Leutnant der Reserve Ernst Hartung vom Feldartillerie-Regiment 247, item 88

Edit transcription:
...
Transcription saved
Enhance your transcribing experience by using full-screen mode

Transcription

You have to be logged in to transcribe. Please login or register and click the pencil-button again

Seitenzählung 78R

23. September 1917.

In Nordhausen vormitt. 6 12. Anschließend ein

Marsch über den Kohnstein nach Woffleben. Zu Hause

wurde ich bestimmt erwartet, obwohl sie daselbst keinen

Anhalt hatten.

25. September 1917.

Das Wetter war einfach prächtig, sodaß wir beschlossen, eine

kl. Harztour zu machen. 1 35 ging's ab nach Walkenried

u. von dort nach Wieda, von wo wir den Aufstieg auf

den Stöberhai begannen. Herrliche Gegend. Aussicht auf

den Brocken. Oben erfuhren wir, daß kein Zug zurück-

fuhr. So mußten wir den Rückweg nach Sachsa durch

finstern Wald antreten. Zuletzt war die Dunkelheit der-

maßen, daß man keinen Weg mehr sehen u. sich

nur noch nach dem Monde, der ab u zu durch die

Tannen blickte, richten konnte. Am Bahnhof liefen

wir mit dem Zuge ein. 9h abends waren wir wie-

der zu Hause, wo auf mich die verhängnisvolle De-

pesche wartete.

Seitenzählung 79

26. September 1917.

Mit meinen Eltern Abschiedsbummel in Nordhausen,

welches ich 8 22 abends verließ.

27. September 1917. In Berlin. Abends 8 30 wieder Abf.

28. " 1917. Ankunft 3 50 nachmittags

29. " 1917. "Braut von Messina.

1. Oktober 1917.

Nachmittags 3 06 Abfahrt von Neudorf. Mit klingendem

Spiel wurden wir zum Bahnhof geleitet, was eigenartige

schwermütige Gefühle in einem wachrief.

6h abends in Doringsheim .

2. Oktober 1917.

Morgens 7h in Krailsheim. 11h vormitt. in Nürn-

berg, welches ich nur flüchtig kennen lernte.

Abends in Hof, wodurch wir wußten, daß wir nach

dem nrdl. Teil der russ. Front kämen.

3. Oktober 1917

6 45 morgens in Waldheim

3 nachm. " Tzschecheln

9 15 abends " Lissa

Transcription saved

Seitenzählung 78R

23. September 1917.

In Nordhausen vormitt. 6 12. Anschließend ein

Marsch über den Kohnstein nach Woffleben. Zu Hause

wurde ich bestimmt erwartet, obwohl sie daselbst keinen

Anhalt hatten.

25. September 1917.

Das Wetter war einfach prächtig, sodaß wir beschlossen, eine

kl. Harztour zu machen. 1 35 ging's ab nach Walkenried

u. von dort nach Wieda, von wo wir den Aufstieg auf

den Stöberhai begannen. Herrliche Gegend. Aussicht auf

den Brocken. Oben erfuhren wir, daß kein Zug zurück-

fuhr. So mußten wir den Rückweg nach Sachsa durch

finstern Wald antreten. Zuletzt war die Dunkelheit der-

maßen, daß man keinen Weg mehr sehen u. sich

nur noch nach dem Monde, der ab u zu durch die

Tannen blickte, richten konnte. Am Bahnhof liefen

wir mit dem Zuge ein. 9h abends waren wir wie-

der zu Hause, wo auf mich die verhängnisvolle De-

pesche wartete.

Seitenzählung 79

26. September 1917.

Mit meinen Eltern Abschiedsbummel in Nordhausen,

welches ich 8 22 abends verließ.

27. September 1917. In Berlin. Abends 8 30 wieder Abf.

28. " 1917. Ankunft 3 50 nachmittags

29. " 1917. "Braut von Messina.

1. Oktober 1917.

Nachmittags 3 06 Abfahrt von Neudorf. Mit klingendem

Spiel wurden wir zum Bahnhof geleitet, was eigenartige

schwermütige Gefühle in einem wachrief.

6h abends in Doringsheim .

2. Oktober 1917.

Morgens 7h in Krailsheim. 11h vormitt. in Nürn-

berg, welches ich nur flüchtig kennen lernte.

Abends in Hof, wodurch wir wußten, daß wir nach

dem nrdl. Teil der russ. Front kämen.

3. Oktober 1917

6 45 morgens in Waldheim

3 nachm. " Tzschecheln

9 15 abends " Lissa


Transcription history
  • January 1, 2020 19:18:35 Evelyn Weiser

    Seitenzählung 78R

    23. September 1917.

    In Nordhausen vormitt. 6 12. Anschließend ein

    Marsch über den Kohnstein nach Woffleben. Zu Hause

    wurde ich bestimmt erwartet, obwohl sie daselbst keinen

    Anhalt hatten.

    25. September 1917.

    Das Wetter war einfach prächtig, sodaß wir beschlossen, eine

    kl. Harztour zu machen. 1 35 ging's ab nach Walkenried

    u. von dort nach Wieda, von wo wir den Aufstieg auf

    den Stöberhai begannen. Herrliche Gegend. Aussicht auf

    den Brocken. Oben erfuhren wir, daß kein Zug zurück-

    fuhr. So mußten wir den Rückweg nach Sachsa durch

    finstern Wald antreten. Zuletzt war die Dunkelheit der-

    maßen, daß man keinen Weg mehr sehen u. sich

    nur noch nach dem Monde, der ab u zu durch die

    Tannen blickte, richten konnte. Am Bahnhof liefen

    wir mit dem Zuge ein. 9h abends waren wir wie-

    der zu Hause, wo auf mich die verhängnisvolle De-

    pesche wartete.

    Seitenzählung 79

    26. September 1917.

    Mit meinen Eltern Abschiedsbummel in Nordhausen,

    welches ich 8 22 abends verließ.

    27. September 1917. In Berlin. Abends 8 30 wieder Abf.

    28. " 1917. Ankunft 3 50 nachmittags

    29. " 1917. "Braut von Messina.

    1. Oktober 1917.

    Nachmittags 3 06 Abfahrt von Neudorf. Mit klingendem

    Spiel wurden wir zum Bahnhof geleitet, was eigenartige

    schwermütige Gefühle in einem wachrief.

    6h abends in Doringsheim .

    2. Oktober 1917.

    Morgens 7h in Krailsheim. 11h vormitt. in Nürn-

    berg, welches ich nur flüchtig kennen lernte.

    Abends in Hof, wodurch wir wußten, daß wir nach

    dem nrdl. Teil der russ. Front kämen.

    3. Oktober 1917

    6 45 morgens in Waldheim

    3 nachm. " Tzschecheln

    9 15 abends " Lissa


  • January 1, 2020 19:15:50 Evelyn Weiser

    Seitenzählung 78R

    23. September 1917.

    In Nordhausen vormitt. 6 12. Anschließend ein

    Marsch über den Kohnstein nach Woffleben. Zu Hause

    wurde ich bestimmt erwartet, obwohl sie daselbst keinen

    Anhalt hatten.

    25. September 1917.

    Das Wetter war einfach prächtig, sodaß wir beschlossen, eine

    kl. Harztour zu machen. 1 35 ging's ab nach Walkenried

    u. von dort nach Wieda, von wo wir den Aufstieg auf

    den Stöberhai begannen. Herrliche Gegend. Aussicht auf

    den Brocken. Oben erfuhren wir, daß kein Zug zurück-

    fuhr. So mußten wir den Rückweg nach Sachsa durch

    finstern Wald antreten. Zuletzt war die Dunkelheit der-

    maßen, daß man keinen Weg mehr sehen u. sich

    nur noch nach dem Monde, der ab u zu durch die

    Tannen blickte, richten konnte. Am Bahnhof liefen

    wir mit dem Zuge ein. 9h abends waren wir wie-

    der zu Hause, wo auf mich die verhängnisvolle De-

    pesche wartete.

    Seitenzählung 79

    26. September 1917.

    Mit meinen Eltern Abschiedsbummel in Nordhausen,

    welches ich 8 22 abends verließ.

    27. September 1917. In Berlin. Abends 8 30 wieder Abf.

    28. " 1917. Ankunft 3 50 nachmittags

    29. " 1917. "Braut von Messina.

    1. Oktober 1917.

    Nachmittags 3 06 Abfahrt von Neudorf. Mit klingendem

    Spiel wurden wir zum Bahnhof geleitet, was eigenartige

    schwermütige Gefühle in einem wachrief.

    6h abends in Doringsheim.

    2. Oktober 1917.

    Morgens 7h in Krailsheim. 11h vormitt. in Nürn-

    berg, welches ich nur flüchtig kennen lernte.

    Abends in Hof, wodurch wir wußten, daß wir nach

    dem nrdl. Teil der russ. Front kämen.

    3. Oktober 1917

    6 45 morgens in Waldheim

    3 nachm. " Tzschecheln

    9 15 abends " Lissa


  • January 1, 2020 16:54:23 Evelyn Weiser

    Seitenzählung 78R

    23. September 1917.

    In Nordhausen vormitt. 6 12. Anschließend ein

    Marsch über den Kohnstein nach Woffleben. Zu Hause

    wurde ich bestimmt erwartet, obwohl sie daselbst keinen

    Anhalt hatten.

    25. September 1917.

    Das Wetter war einfach prächtig, sodaß wir beschlossen, eine

    kl. Harztour zu machen. 1 35 ging's ab nach Walkenried

    u. von dort nach Wieda, von wo wir den Aufstieg auf

    den Stöberhai begannen. Herrliche Gegend. Aussicht auf

    den Brocken. Oben erfuhren wir, daß kein Zug zurück-

    fuhr. So mußten wir den Rückweg nach Sachsa durch

    finstern Wald antreten. Zuletzt war die Dunkelheit der-

    maßen, daß man keinen Weg mehr sehen u. sich

    nur noch nach dem Monde, der ab u zu durch die

    Tannen blickte, richten konnte. Am Bahnhof liefen

    wir mit dem Zuge ein. 9h abends waren wir wie-

    der zu Hause, wo auf mich die verhängnisvolle De-

    pesche wartete.

    Seitenzählung 79

    26. September 1917.

    Mit meinen Eltern Abschiedsbummel in Nordhausen,

    welches ich 8 22 abends verließ.

    27. September 1917. In Berlin. Abends 8 30 wieder Abf.

    28. " 1917. Ankunft 3 50 nachmittags

    29. " 1917. "Braut von Messina.

    1. Oktober 1917.

    Nachmittags 3 06 Abfahrt von Neudorf. Mit klingendem

    Spiel wurden wir zum Bahnhof geleitet, was eigenartige

    schwermütige Gefühle in einem wachrief.

    6h abends in Doringsheim.

    2. Oktober 1917.

    Morgens 7h in Krailsheim. 11h vormitt. in Nürn-

    berg, welches ich nur flüchtig kennen lernte.

    Abends in Hof, wodurch wir wußten, daß wir nach

    dem nrdl. Teil der russ. Front kämen.

    3. Oktober 1917

    6 45 morgens in Waldheim

    3 nachm. " Tzschecheln

    9 15 abends " Lissa


Description

Save description
  • 51.4980748||10.8119977||11||

    Nordhausen

  • 51.5573583||10.72269||16||

    Woffleben

  • 51.5852695||10.6233362||13||

    Walkenried

  • 51.6362533||10.5764778||13||

    Wieda

  • 51.5883345||10.5449328||12||

    Bad Sachsa

  • 52.5068441||13.4247317||10||

    Berlin

  • 49.1325913||10.055713||12||

    Crailsheim

  • 49.4360936||11.1330373||11||

    Nürnberg

  • 50.311253||11.8892389||12||

    Hof

  • 51.076319||12.5412929||9||

    Waldheim

  • 51.6609943||14.9135651||14||

    Dębinka (Tzschecheln)

  • 51.771938||15.7536718||9||

    Leszno (Lissa)

  • 50.1676885||23.034996999999976||

    Oleszyce, Polen

    ||1
Location(s)
  • Story location Oleszyce, Polen
  • Document location Nordhausen
  • Additional document location Woffleben
  • Additional document location Walkenried
  • Additional document location Wieda
  • Additional document location Bad Sachsa
  • Additional document location Berlin
  • Additional document location Crailsheim
  • Additional document location Nürnberg
  • Additional document location Hof
  • Additional document location Waldheim
  • Additional document location Dębinka (Tzschecheln)
  • Additional document location Leszno (Lissa)


ID
12595 / 144550
Source
http://europeana1914-1918.eu/...
Contributor
Vera Choulant
License
http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/


September 23, 1917 – October 3, 1917
  • Deutsch

  • Eastern Front
  • Western Front

  • Artillery
  • Gas Warfare
  • Medical
  • Trench Life



Notes and questions

Login to leave a note