Erinnerungsbuch, item 137

Edit transcription:
...
Transcription saved
Enhance your transcribing experience by using full-screen mode

Transcription

You have to be logged in to transcribe. Please login or register and click the pencil-button again

- 3 -             Das Lied der heiligen Drei.            - 3 -


Um Missverständnisse zu vermeiden:

In jeder Strophe sind natürlich imm er 3 anders, aber immer ganz

bestimmt gemeinte.


Die 3 ist eine heilge Zahl,

Ihr Lied sei jetzt gesungen

Hier von uns allen ohne Wahl,

Die oft mit "Paukerson" gerungen.


Wir hatten in der Klasse 3,

Die glaubten gar zu sicher:

ie kämen wohl vom "Mündlichen" frei -

Es wurd' umso fürchterlicher!

Der eine machts mit Eleganz,

Der andre starb vorher aus Angst,

Der dritte musste ran,

Er musste zeigen,

Was "Faulheit" doch alles kann!


Wir hatten in der Klasse 3,

Die sprachen sehr verschiedentlich:

Der eine sagt immer "ja",

Der andre sagte immer nichts,

         Der dritte

         In der Mitte,

Der sagte nach 'ner Stunde viel

(Defekt am Ausspruchsventil!).


Wir haben in der Klasse 3,

Die "glauben" sehr verschiedentlich:

Der eine ist ein ganzer Jude,

Der andere ein ganzer Christ,

         Der dritte

         In der Mitte,

Dass Ihrs wisst!


Wir haben in der Klasse 3,

Die sind sehr fürs Theater,

Der eine liebt "Mutter Wolffen" sehr,

Der andre mehr den "Vater".

Doch stimmen sie alle ganz überein:

Sie lieben, sie schwärmen ganz ungemein

Für's "dicke Pummelchen" vom Deutschen Theater.

         Maria Fein.

Wir haben in der Klasse 3,

Die sind sehr grosse Dichter,

Der eine singt in Rhythmen frei,

Den andern binden die "Knittel".

         Der dritte

         In der Mitte

Der singt sein Tandaradei,

Er singt von Liebe und Leben....

Dass ich nicht etwa der dritte sei,

Das sagt das Verslein eben.

Transcription saved

- 3 -             Das Lied der heiligen Drei.            - 3 -


Um Missverständnisse zu vermeiden:

In jeder Strophe sind natürlich imm er 3 anders, aber immer ganz

bestimmt gemeinte.


Die 3 ist eine heilge Zahl,

Ihr Lied sei jetzt gesungen

Hier von uns allen ohne Wahl,

Die oft mit "Paukerson" gerungen.


Wir hatten in der Klasse 3,

Die glaubten gar zu sicher:

ie kämen wohl vom "Mündlichen" frei -

Es wurd' umso fürchterlicher!

Der eine machts mit Eleganz,

Der andre starb vorher aus Angst,

Der dritte musste ran,

Er musste zeigen,

Was "Faulheit" doch alles kann!


Wir hatten in der Klasse 3,

Die sprachen sehr verschiedentlich:

Der eine sagt immer "ja",

Der andre sagte immer nichts,

         Der dritte

         In der Mitte,

Der sagte nach 'ner Stunde viel

(Defekt am Ausspruchsventil!).


Wir haben in der Klasse 3,

Die "glauben" sehr verschiedentlich:

Der eine ist ein ganzer Jude,

Der andere ein ganzer Christ,

         Der dritte

         In der Mitte,

Dass Ihrs wisst!


Wir haben in der Klasse 3,

Die sind sehr fürs Theater,

Der eine liebt "Mutter Wolffen" sehr,

Der andre mehr den "Vater".

Doch stimmen sie alle ganz überein:

Sie lieben, sie schwärmen ganz ungemein

Für's "dicke Pummelchen" vom Deutschen Theater.

         Maria Fein.

Wir haben in der Klasse 3,

Die sind sehr grosse Dichter,

Der eine singt in Rhythmen frei,

Den andern binden die "Knittel".

         Der dritte

         In der Mitte

Der singt sein Tandaradei,

Er singt von Liebe und Leben....

Dass ich nicht etwa der dritte sei,

Das sagt das Verslein eben.


Transcription history
  • April 20, 2018 13:05:19 Chrissie Lutze

    - 3 -             Das Lied der heiligen Drei.            - 3 -


    Um Missverständnisse zu vermeiden:

    In jeder Strophe sind natürlich imm er 3 anders, aber immer ganz

    bestimmt gemeinte.


    Die 3 ist eine heilge Zahl,

    Ihr Lied sei jetzt gesungen

    Hier von uns allen ohne Wahl,

    Die oft mit "Paukerson" gerungen.


    Wir hatten in der Klasse 3,

    Die glaubten gar zu sicher:

    ie kämen wohl vom "Mündlichen" frei -

    Es wurd' umso fürchterlicher!

    Der eine machts mit Eleganz,

    Der andre starb vorher aus Angst,

    Der dritte musste ran,

    Er musste zeigen,

    Was "Faulheit" doch alles kann!


    Wir hatten in der Klasse 3,

    Die sprachen sehr verschiedentlich:

    Der eine sagt immer "ja",

    Der andre sagte immer nichts,

             Der dritte

             In der Mitte,

    Der sagte nach 'ner Stunde viel

    (Defekt am Ausspruchsventil!).


    Wir haben in der Klasse 3,

    Die "glauben" sehr verschiedentlich:

    Der eine ist ein ganzer Jude,

    Der andere ein ganzer Christ,

             Der dritte

             In der Mitte,

    Dass Ihrs wisst!


    Wir haben in der Klasse 3,

    Die sind sehr fürs Theater,

    Der eine liebt "Mutter Wolffen" sehr,

    Der andre mehr den "Vater".

    Doch stimmen sie alle ganz überein:

    Sie lieben, sie schwärmen ganz ungemein

    Für's "dicke Pummelchen" vom Deutschen Theater.

             Maria Fein.

    Wir haben in der Klasse 3,

    Die sind sehr grosse Dichter,

    Der eine singt in Rhythmen frei,

    Den andern binden die "Knittel".

             Der dritte

             In der Mitte

    Der singt sein Tandaradei,

    Er singt von Liebe und Leben....

    Dass ich nicht etwa der dritte sei,

    Das sagt das Verslein eben.

  • April 20, 2018 13:04:47 Chrissie Lutze

    - 3 -             Das Lied der heiligen Drei.            - 3 -


    Um Missverständnisse zu vermeiden:

    In jeder Strophe sind natürlich imm er 3 anders, aber immer ganz

    bestimmt gemeinte.


    Die 3 ist eine heilge Zahl,

    Ihr Lied sei jetzt gesungen

    Hier von uns allen ohne Wahl,

    Die oft mit "Paukerson" gerungen.


    Wir hatten in der Klasse 3,

    Die glaubten gar zu sicher:

    ie kämen wohl vom "Mündlichen" frei -

    Es wurd' umso fürchterlicher!

    Der eine machts mit Eleganz,

    Der andre starb vorher aus Angst,

    Der dritte musste ran,

    Er musste zeigen,

    Was "Faulheit" doch alles kann!


    Wir hatten in der Klasse 3,

    Die sprachen sehr verschiedentlich:

    Der eine sagt immer "ja",

    Der andre sagte immer nichts,

         Der dritte

         In der Mitte,

    Der sagte nach 'ner Stunde viel

    (Defekt am Ausspruchsventil!).


    Wir haben in der Klasse 3,

    Die "glauben" sehr verschiedentlich:

    Der eine ist ein ganzer Jude,

    Der andere ein ganzer Christ,

         Der dritte

         In der Mitte,

    Dass Ihrs wisst!


    Wir haben in der Klasse 3,

    Die sind sehr fürs Theater,

    Der eine liebt "Mutter Wolffen" sehr,

    Der andre mehr den "Vater".

    Doch stimmen sie alle ganz überein:

    Sie lieben, sie schwärmen ganz ungemein

    Für's "dicke Pummelchen" vom Deutschen Theater.

             Maria Fein.

    Wir haben in der Klasse 3,

    Die sind sehr grosse Dichter,

    Der eine singt in Rhythmen frei,

    Den andern binden die "Knittel".

             Der dritte

             In der Mitte

    Der singt sein Tandaradei,

    Er singt von Liebe und Leben....

    Dass ich nicht etwa der dritte sei,

    Das sagt das Verslein eben.


  • April 20, 2018 12:59:38 Chrissie Lutze

    - 3 -             Das Lied der heiligen Drei.            - 3 -


    Um Missverständnisse zu vermeiden:

    In jeder Strophe sind natürlich imm er 3 anders, aber immer ganz

    bestimmt gemeinte.


    Die 3 ist eine heilge Zahl,

    Ihr Lied sei jetzt gesungen

    Hier von uns allen ohne Wahl,

    Die oft mit "Paukerson" gerungen.


    Wir hatten in der Klasse 3,

    Die glaubten gar zu sicher:

    ie kämen wohl vom "Mündlichen" frei -

    Es wurd' umso fürchterlicher!

    Der eine machts mit Eleganz,

    Der andre starb vorher aus Angst,

    Der dritte musste ran,

    Er musste zeigen,

    Was "Faulheit" doch alles kann!


    Wir hatten in der Klasse 3,

    Die sprachen sehr verschiedentlich:

    Der eine sagt immer "ja",

    Der andre sagte immer nichts,

         Der dritte

         In der Mitte,

    Der sagte nach 'ner Stunde viel

    (Defekt am Ausspruchsventil!).


    Wir haben in der Klasse 3,

    Die "glauben" sehr verschiedentlich:

    Der eine ist ein ganzer Jude,

    Der andere ein ganzer Christ,

         Der dritte

         In der Mitte,

    Dass Ihrs wisst!






  • April 20, 2018 12:58:01 Chrissie Lutze

    - 3 -             Das Lied der heiligen Drei.            - 3 -


    Um Missverständnisse zu vermeiden:

    In jeder Strophe sind natürlich imm er 3 anders, aber immer ganz

    bestimmt gemeinte.


    Die 3 ist eine heilge Zahl,

    Ihr Lied sei jetzt gesungen

    Hier von uns allen ohne Wahl,

    Die oft mit "Paukerson" gerungen.


    Wir hatten in der Klasse 3,

    Die glaubten gar zu sicher:

    ie kämen wohl vom "Mündlichen" frei -

    Es wurd' umso fürchterlicher!

    Der eine machts mit Eleganz,

    Der andre starb vorher aus Angst,

    Der dritte musste ran,

    Er musste zeigen,

    Was "Faulheit" doch alles kann!


    Wir hatten in der KLasse 3,

    Die sprachen sehr verschiedentlich:

    Der eine sagt immer "ja",

    Der andre sagte immer nichts,

         Der dritte

         In der Mitte,

    Der sagte nach 'ner Stunde viel

    (Defekt am Ausspruchsventil!).






  • April 20, 2018 12:53:41 Chrissie Lutze

    - 3 -             Das Lied der heiligen Drei.            - 3 -


    Um Missverständnisse zu vermeiden:

    In jeder Strophe sind natürlich imm er 3 anders, aber immer ganz

    bestimmt gemeinte.




Description

Save description
  • 52.5234051||13.4113999||

    Berlin

    ||1
Location(s)
  • Story location Berlin


ID
1285 / 10880
Source
http://europeana1914-1918.eu/...
Contributor
Rheinboldt, Sigrid
License
http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/


  • Deutsch


  • Remembrance
  • Schüler



Notes and questions

Login to leave a note