungenießbar waren.

    Wir in unserem Wagen (11 Unteroffiziere)

    brauten uns einen Punsch von den Punschessenzen

    u Weinen aus den Weihnachtszuckerln,

    so feierten wir also um 12⁰ bei einem

    guten Glas Punsch "Prosit Neujahr",

    mit dem allgemeinen Wunsche auf

    den baldigen Frieden.


    Kriegsjahr 1916.

    1. Januar.

    Auf der Eisenbahnfahrt nach dem Westen.

    Früh 5⁰ in Lüttich, wo es Morgenkost in

    einer stark angebrannten Erbsensuppe gab.

    6⁰ ging es wieder weiter und von hier ab


    -10-

    rechte Seite

    in eine für uns neue Gegend, dem herrlichen

    Maastale entlang mit den felsigen

    Ufern einerseits und malerischen

    hügelligen Lande andrerseits; besonders

    kurz vor Namur mehren sich die Felsgesteine.

    Es liegen auch sehr viele Kalkbrennereien

    an diesen Felsbasen.

    9⁰ morg im Bahnhof Namur; von der

    Stadt selbst bekamen wir nur einen Gesamtüberblick,

    es waren noch viele zerschossene

    Häuser zu sehen, dann die große

    Citadelle, die sich einem Bergrücken entlang

    stufenweise aufwärts erhebt mit

    riesig schweren Befestigungen. Von der

    Feste aus muß man einen Ausblick weit

    über das Maasgebiet haben.

    Abfahrt um 9³⁰, es geht wieder entlang

    der Maas, wo man alle Brücken

    gesprengt sieht, zum Teil, natürlich dort

    wo notwendig, wieder durch Behelfsbrücken

    ersetzt. Vorbei geht es an

    dem schönen Dinant mit seinem hoch am


    -11-

  • January 29, 2019 12:02:10 Jan Hansen

    31. Dezember 1915.

    10:00 in Gütersloh Morgenkost durch Reissuppe;

    früh 6:00 gab es in Oebisfelde Morgenkaffe

    mit beschmiertem Brot.

    11:00  abds. in Herstall Verpflegung durch Konserven,

    die direkt ungenießbar waren.

    Wir in unserem Wagen (11 Unteroffiziere)

    brauten uns einen Punsch von den Punschessenzen

    u Weinen aus den Weihnachtszuckerln,

    so feierten wir also um 12:00 bei einem

    guten Glas Punsch "Prosit Neujahr",

    mit dem allgemeinen Wunsche auf

    den baldigen Frieden.


    Kriegsjahr 1916.

    1. Januar.

    Auf der Eisenbahnfahrt nach dem Westen.

    Früh 5:00 in Lüttich, wo es Morgenkost in

    einer stark angebrannten Erbsensuppe gab.

    6:00 ging es wieder weiter und von hier ab

    rechte Seite

    in eine für uns neue Gegend, dem herrlichen

    Maastale entlang mit den felsigen

    Ufern einerseits und malerischen

    hügelligen Lande andrerseits; besonders

    kurz vor Namur mehren sich die Felsgesteine.

    Es liegen auch sehr viele Kalkbrennereien

    an diesen Felsbasen.

    9:00 morg im Bahnhof Namur; von der

    Stadt selbst bekamen wir nur einen Gesamtüberblick,

    es waren noch viele zerschossene

    Häuser zu sehen, dann die große

    Citadelle, die sich einem Bergrücken entlang

    stufenweise aufwärts erhebt mit

    riesig schweren Befestigungen. Von der

    Feste aus muß man einen Ausblick weit

    über das Maasgebiet haben.

    Abfahrt um 9:30, es geht wieder entlang

    der Maas, wo man alle Brücken

    gesprengt sieht, zum Teil, natürlich dort

    wo notwendig, wieder durch Behelfsbrücken

    ersetzt. Vorbei geht es an

    dem schönen Dinant mit seinem hoch am


  • January 25, 2019 17:19:57 Jan Hansen

    31. Dezember 1915.

    10 0 in Gütersloh Morgenkost durch Reissuppe;

    früh 6 0 gab es in Oebisfelde Morgenkaffe

    mit beschmiertem Brot.

    11 0  abds. in Herstall Verpflegung durch Konserven,

    die direkt ungenießbar waren.

    Wir in unserem Wagen (11 Unteroffiziere)

    brauten uns einen Punsch von den Punschessenzen

    u Weinen aus den Weihnachtszuckerln,

    so feierten wir also um 12 0 bei einem

    guten Glas Punsch "Prosit Neujahr",

    mit dem allgemeinen Wunsche auf

    den baldigen Frieden.


    Kriegsjahr 1916.

    1. Januar.

    Auf der Eisenbahnfahrt nach dem Westen.

    Früh 5 0 in Lüttich, wo es Morgenkost in

    einer stark angebrannten Erbsensuppe gab.

    6 0 ging es wieder weiter und von hier ab

    rechte Seite

    in eine für uns neue Gegend, dem herrlichen

    Maastale entlang mit den felsigen

    Ufern einerseits und malerischen

    hügelligen Lande andrerseits; besonders

    kurz vor Namur mehren sich die Felsgesteine.

    Es liegen auch sehr viele Kalkbrennereien

    an diesen Felsbasen.

    9 0 morg im Bahnhof Namur; von der

    Stadt selbst bekamen wir nur einen Gesamtüberblick,

    es waren noch viele zerschossene

    Häuser zu sehen, dann die große

    Citadelle, die sich einem Bergrücken entlang

    stufenweise aufwärts erhebt mit

    riesig schweren Befestigungen. Von der

    Feste aus muß man einen Ausblick weit

    über das Maasgebiet haben.

    Abfahrt um 9 30, es geht wieder entlang

    der Maas, wo man alle Brücken

    gesprengt sieht, zum Teil, natürlich dort

    wo notwendig, wieder durch Behelfsbrücken

    ersetzt. Vorbei geht es an

    dem schönen Dinant mit seinem hoch am


  • January 25, 2019 17:19:00 Jan Hansen

    31. Dezember 1915.

    10 0 in Gütersloh Morgenkost durch Reissuppe;

    früh 6 0 gab es in Oebisfelde Morgenkaffe

    mit beschmiertem Brot.

    11 0  abds. in Herstall Verpflegung durch Konserven,

    die direkt ungenießbar waren.

    Wir in unserem Wagen (11 Unteroffiziere)

    brauten uns einen Punsch von den Punschessenzen

    u Weinen aus den Weihnachtszuckerln,

    so feierten wir also um 12 0 bei einem

    guten Glas Punsch "Prosit Neujahr",

    mit dem allgemeinen Wunsche auf

    den baldigen Frieden.


    Kriegsjahr 1916.

    1. Januar.

    Auf der Eisenbahnfahrt nach dem Westen.

    Früh 5 0 in Lüttich, wo es Morgenkost in

    einer stark angebrannten Erbsensuppe gab.

    6 0 ging es wieder weiter und von hier ab

    rechte Seite

    in eine für uns neue Gegend, dem herrlichen

    Maastale entlang mit den felsigen

    Ufern einerseits und malerischen

    hügelligen Lande andrerseits; besonders

    kurz vor Namur mehren sich die Felsgesteine.

    Es liegen auch sehr viele Kalkbrennereien

    an diesen Felsbasen.

    9 0 morg im Bahnhof Namur; von der

    Stadt selbst bekamen wir nur einen Gesamtüberblick,

    es waren noch viele zerschossene

    Häuser zu sehen, dann die große

    Citadelle, die sich einem Bergrücken entlang

    stufenweise aufwärts erhebt mit

    riesig schweren Befestigungen. Von der

    Feste aus muß man einen Ausblick weit

    über das Maasgebiet haben.

    Abfahrt um 9 30, es geht wieder entlang

    der Maas, wo man alle Brücken

    gesprengt sieht, zum Teil, natürlich dort

    wo notwendig, wieder durch Behelfsbrücken

    ersetzt. Vorbei geht es an

    dem schönen Tinant mit seinem hoch am


  • January 25, 2019 17:15:35 Jan Hansen

    31. Dezember 1915.

    10 0 in Gütersloh Morgenkost durch Reissuppe;

    früh 6 0 gab es in Oebisfelde Morgenkaffe

    mit beschmiertem Brot.

    11 0  abds. in Herstall Verpflegung durch Konserven,

    die direkt ungenießbar waren.

    Wir in unserem Wagen (11 Unteroffiziere)

    brauten uns einen Punsch von den Punschessenzen

    u Weinen aus den Weihnachtszuckerln,

    so feierten wir also um 12 0 bei einem

    guten Glas Punsch "Prosit Neujahr",

    mit dem allgemeinen Wunsche auf

    den baldigen Frieden.


    Kriegsjahr 1916.

    1. Januar.

    Auf der Eisenbahnfahrt nach dem Westen.

    Früh 5 0 in Lüttich, wo es Morgenkost in

    einer stark angebrannten Erbsensuppe gab.

    6 0 ging es wieder weiter und von hier ab

    rechte Seite

    in eine für uns neue Gegend, dem herrlichen

    Maastale entlang mit den felsigen

    Ufern einerseits und malerischen

    hügelligen Lande andrerseits; besonders

    kurz vor Namur mehren sich die Felsgesteine.

    Es liegen auch sehr viele Kalkbrennereien

    an diesen Felsbasen.

    9 0 morg im Bahnhof Namur; von der

    Stadt selbst bekamen wir nur einen Gesamtüberblick,

    es waren noch viele zerschossene

    Häuser zu sehen, dann die große

    Citadelle, die sich einem Bergrücken entlang

    stufenweise aufwärts erhebt mit

    riesig schweren Befestigungen.


  • January 25, 2019 17:11:03 Jan Hansen

    31. Dezember 1915.

    10 0 in Gütersloh Morgenkost durch Reissuppe;

    früh 6 0 gab es in Oebisfelde Morgenkaffe

    mit beschmiertem Brot.

    11 0  abends in Herstall Verpflegung durch Konserven,

    die direkt ungenießbar waren.

    Wir in unserem Wagen (11 Unteroffiziere)

    brauten uns einen Punsch von den Punschessenzen

    u Weinen aus den Weihnachtszuckerln,

    so feierten wir also um 12 0 bei einem

    guten Glas Punsch "Prosit Neujahr",

    mit dem allgemeinen Wunsche auf

    den baldigen Frieden.


    Kriegsjahr 1916.

    1. Januar.

    Auf der Eisenbahnfahrt nach dem Westen.

    Früh 5 0 in Lüttich, wo es Morgenkost in

    einer stark angebrannten Erbsensuppe gab.

    6 0 ging es wieder weiter und von hier ab

    rechte Seite

    in eine für uns neue Gegend, dem herrlichen

    Maastale entlang mit den felsigen

    Ufern einerseits und malerischen

    hügelligen Lande andrerseits; besonders

    kurz vor Namur mehren sich die Felsgesteine.

    Es liegen auch sehr viele Kalkbrennereien

    an diesen Felsbasen.


  • January 25, 2019 17:03:34 Jan Hansen

    31. Dezember 1915.

    10 0 in Gütersloh Morgenkost durch Reissuppe;

    früh 6 0 gab es in Oebisfelde Morgenkaffe

    mit beschmiertem Brot.

    11 0  abends in Iberstall Verpflegung durch Konserven,

    die direkt ungenießbar waren.

    Wir in unserem Wagen (11 Unteroffiziere)

    brauten uns einen Punsch von den Punschessenzen

    u Weinen aus den Weihnachtszuckerln,

    so feierten wir also um 12 0 bei einem

    guten Glas Punsch "Prosit Neujahr",

    mit dem allgemeinen Wunsche auf

    den baldigen Frieden.


    Kriegsjahr 1916.

    1. Januar.

    Auf der Eisenbahnfahrt nach dem Westen.

    Früh 5 0 in Lüttich, wo es Morgenkost in

    einer stark angebrannten Erbsensuppe gab.

    6 0 ging es wieder weiter und von hier ab

    rechte Seite

    in eine für uns neue Gegend, dem herrlichen

    Maastale entlang mit den felsigen

    Ufern einerseits und malerischen

    hügelligen Lande andrerseits; besonders

    kurz vor ... mehren sich die Felsgesteine.

    Es liegen auch sehr viele Kalkbrennereien

    an diesen Felsbasen.


  • January 25, 2019 12:47:58 Jan Hansen

    31. Dezember 1915.

    10 0 in Gütersloh Morgenkost durch Reissuppe;

    früh 6 0 gab es in Oelbisfelde Morgenkaffe

    mit beschmiertem Brot.

    11 0  abends in Iberstall Verpflegung durch Konserven,

    die direkt ungenießbar waren.

    Wir in unserem Wagen (11 Unteroffiziere)

    brauten uns einen Punsch von den Punschessenzen

    u Weinen aus den Weihnachtszuckerln,

    so feierten wir also um 12 0 bei einem

    guten Glas Punsch "Prosit Neujahr",

    mit dem allgemeinen Wunsche auf

    den baldigen Frieden.


    Kriegsjahr 1916.

    1. Januar.

    Auf der Eisenbahnfahrt nach dem Westen.

    Früh 5 0 in Lüttich, wo es Morgenkost in

    einer stark angebrannten Erbsensuppe gab.

    6 0 ging es wieder weiter und von hier ab

    rechte Seite

    in eine für uns neue Gegend, dem herrlichen

    Maastale entlang mit den felsigen

    Ufern einerseits und malerischen

    hügelligen Lande andrerseits; besonders

    kurz vor ... mehren sich die Felsgesteine.

    Es liegen auch sehr viele Kalkbrennereien

    an diesen Felsbasen.


  • January 25, 2019 12:39:57 Jan Hansen

    31. Dezember 1915.

    10 0 in Gütersloh Morgenkost durch Reissuppe;

    früh 6 0 gab es in Oelbisfelde Morgenkaffe

    mit beschmiertem Brot.

    11 0  abends in Iberstall Verpflegung durch Konserven,

    die direkt ungenießbar waren.

    Wir in unserem Wagen (11 Unteroffiziere)

    brauten uns einen Punsch von den Punschessenzen

    u Weinen aus den Weihnachtszuckerln,

    so feierten wir also um 12 0 bei einem

    guten Glas Punsch "Prosit Neujahr",

    mit dem allgemeinen Wunsche auf

    den baldigen Frieden.


    Kriegsjahr 1916.

    1. Januar.

    Auf der Eisenbahnfahrt nach dem Westen.

    Früh 5 0 in Lüttich, wo es Morgenkost in

    einer stark angebrannten Erbsensuppe gab.

    6 0 ging es wieder weiter und von hier ab

    rechte Seite



  • January 25, 2019 12:39:48 Jan Hansen

    31. Dezember 1915.

    10 0 in Gütersloh Morgenkost durch Reissuppe;

    früh 6 0 gab es in Oelbisfelde Morgenkaffe

    mit beschmiertem Brot.

    11 0  abends in Iberstall Verpflegung durch Konserven,

    die direkt ungenießbar waren.

    Wir in unserem Wagen (11 Unteroffiziere)

    brauten uns einen Punsch von den Punschessenzen

    u Weinen aus den Weihnachtszuckerln,

    so feierten wir also um 12 0 bei einem

    guten Glas Punsch "Prosit Neujahr",

    mit dem allgemeinen Wunsche auf

    den baldigen Frieden.


    Kriegsjahr 1916.

    1. Januar.

    Auf der Eisenbahnfahrt nach dem Westen.

    Früh 5 0 in Lüttich, wo es Morgenkost in

    einer stark angebrannten Erbsensuppe gab.

    6 0 ging es wieder weiter und von hier ab



  • January 25, 2019 12:37:55 Jan Hansen

    31. Dezember 1915.

    10 0 in Gütersloh Morgenkost durch Reissuppe;

    früh 6 0 gab es in Oelbisfelde Morgenkaffe

    mit beschmiertem Brot.

    11 0  abends in Iberstall Verpflegung durch Konserven,

    die direkt ungenießbar waren.

    Wir in unserem Wagen (11 Unteroffiziere)

    brauten uns einen Punsch von den Punschessenzen

    u Weinen aus den Weihnachtszuckerln,

    so feierten wir also um 12 0 bei einem

    guten Glas Punsch "Prosit Neujahr",

    mit dem allgemeinen Wunsche auf

    den baldigen Frieden.


    Kriegsjahr 1916.

    1. Januar.

    Auf der Eisenbahnfahrt nach dem Westen.

    Früh 5 0 in Lüttich, wo es Morgenkost in

    einer stark angebrannten Erbsensuppe gab.

    6 0 ging es wieder weiter und von hier ab


  • January 25, 2019 12:36:02 Jan Hansen

    31. Dezember 1915.

    10 0 in Gütersloh Morgenkost durch Reissuppe;

    früh 6 0 gab es in Oelbisfelde Morgenkaffe

    mit beschmiertem Brot.

    11 0  abends in Iberstall Verpflegung durch Konserven,

    die direkt ungenießbar waren.

    Wir in unserem Wagen (11 Unteroffiziere)

    brauten uns einen Punsch von den Punschessenzen

    u Weinen aus den Weihnachtszuckerln,

    so feierten wir also um 12 0 bei einem

    guten Glas Punsch "Prosit Neujahr",

    mit dem allgemeinen Wunsche auf

    den baldigen Frieden.


    Kriegsjahr 1916.

    1. Januar.



  • January 25, 2019 12:18:52 Jan Hansen

    31. Dezember 1915.

    10 0 in Gütersloh Morgenkost durch Reissuppe;

    früh 0 0 gab es in Oelbisfelde Morgenkaffe

    mit beschmiertem Brot.



  • January 25, 2019 12:18:48 Jan Hansen

    31. Dezember 1915.

    10 0 in Gütersloh Morgenkost durch Reissuppe;

    früh 0 0 gab es in Oelbisfelde Morgenkaffe mit beschmiertem Brot.



  • January 25, 2019 12:17:29 Jan Hansen

    31. Dezember 1915.

    10 0 in Gütersloh Morgenkost durch Reissuppe



  • January 25, 2019 12:17:05 Jan Hansen

    31. Dezember 1915.

    10 0 in Gütersloh



  • January 25, 2019 12:15:28 Jan Hansen

Description

Save description
  • 51.9071574||8.3846329||

    Gütersloh

  • 52.4391516||10.9850982||

    Oebisfelde

  • 50.660973||5.6231515||

    Herstall

  • 50.4690839||4.8624561||

    Namur

  • 50.261172||4.9080537||

    Dinant

Location(s)
  • Document location Gütersloh
  • Additional document location Oebisfelde
  • Additional document location Herstall
  • Additional document location Namur
  • Additional document location Dinant


ID
1433 / 13430
Source
http://europeana1914-1918.eu/...
Contributor
Boscher-Haering, Annette
License
http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/


December 31, 1915 – January 1, 1916
  • Deutsch

  • Western Front

  • Neujahr
  • Remembrance



Notes and questions

Login to leave a note