Hans Weber nimmt an der Schlacht beim Schloss Polderhoek teil, item 25

Edit transcription:
...
Transcription saved
Enhance your transcribing experience by using full-screen mode

Transcription

You have to be logged in to transcribe. Please login or register and click the pencil-button again

 ..linke Seite.langsam vorwärts zu gehen.

Herzlichst Hans

_________________________________________________________

Bercelaere, 31.10.14

Liebe Eltern!

Schnell noch einen Gruß. Solches Schrappnellfeuer

wie heute hatte ich noch nicht erlebt. Alles wohl.

Heute seid Ihr nach Schweizermühle gefahren.

Herzlichst Hans

_________________________________________________________

Bercelaere, 1.11.14

Liebe Eltern!

Heute früh als ich meine Stellung um 5 Uhr

beziehen wollte, fand ich, daß die Engländer um 1000 m

zurückgegangen waren und ihre fast sturmfreie

Stellung geräumt hatten. Das hat uns viel Opfer

erspart. Kugeln und Granaten umpfeifen uns

auch heute. Aber wir sind nicht eingesetzt worden.

Ich sitze neben dem jungen Dittrich an einer sonnigen

Hauswand und lasse den Dingen freien Lauf.

Bin sehr abgestumpft gegen alles. Habe schon viele

Feldpost erhalten. Vielen Dank

Herzlichste Grüße Hans

 ..rechte Seite.

8 km östlich von Ypern, den 2.11.14

Liebe Eltern!

Wir erleben einen kleinen Teil der Schlacht

bei Ypern, wo wohl die Entscheidung fallen soll.

Wir stehen den englischen Garden gegenüber mit

unseren           sehr zusammengeschmolzenen

Soldaten. Wir sind Zeugen eines großen Artillerie-

Kampfes der uns teilweise schmerzlich berührt.

Vielen Dank für die schöne Feldpost. Schokolade

und einige Zigaretten könnt Ihr immer schicken.

In dem unübersichtlichen Gelände und bei der

starken feindlichen Artillerie sind Maschinengewehre

nur schlecht zu verwenden. Die Engländer

sind gar kein zu verachtender Gegner. Sie wissen

das Gelände vortrefflich auszunutzen. Überfallen

haben sie uns aber noch nicht. Sie gehen nie

aus ihren Gräben heraus. Wie wars in

Schweizermühle? Ich beneide Euch um diese Reise. Habt

Ihr auch so schönes Wetter wie wir?

Grüßt Alle von mir herzlichst

Hans

Schickt Feldpostschreibpapier

Soeben das eiserne Kreuz erhalten. 

Transcription saved

 ..linke Seite.langsam vorwärts zu gehen.

Herzlichst Hans

_________________________________________________________

Bercelaere, 31.10.14

Liebe Eltern!

Schnell noch einen Gruß. Solches Schrappnellfeuer

wie heute hatte ich noch nicht erlebt. Alles wohl.

Heute seid Ihr nach Schweizermühle gefahren.

Herzlichst Hans

_________________________________________________________

Bercelaere, 1.11.14

Liebe Eltern!

Heute früh als ich meine Stellung um 5 Uhr

beziehen wollte, fand ich, daß die Engländer um 1000 m

zurückgegangen waren und ihre fast sturmfreie

Stellung geräumt hatten. Das hat uns viel Opfer

erspart. Kugeln und Granaten umpfeifen uns

auch heute. Aber wir sind nicht eingesetzt worden.

Ich sitze neben dem jungen Dittrich an einer sonnigen

Hauswand und lasse den Dingen freien Lauf.

Bin sehr abgestumpft gegen alles. Habe schon viele

Feldpost erhalten. Vielen Dank

Herzlichste Grüße Hans

 ..rechte Seite.

8 km östlich von Ypern, den 2.11.14

Liebe Eltern!

Wir erleben einen kleinen Teil der Schlacht

bei Ypern, wo wohl die Entscheidung fallen soll.

Wir stehen den englischen Garden gegenüber mit

unseren           sehr zusammengeschmolzenen

Soldaten. Wir sind Zeugen eines großen Artillerie-

Kampfes der uns teilweise schmerzlich berührt.

Vielen Dank für die schöne Feldpost. Schokolade

und einige Zigaretten könnt Ihr immer schicken.

In dem unübersichtlichen Gelände und bei der

starken feindlichen Artillerie sind Maschinengewehre

nur schlecht zu verwenden. Die Engländer

sind gar kein zu verachtender Gegner. Sie wissen

das Gelände vortrefflich auszunutzen. Überfallen

haben sie uns aber noch nicht. Sie gehen nie

aus ihren Gräben heraus. Wie wars in

Schweizermühle? Ich beneide Euch um diese Reise. Habt

Ihr auch so schönes Wetter wie wir?

Grüßt Alle von mir herzlichst

Hans

Schickt Feldpostschreibpapier

Soeben das eiserne Kreuz erhalten. 


Transcription history
  • May 23, 2018 17:09:31 Beate Jochem

     ..linke Seite.langsam vorwärts zu gehen.

    Herzlichst Hans

    _________________________________________________________

    Bercelaere, 31.10.14

    Liebe Eltern!

    Schnell noch einen Gruß. Solches Schrappnellfeuer

    wie heute hatte ich noch nicht erlebt. Alles wohl.

    Heute seid Ihr nach Schweizermühle gefahren.

    Herzlichst Hans

    _________________________________________________________

    Bercelaere, 1.11.14

    Liebe Eltern!

    Heute früh als ich meine Stellung um 5 Uhr

    beziehen wollte, fand ich, daß die Engländer um 1000 m

    zurückgegangen waren und ihre fast sturmfreie

    Stellung geräumt hatten. Das hat uns viel Opfer

    erspart. Kugeln und Granaten umpfeifen uns

    auch heute. Aber wir sind nicht eingesetzt worden.

    Ich sitze neben dem jungen Dittrich an einer sonnigen

    Hauswand und lasse den Dingen freien Lauf.

    Bin sehr abgestumpft gegen alles. Habe schon viele

    Feldpost erhalten. Vielen Dank

    Herzlichste Grüße Hans

     ..rechte Seite.

    8 km östlich von Ypern, den 2.11.14

    Liebe Eltern!

    Wir erleben einen kleinen Teil der Schlacht

    bei Ypern, wo wohl die Entscheidung fallen soll.

    Wir stehen den englischen Garden gegenüber mit

    unseren           sehr zusammengeschmolzenen

    Soldaten. Wir sind Zeugen eines großen Artillerie-

    Kampfes der uns teilweise schmerzlich berührt.

    Vielen Dank für die schöne Feldpost. Schokolade

    und einige Zigaretten könnt Ihr immer schicken.

    In dem unübersichtlichen Gelände und bei der

    starken feindlichen Artillerie sind Maschinengewehre

    nur schlecht zu verwenden. Die Engländer

    sind gar kein zu verachtender Gegner. Sie wissen

    das Gelände vortrefflich auszunutzen. Überfallen

    haben sie uns aber noch nicht. Sie gehen nie

    aus ihren Gräben heraus. Wie wars in

    Schweizermühle? Ich beneide Euch um diese Reise. Habt

    Ihr auch so schönes Wetter wie wir?

    Grüßt Alle von mir herzlichst

    Hans

    Schickt Feldpostschreibpapier

    Soeben das eiserne Kreuz erhalten. 

  • May 23, 2018 17:09:15 Beate Jochem

     ..linke Seite.langsam vorwärts zu gehen.

    Herzlichst Hans

    _________________________________________________________

    Bercelaere, 31.10.14

    Liebe Eltern!

    Schnell noch einen Gruß. Solches Schrappnellfeuer

    wie heute hatte ich noch nicht erlebt. Alles wohl.

    Heute seid Ihr nach Schweizermühle gefahren.

    Herzlichst Hans

    _________________________________________________________

    Bercelaere, 1.11.14

    Liebe Eltern!

    Heute früh als ich meine Stellung um 5 Uhr

    beziehen wollte, fand ich, daß die Engländer um 1000 m

    zurückgegangen waren und ihre fast sturmfreie

    Stellung geräumt hatten. Das hat uns viel Opfer

    erspart. Kugeln und Granaten umpfeifen uns

    auch heute. Aber wir sind nicht eingesetzt worden.

    Ich sitze neben dem jungen Dittrich an einer sonnigen

    Hauswand und lasse den Dingen freien Lauf.

    Bin sehr abgestumpft gegen alles. Habe schon viele

    Feldpost erhalten. Vielen Dank

    Herzlichste Grüße Hans

     ..rechte Seite.

    8 km östlich von Ypern, den 2.11.14

    Liebe Eltern!

    Wir erleben einen kleinen Teil der Schlacht

    bei Ypern, wo wohl die Entscheidung fallen soll.

    Wir stehen den englischen Garden gegenüber mit

    unseren           sehr zusammengeschmolzenen

    Soldaten. Wir sind Zeugen eines großen Artillerie-

    Kampfes der uns teilweise schmerzlich berührt.

    Vielen Dank für die schöne Feldpost. Schokolade

    und einige Zigaretten könnt Ihr immer schicken.

    In dem unübersichtlichen Gelände und bei der

    starken feindlichen Artillerie sind Maschinengewehre

    nur schlecht zu verwenden. Die Engländer

    sind gar kein zu verachtender Gegner. Sie wissen

    das Gelände vortrefflich auszunutzen. Überfallen

    haben sie uns aber noch nicht. Sie gehen nie

    aus ihren Gräben heraus. Wie wars in

    Schweizermühle? Ich beneide Euch um diese Reise. Habt

    Ihr auch so schönes Wetter wie wir?

    Grüßt Alle von mir herzlichst

    Hans

    Schickt Feldpostschreibpapier

    Soeben das eiserne Kreuz erhalten.


  • May 23, 2018 17:08:57 Beate Jochem

     ..linke Seite.langsam vorwärts zu gehen.

    Herzlichst Hans

    _________________________________________________________

    Bercelaere, 31.10.14

    Liebe Eltern!

    Schnell noch einen Gruß. Solches Schrappnellfeuer

    wie heute hatte ich noch nicht erlebt. Alles wohl.

    Heute seid Ihr nach Schweizermühle gefahren.

    Herzlichst Hans

    _________________________________________________________

    Bercelaere, 1.11.14

    Liebe Eltern!

    Heute früh als ich meine Stellung um 5 Uhr

    beziehen wollte, fand ich, daß die Engländer um 1000 m

    zurückgegangen waren und ihre fast sturmfreie

    Stellung geräumt hatten. Das hat uns viel Opfer

    erspart. Kugeln und Granaten umpfeifen uns

    auch heute. Aber wir sind nicht eingesetzt worden.

    Ich sitze neben dem jungen Dittrich an einer sonnigen

    Hauswand und lasse den Dingen freien Lauf.

    Bin sehr abgestumpft gegen alles. Habe schon viele

    Feldpost erhalten. Vielen Dank

    Herzlichste Grüße Hans

     ..rechte Seite.

    8 km östlich von Ypern, den 2.11.14

    Liebe Eltern!

    Wir erleben einen kleinen Teil der Schlacht

    bei Ypern, wo wohl die Entscheidung fallen soll.

    Wir stehen den englischen Garden gegenüber mit

    unseren           sehr zusammengeschmolzenen

    Soldaten. Wir sind Zeugen eines großen Artillerie-

    Kampfes der uns teilweise schmerzlich berührt.

    Vielen Dank für die schöne Feldpost. Schokolade

    und einige Zigaretten könnt Ihr immer schicken.

    In dem unübersichtlichen Gelände und bei der

    starken feindlichen Artillerie sind Maschinengewehre

    nur schlecht zu verwenden. Die Engländer

    sind gar kein zu verachtender Gegner. Sie wissen

    das Gelände vortrefflich auszunutzen. Überfallen

    haben sie uns aber noch nicht. Sie gehen nie

    aus ihren Gräben heraus. Wie wars 

    Schweizermühle? Ich beneide Euch um diese Reise. Habt

    Ihr auch so schönes Wetter wie wir?

    Grüßt Alle von mir herzlichst

    Hans

    Schickt Feldpostschreibpapier

    Soeben das eiserne Kreuz erhalten.


  • May 23, 2018 17:07:02 Beate Jochem

     ..linke Seite.langsam vorwärts zu gehen.

    Herzlichst Hans

    _________________________________________________________

    Bercelaere, 31.10.14

    Liebe Eltern!

    Schnell noch einen Gruß. Solches Schrappnellfeuer

    wie heute hatte ich noch nicht erlebt. Alles wohl.

    Heute seid Ihr nach Schweizermühle gefahren.

    Herzlichst Hans

    _________________________________________________________

    Bercelaere, 1.11.14

    Liebe Eltern!

    Heute früh als ich meine Stellung um 5 Uhr

    beziehen wollte, fand ich, daß die Engländer um 1000 m

    zurückgegangen waren und ihre fast sturmfreie

    Stellung geräumt hatten. Das hat uns viel Opfer

    erspart. Kugeln und Granaten umpfeifen uns

    auch heute. Aber wir sind nicht eingesetzt worden.

    Ich sitze neben dem jungen Dittrich an einer sonnigen

    Hauswand und lasse den Dingen freien Lauf.

    Bin sehr abgestumpft gegen alles. Habe schon viele

    Feldpost erhalten. Vielen Dank

    Herzlichste Grüße Hans

     ..rechte Seite.

    8 km östlich von Ypern, den 2.11.14

    Liebe Eltern!

    Wir erleben einen kleinen Teil der Schlacht

    bei Ypern, wo wohl die Entscheidung fallen soll.

    Wir stehen den englischen Garden gegenüber mit

    unseren missingsehr zusammengeschmolzenen

    Soldaten. Wir sind Zeugen eines großen Artillerie-

    Kampfes der uns teilweise schmerzlich berührt.

    Vielen Dank für die schöne Feldpost. Schokolade

    und einige Zigaretten könnt Ihr immer schicken.

    In dem unübersichtlichen Gelände und bei der

    starken feindlichen Artillerie sind Maschinenge-

    wehre nur schlecht zu verwenden. Die Engländer

    sind gar kein zu verachtender Gegner. Sie wissen

    das Gelände vortrefflich auszunutzen. Überfallen

    haben sie uns aber noch nicht. Sie gehen nie

    aus ihren Gräben heraus. Wie wars in Schwei-

    zermühle? Ich beneide Euch um diese Reise. Habt

    Ihr auch so schönes Wetter wie wir?

    Grüßt Alle von mir herzlichst

    Hans

    Schict Feldpostschreibpapier

    Soeben das eiserne Kreuz erhalten.


  • September 9, 2017 19:27:34 Christian George

     ..linke Seite. sam vorwärts zu gehen.

    Herzlichst Hans


    Bercelaere, 31.10.14

    Liebe Eltern!

    Schnell noch einen Gruß. Solches Schrappnell-

    feuer wie heute hatte ich noch nicht erlebt. Alles wohl.

    Heute seid Ihr nach Schweizermühle gefahren.

    Herzlichst Hans


    Bercelaere, 1.11.14

    Liebe Eltern!

    Heute früh als ich meine Stellung um 5 Uhr

    beziehen wollte, fand ich, daß die Engländer um 1000 m

    zurückgegangen waren und ihre fast sturmfreie

    Stellung geräumt hatten. Das hat uns viel Opfer

    erspart. Kugeln und Granaten umpfeifen uns

    auch heute. Aber wir sind nicht eingesetzt worden.

    Ich sitze neben dem jungen Dittrich an einer sonni-

    gen Hauswand und lasse den Dingen freien Lauf.

    Bin sehr abgestumpft gegen alles. Habe schon viele

    Feldpost erhalten. Vielen Dank

    Herzlichste Grüße Hans

     ..rechte Seite.

    8 km östlich von Ypern, den 2.11.14

    Liebe Eltern!

    Wir erleben einen kleinen Teil der Schlacht

    bei Ypern, wo wohl die Entscheidung fallen soll.

    Wir stehen den englischen Garden gegenüber mit

    unseren missingsehr zusammengeschmolzenen

    Soldaten. Wir sind Zeugen eines großen Artillerie-

    Kampfes der uns teilweise schmerzlich berührt.

    Vielen Dank für die schöne Feldpost. Schokolade

    und einige Zigaretten könnt Ihr immer schicken.

    In dem unübersichtlichen Gelände und bei der

    starken feindlichen Artillerie sind Maschinenge-

    wehre nur schlecht zu verwenden. Die Engländer

    sind gar kein zu verachtender Gegner. Sie wissen

    das Gelände vortrefflich auszunutzen. Überfallen

    haben sie uns aber noch nicht. Sie gehen nie

    aus ihren Gräben heraus. Wie wars in Schwei-

    zermühle? Ich beneide Euch um diese Reise. Habt

    Ihr auch so schönes Wetter wie wir?

    Grüßt Alle von mir herzlichst

    Hans

    Schict Feldpostschreibpapier

    Soeben das eiserne Kreuz erhalten.


Description

Save description
  • 50.84788||3.024675||

    Bercelaere

  • 50.8492265||2.8779388||

    Ypern

  • 50.85306||14.0405701||

    Schweizermühle

  • 50.83964049999999||3.0112318000000187||

    Schlacht beim Schloss Polderhoek

    ||1
Location(s)
  • Story location Schlacht beim Schloss Polderhoek
  • Document location Bercelaere
  • Additional document location Ypern
  • Additional document location Schweizermühle
Login and add location


ID
12913 / 190570
Source
http://europeana1914-1918.eu/...
Contributor
Barbara Konrad
Licence
http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/


October 30, 1914 – November 2, 1914
Login to edit the languages
  • Deutsch

Login to edit the fronts
  • Western Front

Login to add keywords
  • Trench Life

Login and add links

Notes and questions

Login to leave a note