Leutnant der Reserve Ernst Hartung vom Feldartillerie-Regiment 247, item 52

Edit transcription:
...
Transcription saved
Enhance your transcribing experience by using full-screen mode

Transcription

You have to be logged in to transcribe. Please login or register and click the pencil-button again

Seitenzählung 43R

Himmelfahrt) In St. Jacque befindet sich

das Grab Rubens.

Das Rathaus ist im Renaissancestil erbaut.

Das Innere strotzt von Marmor u. Holzschnitzerei.

Interessante Gildenhäuser.

Denkmal vor dem Rathaus "Der Handwerfer"

Fontaine Brabo; daher der Name Antwerpen.

Uber Löwen kehrten wir nach Beverloo zurück.

26. März 1916.

Besuch in Brüssel. Die Kunstschätze kann man sich immer wieder ansehen.

19. IV. 16 Nach einer schönen Zeit von 6 Wochen

mußten wir Beverloo verlassen; denn unser

Kursus war zu Ende. Ich fuhr nicht direkt zur

Batterie zurück, sondern über Quentin, wo ich

2 Stunden Aufenthalt hatte, nach Laon. Von

da erreichte ich auf der Kleinbahn Chailvet-

Urcel, von wo ich mich zu Fuß aufmachte,

um Klotz im Schützengraben zu besuchen.

Es hat mir ausgezeichnet gefallen. Eine solche

ruhige Stellung gönnte ich unserm Clotz von

Seitenzählung 44

Herzen. Sein Unterstand war sehr gemütlich eingerichtet. Er zeigte mir seinen Abschnitt u. ich habe

gestaunt mit wie wenigen Mannschaften er sein

Revier in Ordnung hielt. Vergessen zu schreiben

hat ich noch folgendes: Nach längerm Fragen u.

Fußwanderungen langte ich bei einer Fernsprechstelle

an, die mich durch Fernspruch mit ihm verbunden

hatte. Er holte mich hoch zu Roß ab. Seine Schreib-

stube befand sich auf einem Kahn im Aisne-Kanal

am großen 2 1/2 km langen Kanaltunnel unter

dem Chemin-des-Dames hindurch, den wir dann

auch bald passierten. Auch sah ich mir den neuen

Btll.-unterstand, der mehr einem Luxuspalast

glich als einem Gefechtsunterstand. Am Sonnabend

vor Ostern fuhr ich wieder ab u. blieb noch einen

Tag in Charleville, wo sich dem Versprechen gemäß

alle Kursusschüler des Rgts wieder trafen. Am näch-

sten Tage ging's nach Monthois zurück. In der Protzen-

stellung fand ich meine Batterie nicht mehr, sie

war inzwischen herausgezogen u. lag in Ruhe.

Ich fuhr also von Monthois nach Sedan, wo

Transcription saved

Seitenzählung 43R

Himmelfahrt) In St. Jacque befindet sich

das Grab Rubens.

Das Rathaus ist im Renaissancestil erbaut.

Das Innere strotzt von Marmor u. Holzschnitzerei.

Interessante Gildenhäuser.

Denkmal vor dem Rathaus "Der Handwerfer"

Fontaine Brabo; daher der Name Antwerpen.

Uber Löwen kehrten wir nach Beverloo zurück.

26. März 1916.

Besuch in Brüssel. Die Kunstschätze kann man sich immer wieder ansehen.

19. IV. 16 Nach einer schönen Zeit von 6 Wochen

mußten wir Beverloo verlassen; denn unser

Kursus war zu Ende. Ich fuhr nicht direkt zur

Batterie zurück, sondern über Quentin, wo ich

2 Stunden Aufenthalt hatte, nach Laon. Von

da erreichte ich auf der Kleinbahn Chailvet-

Urcel, von wo ich mich zu Fuß aufmachte,

um Klotz im Schützengraben zu besuchen.

Es hat mir ausgezeichnet gefallen. Eine solche

ruhige Stellung gönnte ich unserm Clotz von

Seitenzählung 44

Herzen. Sein Unterstand war sehr gemütlich eingerichtet. Er zeigte mir seinen Abschnitt u. ich habe

gestaunt mit wie wenigen Mannschaften er sein

Revier in Ordnung hielt. Vergessen zu schreiben

hat ich noch folgendes: Nach längerm Fragen u.

Fußwanderungen langte ich bei einer Fernsprechstelle

an, die mich durch Fernspruch mit ihm verbunden

hatte. Er holte mich hoch zu Roß ab. Seine Schreib-

stube befand sich auf einem Kahn im Aisne-Kanal

am großen 2 1/2 km langen Kanaltunnel unter

dem Chemin-des-Dames hindurch, den wir dann

auch bald passierten. Auch sah ich mir den neuen

Btll.-unterstand, der mehr einem Luxuspalast

glich als einem Gefechtsunterstand. Am Sonnabend

vor Ostern fuhr ich wieder ab u. blieb noch einen

Tag in Charleville, wo sich dem Versprechen gemäß

alle Kursusschüler des Rgts wieder trafen. Am näch-

sten Tage ging's nach Monthois zurück. In der Protzen-

stellung fand ich meine Batterie nicht mehr, sie

war inzwischen herausgezogen u. lag in Ruhe.

Ich fuhr also von Monthois nach Sedan, wo


Transcription history
  • December 28, 2019 10:22:50 Evelyn Weiser

    Seitenzählung 43R

    Himmelfahrt) In St. Jacque befindet sich

    das Grab Rubens.

    Das Rathaus ist im Renaissancestil erbaut.

    Das Innere strotzt von Marmor u. Holzschnitzerei.

    Interessante Gildenhäuser.

    Denkmal vor dem Rathaus "Der Handwerfer"

    Fontaine Brabo; daher der Name Antwerpen.

    Uber Löwen kehrten wir nach Beverloo zurück.

    26. März 1916.

    Besuch in Brüssel. Die Kunstschätze kann man sich immer wieder ansehen.

    19. IV. 16 Nach einer schönen Zeit von 6 Wochen

    mußten wir Beverloo verlassen; denn unser

    Kursus war zu Ende. Ich fuhr nicht direkt zur

    Batterie zurück, sondern über Quentin, wo ich

    2 Stunden Aufenthalt hatte, nach Laon. Von

    da erreichte ich auf der Kleinbahn Chailvet-

    Urcel, von wo ich mich zu Fuß aufmachte,

    um Klotz im Schützengraben zu besuchen.

    Es hat mir ausgezeichnet gefallen. Eine solche

    ruhige Stellung gönnte ich unserm Clotz von

    Seitenzählung 44

    Herzen. Sein Unterstand war sehr gemütlich eingerichtet. Er zeigte mir seinen Abschnitt u. ich habe

    gestaunt mit wie wenigen Mannschaften er sein

    Revier in Ordnung hielt. Vergessen zu schreiben

    hat ich noch folgendes: Nach längerm Fragen u.

    Fußwanderungen langte ich bei einer Fernsprechstelle

    an, die mich durch Fernspruch mit ihm verbunden

    hatte. Er holte mich hoch zu Roß ab. Seine Schreib-

    stube befand sich auf einem Kahn im Aisne-Kanal

    am großen 2 1/2 km langen Kanaltunnel unter

    dem Chemin-des-Dames hindurch, den wir dann

    auch bald passierten. Auch sah ich mir den neuen

    Btll.-unterstand, der mehr einem Luxuspalast

    glich als einem Gefechtsunterstand. Am Sonnabend

    vor Ostern fuhr ich wieder ab u. blieb noch einen

    Tag in Charleville, wo sich dem Versprechen gemäß

    alle Kursusschüler des Rgts wieder trafen. Am näch-

    sten Tage ging's nach Monthois zurück. In der Protzen-

    stellung fand ich meine Batterie nicht mehr, sie

    war inzwischen herausgezogen u. lag in Ruhe.

    Ich fuhr also von Monthois nach Sedan, wo


  • December 28, 2019 09:39:04 Evelyn Weiser

    Seitenzählung 43R

    Himmelfahrt) In St. Jacque befindet sich

    das Grab Rubens.

    Das Rathaus ist im Renaissancestil erbaut.

    Das Innere strotzt von Marmor u. Holzschnitzerei.

    Interessante Gildenhäuser.

    Denkmal vor dem Rathaus "Der Handwerfer"

    Fontaine Brabo; daher der Name Antwerpen.

    Uber Löwen kehrten wir nach Beverloo zurück.

    26. März 1916.

    Besuch in Brüssel. Die Kunstschätze kann man sich immer wieder ansehen.

    19. IV. 16 Nach einer schönen Zeit von 6 Wochen

    mußten wir Beverloo verlassen; denn unser

    Kursus war zu Ende. Ich fuhr nicht direkt zur

    Batterie zurück, sondern über Quentin, wo ich

    2 Stunden Aufenthalt hatte, nach Laon. Von

    da erreichte ich auf der Kleinbahn Chailvet-

    Urcel, von wo ich mich zu Fuß aufmachte,

    um Klotz im Schützengraben zu besuchen.

    Es hat mir ausgezeichnet gefallen. Eine solche

    ruhige Stellung gönnte ich unserm Clotz von

    Seitenzählung 44

    Herzen. Sein Unterstand war sehr gemütlich eingerichtet. Er zeigte mir seinen Abschnitt u. ich habe

    gestaunt mit wie wenigen Mannschaften er sein

    Revier in Ordnung hielt. Vergessen zu schreiben

    hat ich noch folgendes: Nach längerm Fragen u.

    Fußwanderungen langte ich bei einer Fernsprechstelle

    an, die mich durch Fernspruch mit ihm verbunden

    hatte. Er holte mich hoch zu Roß ab. Seine Schreib-

    stube befand sich auf einem Kahn im Aisne-Kanal

    am großen 2 1/2 km langen Kanaltunnel unter

    dem Chemin-des-Dames hindurch, den wir dann

    auch bald passierten. Auch sah ich mir den neuen

    Btll.-unterstand, der mehr einem Luxuspalast

    glich als einem Gefechtsunterstand. Am Sonnabend

    vor Ostern fuhr ich wieder ab u. blieb noch einen

    Tag in Charleville, wo sich dem Versprechen gemäß

    alle Kursusschüler des Rgts wieder trafen. Am näch-

    sten Tage ging's nach Monthois zurück. In der Protzen-

    stellung fand ich meine Batterie nicht mehr, sie

    war inzwischen herausgezogen u. lag in Ruhe.

    Ich fuhr also von Monthois nach Sedan, wo


Description

Save description
  • 50.854975||4.3753899||12||

    Brüssel

  • 51.2603851||4.3577201||11||

    Antwerpen

  • 51.0872995||5.21898||14||

    Beverlo

  • 49.5599584||3.8058694||9||

    Laon

  • 49.8476335||2.7537797||9||

    Saint-Quentin

  • 49.4936125||3.557444||14||

    Urcel

  • 49.7802035||4.2401131||9||

    Charleville

  • 49.3112515||4.7094255||13||

    Monthois

  • 50.1676885||23.034996999999976||

    Oleszyce, Polen

    ||1
Location(s)
  • Story location Oleszyce, Polen
  • Document location Brüssel
  • Additional document location Antwerpen
  • Additional document location Beverlo
  • Additional document location Laon
  • Additional document location Saint-Quentin
  • Additional document location Urcel
  • Additional document location Charleville
  • Additional document location Monthois


ID
12595 / 144509
Source
http://europeana1914-1918.eu/...
Contributor
Vera Choulant
License
http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/


March 19, 1916 – April 19, 1916
  • Deutsch

  • Eastern Front
  • Western Front

  • Artillery
  • Gas Warfare
  • Medical
  • Trench Life



Notes and questions

Login to leave a note