Feldpost der Brüder Georg und Carl Popp, item 28

Edit transcription:
...
Transcription saved
Enhance your transcribing experience by using full-screen mode

Transcription

You have to be logged in to transcribe. Please login or register and click the pencil-button again

        Nowo Alexandrowska d. 21.7.17.

  Mein lieber Carl !   Durch Deinen lieben alten

Herrn im Besitz Deiner Adresse beeile ich mich Dir

sofort zu schreiben, nach Deiner letzten Äußerung

nahm ich an Du seiest schon wieder bei Fr...s

aber Gott sei Dank kannst Du noch in der Heimat

weilen, vielleicht sehen wir uns dann

nächsten Monat im lieben Leipzig !

   Bin nun bald schon 2 Monate hier im Lazarett

in Zahnbehandlung, Vereiterung durch Influenza.

     Kanns aushalten, habe die Meldestelle der

div diversen? Zahnkranken unter mir, viel freie Zeit,

doch wenig essen, wie überall. Fast jeden

Tag wird gebadet u. geangelt im See.

    So nun genug von mir, wie gehts Dir

mein lieber Karl, bist Du etwa gar II. G. ?

Hoffe bestimmt in nächster Zeit von Dir zu

hören. Grüße vor allen Dingen auch

Deinen lieben Vater u. danke im herzlich

für die Zeilen. Was gibts sonst Neues in

der Heimat ? Hier seit gestern ununterbrochen

Trommelfeuer, Junge! Junge! Schwere

Brocken! Da kann man froh sein, daß

man nicht dabei ist.

                       Also l(ieber) Karl schreibe bald.

       herzlich grüßend bin Dein alter Freund

                                               Paul Steinert.

Hast Du gelesen, unser Schulkamerad Heinberger

ist auch gefallen, als Komp Führer.

Transcription saved

        Nowo Alexandrowska d. 21.7.17.

  Mein lieber Carl !   Durch Deinen lieben alten

Herrn im Besitz Deiner Adresse beeile ich mich Dir

sofort zu schreiben, nach Deiner letzten Äußerung

nahm ich an Du seiest schon wieder bei Fr...s

aber Gott sei Dank kannst Du noch in der Heimat

weilen, vielleicht sehen wir uns dann

nächsten Monat im lieben Leipzig !

   Bin nun bald schon 2 Monate hier im Lazarett

in Zahnbehandlung, Vereiterung durch Influenza.

     Kanns aushalten, habe die Meldestelle der

div diversen? Zahnkranken unter mir, viel freie Zeit,

doch wenig essen, wie überall. Fast jeden

Tag wird gebadet u. geangelt im See.

    So nun genug von mir, wie gehts Dir

mein lieber Karl, bist Du etwa gar II. G. ?

Hoffe bestimmt in nächster Zeit von Dir zu

hören. Grüße vor allen Dingen auch

Deinen lieben Vater u. danke im herzlich

für die Zeilen. Was gibts sonst Neues in

der Heimat ? Hier seit gestern ununterbrochen

Trommelfeuer, Junge! Junge! Schwere

Brocken! Da kann man froh sein, daß

man nicht dabei ist.

                       Also l(ieber) Karl schreibe bald.

       herzlich grüßend bin Dein alter Freund

                                               Paul Steinert.

Hast Du gelesen, unser Schulkamerad Heinberger

ist auch gefallen, als Komp Führer.


Transcription history
  • November 14, 2018 16:54:21 Xip K

            Nowo Alexandrowska d. 21.7.17.

      Mein lieber Carl !   Durch Deinen lieben alten

    Herrn im Besitz Deiner Adresse beeile ich mich Dir

    sofort zu schreiben, nach Deiner letzten Äußerung

    nahm ich an Du seiest schon wieder bei Fr...s

    aber Gott sei Dank kannst Du noch in der Heimat

    weilen, vielleicht sehen wir uns dann

    nächsten Monat im lieben Leipzig !

       Bin nun bald schon 2 Monate hier im Lazarett

    in Zahnbehandlung, Vereiterung durch Influenza.

         Kanns aushalten, habe die Meldestelle der

    div diversen? Zahnkranken unter mir, viel freie Zeit,

    doch wenig essen, wie überall. Fast jeden

    Tag wird gebadet u. geangelt im See.

        So nun genug von mir, wie gehts Dir

    mein lieber Karl, bist Du etwa gar II. G. ?

    Hoffe bestimmt in nächster Zeit von Dir zu

    hören. Grüße vor allen Dingen auch

    Deinen lieben Vater u. danke im herzlich

    für die Zeilen. Was gibts sonst Neues in

    der Heimat ? Hier seit gestern ununterbrochen

    Trommelfeuer, Junge! Junge! Schwere

    Brocken! Da kann man froh sein, daß

    man nicht dabei ist.

                           Also l(ieber) Karl schreibe bald.

           herzlich grüßend bin Dein alter Freund

                                                   Paul Steinert.

    Hast Du gelesen, unser Schulkamerad Heinberger

    ist auch gefallen, als Komp Führer.


  • November 14, 2018 16:53:10 Xip K

            Nowo Alexandrowska d. 21.7.17.

      Mein lieber Carl !   Durch Deinen lieben alten

    Herrn im Besitz Deiner Adresse beeile ich mich Dir

    sofort zu schreiben, nach Deiner letzten Äußerung

    nahm ich an Du seiest schon wieder bei Fr...s

    aber Gott sei Dank kannst Du noch in der Heimat

    weilen, vielleicht sehen wir uns dann

    nächsten Monat im lieben Leipzig !

       Bin nun bald schon 2 Monate hier im Lazarett

    in Zahnbehandlung, Vereiterung durch Influenza.

         Kanns aushalten, habe die Meldestelle der

    div diversen? Zahnkranken unter mir, viel freie Zeit,

    doch wenig essen, wie überall. Fast jeden

    Tag wird gebadet u. geangelt im See.

        So nun genug von mir, wie gehts Dir

    mein lieber Karl, bist Du etwa gar II. G. ?

    Hoffe bestimmt in nächster Zeit von Dir zu

    hören. Grüße vor allen Dingen auch

    Deinen lieben Vater u. danke im herzlich

    für die Zeilen. Was gibts sonst Neues in

    der Heimat ? Hier seit gestern ununterbrochen

    Trommelfeuer, Junge ! Junge ! Schwere

    Brocken ! Da kann man froh sein, daß

    man nicht dabei ist.

                           Also l(ieber) Karl schreibe bald.

           herzlich grüßend bin Dein alter Freund

                                                   Paul Steinert.

    Hast Du gelesen, unser Schulkamerad Heinberger

    ist auch gefallen, als Komp Führer.


  • November 14, 2018 16:51:31 Xip K

            Nowo Alexandrowska d. 21.7.17.

      Mein lieber Carl !   Durch Deinen lieben alten

    Herrn im Besitz Deiner Adresse beeile ich mich Dir

    sofort zu schreiben, nach Deiner letzten Äußerung

    nahm ich an Du seiest schon wieder bei Fr...s

    aber Gott sei Dank kannst Du noch in der Heimat

    weilen, vielleicht sehen wir uns dann

    nächsten Monat im lieben Leipzig !

       Bin nun bald schon 2 Monate hier im Lazarett

    in Zahnbehandlung, Vereiterung durch Influenza.

         Kanns aushalten, habe die Meldestelle der

    div diversen? Zahnkranken unter mir, viel freie Zeit,

    doch wenig essen, wie überall. Fast jeden

    Tag wird gebadet u. geangelt im See.


      .So nun?..  genug von mir, wie gehts Dir

    mein lieber Karl, bist Du etwa gar II. G. ?

    Hoffe bestimmt in nächster Zeit von Dir zu

    hören. Grüße vor allen Dingen auch

    Deinen lieben Vater u. danke im herzlich

    für die Zeilen. Was gibts sonst Neues in

    der Heimat ? Hier seit gestern ununterbrochen

    Trommelfeuer, Junge ! Junge ! Schwere

    Brocken ! Da kann man froh sein, daß

    man nicht dabei ist.

                           Also l(ieber) Karl schreibe bald.

           herzlich grüßend bin Dein alter Freund

                                                   Paul Steinert.

    Hast Du gelesen, unser Schulkamerad Heinberger

    ist auch gefallen, als Komp Führer.


  • May 16, 2017 09:08:13 Eva Anna Welles (AUT)

            Nowo Alexandrowska d. 21.7.17.

      Mein lieber Carl !   Durch Deinen lieben alten

    Herrn im Besitz Deiner Adresse beeile ich mich Dir

    sofort zu schreiben, nach Deiner letzten Äußerung

    nahm ich an Du seiest schon wieder bei ...

    aber Gott sei Dank kannst Du noch in der Heimat

    weilen, vielleicht sehen wir uns dann

    nächsten Monat im lieben Leipzig !

       Bin nun bald schon 2 Monate hier im Lazarett

    in Zahnbehandlung, Vereiterung durch Influenza.

         Kanns aushalten, habe den ..stelle.  den

    die Zahnkranken unter mir, viel freie Zeit,

    doch wenig essen, wie überall. Fast jeden

    Tag wird gebadet u. geangelt im See.


      .So nun?..  genug von mir, wie gehts Dir

    mein lieber Karl, bist Du etwa gar II. G. ?

    Hoffe bestimmt in nächster Zeit von Dir zu

    hören. Grüße vor allen Dingen auch

    Deinen lieben Vater u. danke im herzlich

    für die Zeilen. Was gibts sonst Neues in

    der Heimat ? Hier seit gestern ununterbrochen

    Trommelfeuer, Junge ! Junge ! Schwere

    Brocken ! Da kann man froh sein, daß

    man nicht dabei ist.

                           Also l(ieber) Karl schreibe bald.

           herzlich grüßend bin Dein alter Freund

                                                   Paul Steinert.

    Hast Du gelesen, unser Schulkamerad Heinberger

    ist auch gefallen, als Komp Führer.


  • March 31, 2017 23:02:56 Rolf Kranz

            Nowo Alexandrowska d. 21.7.17.

      Mein lieber Carl !   Durch Deinen alten

    Herrn im Besitz Deiner Adresse beeile ich mich Dir

    sofort zu schreiben, nach Deiner letzten Äußerung

    nahm ich an Du seiest schon wieder bei ...

    aber Gott sei Dank kannst Du noch in der Heimat

    weilen, vielleicht sehen wir uns dann

    nächsten Monat im lieben Leipzig !

       Bin nun bald schon 2 Monate hier im Lazarett

    in Zahnbehandlung, Vereiterung durch Influenza.

         Kanns aushalten, habe den ...  den

    die Zahnkranken   ,  ... viel freie Zeit,

    doch wenig essen, wie überall. Fast jeden

    Tag wird gebadet u. geangelt im See.

       ...  genug von mir, wie gehts Dir

    mein lieber Karl, bist Du etwa zur II. G. ?

    Hoffe bestimmt in nächster Zeit von Dir zu

    hören. Grüße vor allen Dingen auch

    Deinen lieben Vater u. danke im herzlich

    für die Zeilen. Was gibts sonst Neues in

    der Heimat ? Hier seit gestern ununterbrochen

    Trommelfeuer, Junge ! Junge ! Schwere

    Brocken ! Da kann man froh sein, daß

    man nicht dabei ist.

                           Also l. Karl schreibe bald.

           herzlich grüßend bin Dein alter Freund

                                                   Paul Steinert.

    Hast Du gelesen, unser Schulkamerad Heinberger

    ist auch gefallen, als Komp Führer.


  • March 11, 2017 08:52:02 Rolf Kranz

            Nowo ......grandonsk d. 21.7.17.

      Mein lieber Carl !   Durch Deinen alten

    Herrn im Besitz Deiner Adresse beeile ich mich Dir

    sofort zu schreiben, nach Deiner letzten Äußerung

    nahm ich an Du seiest schon wieder bei ...

    aber Gott sei Dank kannst Du noch in der Heimat

    weilen, vielleicht sehen wir uns dann

    nächsten Monat im lieben Leipzig !

       Bin nun bald schon 2 Monate hier im Lazarett

    in Zahnbehandlung, Vereiterung durch ...

        Kanns aushalten, habe den ...  den

    die Zahnkranken   ,  ... viel freie Zeit,

    doch wenig essen, wie überall. Fast jeden

    Tag wird gebadet u. geangelt im See.

       ...  genug von mir, wie gehts Dir

    mein lieber Karl, bist Du etwa zur II. G. ?

    Hoffe bestimmt in nächster Zeit von Dir zu

    hören. Grüße vor allen Dingen auch

    Deinen lieben Vater u. danke im herzlich

    für die Zeilen. Was gibts sonst Neues in

    der Heimat ? Hier seit gestern ununterbrochen

    Trommelfeuer, Junge ! Junge ! Schwere

    Brocken ! Da kann man froh sein, daß

    man nicht dabei ist.

                           Also l. Karl schreibe bald.

           herzlich grüßend bin Dein alter Freund

                                                   Paul Steinert.

    Hast Du gelesen, unser Schulkamerad Heinberger

    ist auch gefallen, als Komp Führer.


  • March 1, 2017 20:30:06 Rolf Kranz

            Nowo ......grandonsk d. 21.7.17.

      Mein lieber Carl !   Durch Deinen alten

    Herrn im Besitz Deiner Adresse beeile ich mich Dir

    sofort zu schreiben, nach Deiner letzten Äußerung

    nahm ich an Du seiest schon wieder bei ...

    aber Gott sei Dank kannst Du noch in der Heimat

    weilen, vielleicht sehen wir uns dann

    nächsten Monat im lieben Leipzig !

       Bin nun bald schon 2 Monate hier im Lazarett

    in Zahnbehandlung, Vereiterung durch ...

        Kanns aushalten, habe den ...  den

    die Zahnkranken   ,  ... viel freie Zeit,

    doch wenig essen, wie überall. Fast jeden

    Tag wird gebadet u. geangelt im See.

       ...  genug von mir, wie gehts Dir

    mein lieber Karl, bist Du etwa zur II. G. ?

    Hoffe bestimmt in nächster Zeit von Dir zu

    hören. Grüße vor allen Dingen auch

    Deinen lieben Vater u. danke im herzlich

    für die Zeilen. Was gibts sonst Neues in

    der Heimat ? Hier seit gestern ununterbrochen

    Trommelfeuer, Junge ! Junge ! Schwere

    Brocken ! Da kann man froh sein, daß

    man nicht dabei ist.

                           Also l. Karl schreibe bald.

           herzlich grüßend bin Dein alter Freund

                                                   Paul Kleinert.

    Hast Du gelesen, unser Schulkamerad Heinberger

    ist auch gefallen, als Komp Führer.


Description

Save description
  • 50.1734181||3.2365724||

    Cambrai, Frankreich

    ||1
Location(s)
  • Story location Cambrai, Frankreich


ID
12997 / 199804
Source
http://europeana1914-1918.eu/...
Contributor
Uta Hentschel
License
http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/


July 21, 1917
  • Deutsch

  • Eastern Front

  • Propaganda
  • Trench Life



Notes and questions

Login to leave a note