Leutnant der Reserve Ernst Hartung vom Feldartillerie-Regiment 247, item 93

Edit transcription:
...
Transcription saved
Enhance your transcribing experience by using full-screen mode

Transcription

You have to be logged in to transcribe. Please login or register and click the pencil-button again

Seitenzählung 82R

gegenüberliegenden Höhen kamen sie herbei u.

brachten Seife u. Zucker mit. - Sehr übermütig waren

die Russen auf ihren Brüstungen, wo sie sich wie

Kinder herumbalgten und uns zuriefen u. winkten.

22. Novemer 1917.

Im Laufe des Tages kamen die Russen in Scharen

herüber mit Musik, sodaß mehr Russen in unserer

Stellung waren als Deutsche. Es klingt beinah wie

ein Märchen, aber es ist wirklich Wahrheit.

3. - 7. Dezember 1917.

Zum Meßkursus kommandiert, wo uns die verschie-

denen Meßverfahren erklärt wurden: Lichtmeß, Schall-

meß- u. Ballonanschneideverfahren. Wenn uns die Kälte

nicht so elend geplagt hätte, wäre das Kommando viel

interessanter gewesen.

Seitenzählung 83

9. Dezember 1917.

Auf B-St, die abends aufgelöst wurde, da bis zum

17. Dezember Waffenruhe eintrat.

Nach weiteren Verhandlungen wurde ein 4 wöchiger

Waffenstillstand bis zum 14. Januar 1918 vereinbart.

Auch wurde der Verkehr auf der Dünaburgerstraße wie-

der hergestellt. Unzählige Infanteristen meldeten sich

zum Wegräumen des Drahtverhaus u. zum Zuwerfen

der Schützengräben, um später sagen zu können,

daß auch sie damals geholfen haben, die Verbindung

zwischen den beiden fdl. Lagern mit hergestellt zu haben.

22. Dezember 1917.

Heute lernte ich auf den der Bttr. gelieferten Schnee-

schuhen das Laufen. Zunächst ungeschickt, bald aber

eleganter suchten Boltze und ich die nächste Höhe.

Frisch gewagt, ist halb gewonnen. Aber die Schneeschuhe

waren schneller als der Mann, u so saß ich bald im

Schnee, während Boltze in einen Sumpf ge-

raten war. Soviel aber hatten wir schon erkannt,

Transcription saved

Seitenzählung 82R

gegenüberliegenden Höhen kamen sie herbei u.

brachten Seife u. Zucker mit. - Sehr übermütig waren

die Russen auf ihren Brüstungen, wo sie sich wie

Kinder herumbalgten und uns zuriefen u. winkten.

22. Novemer 1917.

Im Laufe des Tages kamen die Russen in Scharen

herüber mit Musik, sodaß mehr Russen in unserer

Stellung waren als Deutsche. Es klingt beinah wie

ein Märchen, aber es ist wirklich Wahrheit.

3. - 7. Dezember 1917.

Zum Meßkursus kommandiert, wo uns die verschie-

denen Meßverfahren erklärt wurden: Lichtmeß, Schall-

meß- u. Ballonanschneideverfahren. Wenn uns die Kälte

nicht so elend geplagt hätte, wäre das Kommando viel

interessanter gewesen.

Seitenzählung 83

9. Dezember 1917.

Auf B-St, die abends aufgelöst wurde, da bis zum

17. Dezember Waffenruhe eintrat.

Nach weiteren Verhandlungen wurde ein 4 wöchiger

Waffenstillstand bis zum 14. Januar 1918 vereinbart.

Auch wurde der Verkehr auf der Dünaburgerstraße wie-

der hergestellt. Unzählige Infanteristen meldeten sich

zum Wegräumen des Drahtverhaus u. zum Zuwerfen

der Schützengräben, um später sagen zu können,

daß auch sie damals geholfen haben, die Verbindung

zwischen den beiden fdl. Lagern mit hergestellt zu haben.

22. Dezember 1917.

Heute lernte ich auf den der Bttr. gelieferten Schnee-

schuhen das Laufen. Zunächst ungeschickt, bald aber

eleganter suchten Boltze und ich die nächste Höhe.

Frisch gewagt, ist halb gewonnen. Aber die Schneeschuhe

waren schneller als der Mann, u so saß ich bald im

Schnee, während Boltze in einen Sumpf ge-

raten war. Soviel aber hatten wir schon erkannt,


Transcription history
  • January 1, 2020 18:11:49 Evelyn Weiser

    Seitenzählung 82R

    gegenüberliegenden Höhen kamen sie herbei u.

    brachten Seife u. Zucker mit. - Sehr übermütig waren

    die Russen auf ihren Brüstungen, wo sie sich wie

    Kinder herumbalgten und uns zuriefen u. winkten.

    22. Novemer 1917.

    Im Laufe des Tages kamen die Russen in Scharen

    herüber mit Musik, sodaß mehr Russen in unserer

    Stellung waren als Deutsche. Es klingt beinah wie

    ein Märchen, aber es ist wirklich Wahrheit.

    3. - 7. Dezember 1917.

    Zum Meßkursus kommandiert, wo uns die verschie-

    denen Meßverfahren erklärt wurden: Lichtmeß, Schall-

    meß- u. Ballonanschneideverfahren. Wenn uns die Kälte

    nicht so elend geplagt hätte, wäre das Kommando viel

    interessanter gewesen.

    Seitenzählung 83

    9. Dezember 1917.

    Auf B-St, die abends aufgelöst wurde, da bis zum

    17. Dezember Waffenruhe eintrat.

    Nach weiteren Verhandlungen wurde ein 4 wöchiger

    Waffenstillstand bis zum 14. Januar 1918 vereinbart.

    Auch wurde der Verkehr auf der Dünaburgerstraße wie-

    der hergestellt. Unzählige Infanteristen meldeten sich

    zum Wegräumen des Drahtverhaus u. zum Zuwerfen

    der Schützengräben, um später sagen zu können,

    daß auch sie damals geholfen haben, die Verbindung

    zwischen den beiden fdl. Lagern mit hergestellt zu haben.

    22. Dezember 1917.

    Heute lernte ich auf den der Bttr. gelieferten Schnee-

    schuhen das Laufen. Zunächst ungeschickt, bald aber

    eleganter suchten Boltze und ich die nächste Höhe.

    Frisch gewagt, ist halb gewonnen. Aber die Schneeschuhe

    waren schneller als der Mann, u so saß ich bald im

    Schnee, während Boltze in einen Sumpf ge-

    raten war. Soviel aber hatten wir schon erkannt,


Description

Save description
  • 50.1676885||23.034996999999976||

    Oleszyce, Polen

    ||1
Location(s)
  • Story location Oleszyce, Polen


ID
12595 / 144555
Source
http://europeana1914-1918.eu/...
Contributor
Vera Choulant
License
http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/


November 21, 1917 – December 22, 1917
  • Deutsch

  • Eastern Front
  • Western Front

  • Artillery
  • Gas Warfare
  • Medical
  • Trench Life



Notes and questions

Login to leave a note