Leutnant der Reserve Ernst Hartung vom Feldartillerie-Regiment 247, item 90

Edit transcription:
...
Transcription saved
Enhance your transcribing experience by using full-screen mode

Transcription

You have to be logged in to transcribe. Please login or register and click the pencil-button again

Seitenzählung 80R

21. Oktober 1917.

7 30 vormittags Ankunft u. Ausladen in Berkhof.

Nach einem endlos schwierigen u. schmierigen Marsch stets

bergauf u. bergab an großen Seen u. Sümpfen vorbei,

über Nowo-Alexandrowsk u. Smelina langten wir bei

Dunkelheit in der F-St 10 km sdwstl. von Dünaburg

an. Die Stellung wurde im unglaublichsten Zustand

übernommen. Geschütze freistehend u. die Unterkünfte

nicht schußsicher. In den 2 Jahren, wo die Formation hier

gelegen hat, hat sie keine Zeit gehabt, die Stellung

einigermaßen auszubauen. - Der Herbst ist hier

in vollem Gange, die Bäume haben schon alle ihr Som-

merkleid abgelegt u. harren nun schweigend des strengen

Winters. Hoffentlich läßt uns der Russe in Ruhe, damit

auch wir unsern Winterschlaf ungestört halten können.

Unser Quartier liegt in einem einzelnen Bauerngute

Seitenzählung 81

mit dem deutschen Namen Lotzmann. Die Protzen

lagen im Lager Ägypten am Lautzensee.

3. November 1917.

Heute erhielt ich die Nachricht von Wilm's Eintritt in

das Heer. Mich bang um ihn, wenn ich denke, daß er

bei der Infanterie eingetreten ist. Wenn es auch ein

schmucker Gardemann geworden ist, hätte ich es

doch lieber gesehen, er wäre auf der Schule geblieben

u. hätte sein Abitur gebaut. Auch seiner Mutter hätte

er manche Sorge erspart. Gott möge ihn behüten

u. nach Friedensschluß gesund nach Berlin wieder zu-

rückführen.

19. November 1917.

Heute war einmal wieder ein interessanter Tag

auf der B-St. Im Unterstand des Zugführers waren, da

die Propaganda eingesetzt hatte, 5 Russen, die mit

uns Tauschhandel treiben wollten. Vermittels eines

Dolmetschers verständigten wir uns mit ihnen: der

russ. Soldat bekommt monatlich 14 M Löhnung in

einer Art Briefmarke, in der Vrpflegung in der


Transcription saved

Seitenzählung 80R

21. Oktober 1917.

7 30 vormittags Ankunft u. Ausladen in Berkhof.

Nach einem endlos schwierigen u. schmierigen Marsch stets

bergauf u. bergab an großen Seen u. Sümpfen vorbei,

über Nowo-Alexandrowsk u. Smelina langten wir bei

Dunkelheit in der F-St 10 km sdwstl. von Dünaburg

an. Die Stellung wurde im unglaublichsten Zustand

übernommen. Geschütze freistehend u. die Unterkünfte

nicht schußsicher. In den 2 Jahren, wo die Formation hier

gelegen hat, hat sie keine Zeit gehabt, die Stellung

einigermaßen auszubauen. - Der Herbst ist hier

in vollem Gange, die Bäume haben schon alle ihr Som-

merkleid abgelegt u. harren nun schweigend des strengen

Winters. Hoffentlich läßt uns der Russe in Ruhe, damit

auch wir unsern Winterschlaf ungestört halten können.

Unser Quartier liegt in einem einzelnen Bauerngute

Seitenzählung 81

mit dem deutschen Namen Lotzmann. Die Protzen

lagen im Lager Ägypten am Lautzensee.

3. November 1917.

Heute erhielt ich die Nachricht von Wilm's Eintritt in

das Heer. Mich bang um ihn, wenn ich denke, daß er

bei der Infanterie eingetreten ist. Wenn es auch ein

schmucker Gardemann geworden ist, hätte ich es

doch lieber gesehen, er wäre auf der Schule geblieben

u. hätte sein Abitur gebaut. Auch seiner Mutter hätte

er manche Sorge erspart. Gott möge ihn behüten

u. nach Friedensschluß gesund nach Berlin wieder zu-

rückführen.

19. November 1917.

Heute war einmal wieder ein interessanter Tag

auf der B-St. Im Unterstand des Zugführers waren, da

die Propaganda eingesetzt hatte, 5 Russen, die mit

uns Tauschhandel treiben wollten. Vermittels eines

Dolmetschers verständigten wir uns mit ihnen: der

russ. Soldat bekommt monatlich 14 M Löhnung in

einer Art Briefmarke, in der Vrpflegung in der



Transcription history
  • January 1, 2020 19:32:57 Evelyn Weiser

    Seitenzählung 80R

    21. Oktober 1917.

    7 30 vormittags Ankunft u. Ausladen in Berkhof.

    Nach einem endlos schwierigen u. schmierigen Marsch stets

    bergauf u. bergab an großen Seen u. Sümpfen vorbei,

    über Nowo-Alexandrowsk u. Smelina langten wir bei

    Dunkelheit in der F-St 10 km sdwstl. von Dünaburg

    an. Die Stellung wurde im unglaublichsten Zustand

    übernommen. Geschütze freistehend u. die Unterkünfte

    nicht schußsicher. In den 2 Jahren, wo die Formation hier

    gelegen hat, hat sie keine Zeit gehabt, die Stellung

    einigermaßen auszubauen. - Der Herbst ist hier

    in vollem Gange, die Bäume haben schon alle ihr Som-

    merkleid abgelegt u. harren nun schweigend des strengen

    Winters. Hoffentlich läßt uns der Russe in Ruhe, damit

    auch wir unsern Winterschlaf ungestört halten können.

    Unser Quartier liegt in einem einzelnen Bauerngute

    Seitenzählung 81

    mit dem deutschen Namen Lotzmann. Die Protzen

    lagen im Lager Ägypten am Lautzensee.

    3. November 1917.

    Heute erhielt ich die Nachricht von Wilm's Eintritt in

    das Heer. Mich bang um ihn, wenn ich denke, daß er

    bei der Infanterie eingetreten ist. Wenn es auch ein

    schmucker Gardemann geworden ist, hätte ich es

    doch lieber gesehen, er wäre auf der Schule geblieben

    u. hätte sein Abitur gebaut. Auch seiner Mutter hätte

    er manche Sorge erspart. Gott möge ihn behüten

    u. nach Friedensschluß gesund nach Berlin wieder zu-

    rückführen.

    19. November 1917.

    Heute war einmal wieder ein interessanter Tag

    auf der B-St. Im Unterstand des Zugführers waren, da

    die Propaganda eingesetzt hatte, 5 Russen, die mit

    uns Tauschhandel treiben wollten. Vermittels eines

    Dolmetschers verständigten wir uns mit ihnen: der

    russ. Soldat bekommt monatlich 14 M Löhnung in

    einer Art Briefmarke, in der Vrpflegung in der



  • January 1, 2020 19:31:13 Evelyn Weiser

    Seitenzählung 80R

    21. Oktober 1917.

    7 30 vormittags Ankunft u. Ausladen in Berkhof.

    Nach einem endlos schwierigen u. schmierigen Marsch stets

    bergauf u. bergab an großen Seen u. Sümpfen vorbei,

    über Nowo-Alexandrowsk u. Smelina langten wir bei

    Dunkelheit in der F-St 10 km sdwstl. von Dünaburg

    an. Die Stellung wurde im unglaublichsten Zustand

    übernommen. Geschütze freistehend u. die Unterkünfte

    nicht schußsicher. In den 2 Jahren, wo die Formation hier

    gelegen hat, hat sie keine Zeit gehabt, die Stellung

    einigermaßen auszubauen. - Der Herbst ist hier

    in vollem Gange, die Bäume haben schon alle ihr Som-

    merkleid abgelegt u. harren nun schweigend des strengen

    Winters. Hoffentlich läßt uns der Russe in Ruhe, damit

    auch wir unsern Winterschlaf ungestört halten können.

    Unser Quartier liegt in einem einzelnen Bauerngute

    Seitenzählung 81

    mit dem deutschen Namen Lotzmann. Die Protzen

    lagen im Lager Ägypten am Lantzensee.

    3. November 1917.

    Heute erhielt ich die Nachricht von Wilm's Eintritt in

    das Heer. Mich bang um ihn, wenn ich denke, daß er

    bei der Infanterie eingetreten ist. Wenn es auch ein

    schmucker Gardemann geworden ist, hätte ich es

    doch lieber gesehen, er wäre auf der Schule geblieben

    u. hätte sein Abitur gebaut. Auch seiner Mutter hätte

    er manche Sorge erspart. Gott möge ihn behüten

    u. nach Friedensschluß gesund nach Berlin wieder zu-

    rückführen.

    19. November 1917.

    Heute war einmal wieder ein interessanter Tag

    auf der B-St. Im Unterstand des Zugführers waren, da

    die Propaganda eingesetzt hatte, 5 Russen, die mit

    uns Tauschhandel treiben wollten. Vermittels eines

    Dolmetschers verständigten wir uns mit ihnen: der

    russ. Soldat bekommt monatlich 14 M Löhnung in

    einer Art Briefmarke, in der Vrpflegung in der



  • January 1, 2020 17:29:37 Evelyn Weiser

    Seitenzählung 80R

    21. Oktober 1917.

    7 30 vormittags Ankunft u. Ausladen in Berkhof.

    Nach einem endlos schwierigen u. schmierigen Marsch stets

    bergauf u. bergab an großen Seen u. Sümpfen vorbei,

    über Nowo-Alexandrowsk u. Smelina langten wir bei

    Dunkelheit in der F-St 10 km sdwstl. von Dinaburg

    an. Die Stellung wurde im unglaublichsten Zustand

    übernommen. Geschütze freistehend u. die Unterkünfte

    nicht schußsicher. In den 2 Jahren, wo die Formation hier

    gelegen hat, hat sie keine Zeit gehabt, die Stellung

    einigermaßen auszubauen. - Der Herbst ist hier

    in vollem Gange, die Bäume haben schon alle ihr Som-

    merkleid abgelegt u. harren nun schweigend des strengen

    Winters. Hoffentlich läßt uns der Russe in Ruhe, damit

    auch wir unsern Winterschlaf ungestört halten können.

    Unser Quartier liegt in einem einzelnen Bauerngute

    Seitenzählung 81

    mit dem deutschen Namen Lotzmann. Die Protzen

    lagen im Lager Ägypten am Lantzensee.

    3. November 1917.

    Heute erhielt ich die Nachricht von Wilm's Eintritt in

    das Heer. Mich bang um ihn, wenn ich denke, daß er

    bei der Infanterie eingetreten ist. Wenn es auch ein

    schmucker Gardemann geworden ist, hätte ich es

    doch lieber gesehen, er wäre auf der Schule geblieben

    u. hätte sein Abitur gebaut. Auch seiner Mutter hätte

    er manche Sorge erspart. Gott möge ihn behüten

    u. nach Friedensschluß gesund nach Berlin wieder zu-

    rückführen.

    19. November 1917.

    Heute war einmal wieder ein interessanter Tag

    auf der B-St. Im Unterstand des Zugführers waren, da

    die Propaganda eingesetzt hatte, 5 Russen, die mit

    uns Tauschhandel treiben wollten. Vermittels eines

    Dolmetschers verständigten wir uns mit ihnen: der

    russ. Soldat bekommt monatlich 14 M Löhnung in

    einer Art Briefmarke, in der Vrpflegung in der



Description

Save description
  • 55.8958425||26.5372155||12||

    Daugavpils (Dünaburg)

  • 50.1676885||23.034996999999976||

    Oleszyce, Polen

    ||1
Location(s)
  • Story location Oleszyce, Polen
  • Document location Daugavpils (Dünaburg)


ID
12595 / 144552
Source
http://europeana1914-1918.eu/...
Contributor
Vera Choulant
License
http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/


October 21, 1917 – November 19, 1917

  • Eastern Front
  • Western Front

  • Artillery
  • Gas Warfare
  • Medical
  • Trench Life



Notes and questions

Login to leave a note