Christian Nikolaus Paulsen - Kriegsschäden in Deutsch-Südwest-Afrika

Title in English
Christian Nikolaus Paulsen - war damages in South-West Afrika

Description
Christian Nikolaus Paulsen (geb. 1885 in Büttjebüll (Schleswig-Holstein)) absolvierte von 1902 bis 1905 eine Maurerlehre im Raum Husum. Von 1905 bis 1908 besuchte er die Königlich Preußische Baugewerkeschule in Buxtehude. Er legte dort die Reifeprüfung ab und war fortan als Bausekretär tätig. Nach seinem Wehrdienst (1908-1910) im Pinonierbataillon 9 arbeitete er ab 1912 als Tiefbauingenieur in Deutsch-Südwest-Afrika. Kurz nach Beginn des Ersten Weltkrieges wurde er am 9. August 1914 zur Verstärkung der Schutztruppe eingezogen und kämpfte am 26. April 1915 bei Trekkopje. Hier muß er in Kriegsgefangenschaft geraten sein, aus der er im 12. Juli 1915 aufgrund des Vertrages von Khorab (9. Juli 1915) wieder entlassen wurde. 1919 kehrte er nach Deutschland zurück und war dort bis 1920 in der Kolonialverwaltung, danach im Bauamt in Berlin tätig. Als Angehöriger der Organisation Todt gilt er seit 1944 als vermißt. Nachdem er im Juli 1915 aus der Kriegsgefangenschaft entlassen worden war, kehrte er zu seinem Wohnsitz in Swakopmund zurück. Diesen fand er zerstört vor. Aus den Trümmern konnte er allerdings seine Geburtsurkunde aus dem Jahre 1885 (Abschrift 1905) bergen. Um diese weiter verwenden zu können, versah er sie mit folgender handschriftlicher Notiz, die sich bis heute erhalten hat: „Anliegende Geburtsurkunde ist kriegsbeschädigt! Sie wurde 1914 von den Engländern beim Ausrauben meiner Wohnung in Swakopmund weggeworfen. Nach Beendigung der Feindseligkeiten in Südwest fand ich sie mit anderen Papieren zwischen Gerümpel wieder. Ich hoffe, daß sie trotz ihres mitgenommenen Zustandes von ihrer Beweiskraft nichts eingebüßt hat. Paulsen“

Summary description of items
1914 durch britische Truppen in Swakopmund (Deutsch-Südwest-Afrika) beschädigte Geburtsurkunde aus Deutschland (1885, Abschrift 1905).

Transcription status
Not started 0 %
Edit 0 %
Review 50 %
Complete 50 %
ID
14185
Source
http://europeana1914-1918.eu/...
Number of items
4
Person
Christian Nikolaus Paulsen
Born: December 21, 1885 in Büttjebüll, Kreis Husum
Origin date
1914 – 1930
Language
Deutsch
Keywords
Artillery, Prisoners of War
Front
African Wars
Location
Swakopmund, Deutsch-Südwest-Afrika
Contributor
Christa Schütte, Münster
License
http://creativecommons.org/publicdomain/zero/1.0/
  • -22.6735384||14.528234500000053||
    Christian Nikolaus Paulsen - Kriegsschäden in Deutsch-Südwest-Afrika

    Swakopmund, Deutsch-Südwest-Afrika

    Document:
    Christian Nikolaus Paulsen - Kriegsschäden in Deutsch-Südwest-Afrika

    View document

    ||