Leutnant der Reserve Ernst Hartung vom Feldartillerie-Regiment 247, item 79

Edit transcription:
...
Transcription saved
Enhance your transcribing experience by using full-screen mode

Transcription

You have to be logged in to transcribe. Please login or register and click the pencil-button again

Seitenzählung 69

die Menschen denn geblendet, daß sie nicht sehen, wie wir

uns dem Ziele nähern von Tag zu Tag, wie England

unter dem Drucke unserer prächtigen U-boote schwerer


Eingelegtes Blatt, das einige Zeilen Text überdeckt

An u abgemeldet.

Woffleben den 9.5.17

der Schulze

Lenze

Stempel

GEMEINDE

WOFFLEBEN

KREIS

GRAFSCHAFT HOHENSTEIN


Fortführung des Tagebuchtextes

gibt es, nämlich einen schmachvollen verräterischen,

von der schmutzigen Sozialdemokratie ertrotzt, einen

Frieden, der den Untergang des dtschen Volkes nach

sich ziehen würde. Wer würde uns alle unsere Opfer

entschädigen, Pfandgeld geben für unsere eroberten

Seitenzählung 70

Länder, garantieren für die Zurückgabe unserer Kolo-

nien? Ganz gewiß nicht die Sozialdemokratie. Eng-

land aber wird uns frech ins Gesicht lachen u. uns sagen

"ich habe erreicht, was ich wollte."

5. Mai 1917.

Abgelöst in Radensleben durch Ltn. Boltze, da ich auf

Urlaub fahren wollte. Abends Abfahrt nach Berlin, wo

ich übernachtete.

6. Mai 1917.

Nach Brandenburg, wo ich bei Major Meyer Urlaub

bis zum 20. Mai erwirkt. Im Eiltempo ging's

zur Bahn, wo ich atemlos mit dem Zuge einlief.

Abends 7h befand ich mich auf der Bude.

9. Mai. 1917.

Vormittags 9h Abfahrt nach Woffleben. 1 40 traf ich

meine Eltern auf dem Bahnhof. Sie waren hocherfreut

als ich in die Erscheinung trat. Mit ihnen fuhr ich

gleich nach Ellrich. Abends traf ich Clotz von des-

sen Anwesenheit ich gar keine Ahnung hatte.

Woffleben ist ein freundliches, niedliches Harz-

Transcription saved

Seitenzählung 69

die Menschen denn geblendet, daß sie nicht sehen, wie wir

uns dem Ziele nähern von Tag zu Tag, wie England

unter dem Drucke unserer prächtigen U-boote schwerer


Eingelegtes Blatt, das einige Zeilen Text überdeckt

An u abgemeldet.

Woffleben den 9.5.17

der Schulze

Lenze

Stempel

GEMEINDE

WOFFLEBEN

KREIS

GRAFSCHAFT HOHENSTEIN


Fortführung des Tagebuchtextes

gibt es, nämlich einen schmachvollen verräterischen,

von der schmutzigen Sozialdemokratie ertrotzt, einen

Frieden, der den Untergang des dtschen Volkes nach

sich ziehen würde. Wer würde uns alle unsere Opfer

entschädigen, Pfandgeld geben für unsere eroberten

Seitenzählung 70

Länder, garantieren für die Zurückgabe unserer Kolo-

nien? Ganz gewiß nicht die Sozialdemokratie. Eng-

land aber wird uns frech ins Gesicht lachen u. uns sagen

"ich habe erreicht, was ich wollte."

5. Mai 1917.

Abgelöst in Radensleben durch Ltn. Boltze, da ich auf

Urlaub fahren wollte. Abends Abfahrt nach Berlin, wo

ich übernachtete.

6. Mai 1917.

Nach Brandenburg, wo ich bei Major Meyer Urlaub

bis zum 20. Mai erwirkt. Im Eiltempo ging's

zur Bahn, wo ich atemlos mit dem Zuge einlief.

Abends 7h befand ich mich auf der Bude.

9. Mai. 1917.

Vormittags 9h Abfahrt nach Woffleben. 1 40 traf ich

meine Eltern auf dem Bahnhof. Sie waren hocherfreut

als ich in die Erscheinung trat. Mit ihnen fuhr ich

gleich nach Ellrich. Abends traf ich Clotz von des-

sen Anwesenheit ich gar keine Ahnung hatte.

Woffleben ist ein freundliches, niedliches Harz-


Transcription history
  • January 1, 2020 11:46:21 Evelyn Weiser

    Seitenzählung 69

    die Menschen denn geblendet, daß sie nicht sehen, wie wir

    uns dem Ziele nähern von Tag zu Tag, wie England

    unter dem Drucke unserer prächtigen U-boote schwerer


    Eingelegtes Blatt, das einige Zeilen Text überdeckt

    An u abgemeldet.

    Woffleben den 9.5.17

    der Schulze

    Lenze

    Stempel

    GEMEINDE

    WOFFLEBEN

    KREIS

    GRAFSCHAFT HOHENSTEIN


    Fortführung des Tagebuchtextes

    gibt es, nämlich einen schmachvollen verräterischen,

    von der schmutzigen Sozialdemokratie ertrotzt, einen

    Frieden, der den Untergang des dtschen Volkes nach

    sich ziehen würde. Wer würde uns alle unsere Opfer

    entschädigen, Pfandgeld geben für unsere eroberten

    Seitenzählung 70

    Länder, garantieren für die Zurückgabe unserer Kolo-

    nien? Ganz gewiß nicht die Sozialdemokratie. Eng-

    land aber wird uns frech ins Gesicht lachen u. uns sagen

    "ich habe erreicht, was ich wollte."

    5. Mai 1917.

    Abgelöst in Radensleben durch Ltn. Boltze, da ich auf

    Urlaub fahren wollte. Abends Abfahrt nach Berlin, wo

    ich übernachtete.

    6. Mai 1917.

    Nach Brandenburg, wo ich bei Major Meyer Urlaub

    bis zum 20. Mai erwirkt. Im Eiltempo ging's

    zur Bahn, wo ich atemlos mit dem Zuge einlief.

    Abends 7h befand ich mich auf der Bude.

    9. Mai. 1917.

    Vormittags 9h Abfahrt nach Woffleben. 1 40 traf ich

    meine Eltern auf dem Bahnhof. Sie waren hocherfreut

    als ich in die Erscheinung trat. Mit ihnen fuhr ich

    gleich nach Ellrich. Abends traf ich Clotz von des-

    sen Anwesenheit ich gar keine Ahnung hatte.

    Woffleben ist ein freundliches, niedliches Harz-


Description

Save description
  • 51.5928631||10.7040501||12||

    Ellrich

  • 51.5573583||10.72269||16||

    Woffleben

  • 52.865257||12.9375916||13||

    Radensleben

  • 52.5068441||13.4247317||10||

    Berlin

  • 52.4266773||12.5435391||11||

    Brandenburg an der Havel

  • 51.4728826||11.972373||11||

    Halle (Saale)

  • 50.1676885||23.034996999999976||

    Oleszyce, Polen

    ||1
Location(s)
  • Story location Oleszyce, Polen
  • Document location Ellrich
  • Additional document location Woffleben
  • Additional document location Radensleben
  • Additional document location Berlin
  • Additional document location Brandenburg an der Havel
  • Additional document location Halle (Saale)


ID
12595 / 144541
Source
http://europeana1914-1918.eu/...
Contributor
Vera Choulant
License
http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/


April 28, 1917 – May 9, 1917
  • Deutsch

  • Eastern Front
  • Western Front

  • Artillery
  • Gas Warfare
  • Medical
  • Trench Life



Notes and questions

Login to leave a note