Leutnant der Reserve Ernst Hartung vom Feldartillerie-Regiment 247, item 30

Edit transcription:
...
Transcription saved
Enhance your transcribing experience by using full-screen mode

Transcription

You have to be logged in to transcribe. Please login or register and click the pencil-button again

Seitenzählung 21R

zerstörten galiz. Ortes. Das Endziel unseres

Marsches war Dachnow, wo wir in F-St gingen.

Zum Schießen kamen wir kaum, da war der

Feind schon in vollem Rückzuge. Abends zündeten

wir zugweise Biwakfeuer an u. verbrachten so den

Abend. (Spannfertel ausgebraten)

18. Juni 1915.

Früh 3h Weitermarsch durch Oleszyze u. Nowe-

Siolo. Nachmittags rückten wir in Stellung. Beim

Munitionsnachschub schlug ein fdl. Geschoß zwi-

schen 2 Munitionswagen. Turmhoch flog die Erde.

Es war ein großartiger Anblick, so gefährlich u.

doch so fesselnd. Glücklicherweise war der Spaß

unblutig.

19. Juni 1915.

Stellungswechsel. Ein hoher Fichtenwald mit

schönem Unterholz u. herrlichen Mooslagern.

20. Juni 1915.

Ausbau der Stellung. Wir lagen vor Rudka.

Ortsangaben konnten wir kaum (ange) machen,

Seitenzählung 22

da wir von unserm Hauptmann in ziemlicher

Dummheit über Ort, Lage u. Vorgänge gehalten

wurden. Für ihn waren wir nur ein totes Werk-

zeug.

22. Juni 1915.

Nachricht vom Fall Lembergs.

23. Juni 1915.

Früh 5h im Beobachtungsstand.

Tagesbericht vom 22. Juni für den südöstl. Kriegs-

schauplatz: Südlich der Pilia machen Truppen des

Generalobersten von Wonrsch [gemeint vermutlich Woyrsch] in den letzten

Tagen mehrere fdl. Vorstellungen, die Armeen

des Generalobersten von Mackensen haben die

Grodekstellungen genommen. Zu Beginn des

gestrigen Tages schritten dtsche Truppen u. das Korps

des Feldmarschallleutnants von Arz zum Angriff

auf die stark verschanzten fdl. Linien. Nach hart-

näckigem Kampfe wurden am Nachmittag fast

durchweg die in mehreren Reihen hintereinander

liegenden fdl. Gräben auf 35 km langer

Transcription saved

Seitenzählung 21R

zerstörten galiz. Ortes. Das Endziel unseres

Marsches war Dachnow, wo wir in F-St gingen.

Zum Schießen kamen wir kaum, da war der

Feind schon in vollem Rückzuge. Abends zündeten

wir zugweise Biwakfeuer an u. verbrachten so den

Abend. (Spannfertel ausgebraten)

18. Juni 1915.

Früh 3h Weitermarsch durch Oleszyze u. Nowe-

Siolo. Nachmittags rückten wir in Stellung. Beim

Munitionsnachschub schlug ein fdl. Geschoß zwi-

schen 2 Munitionswagen. Turmhoch flog die Erde.

Es war ein großartiger Anblick, so gefährlich u.

doch so fesselnd. Glücklicherweise war der Spaß

unblutig.

19. Juni 1915.

Stellungswechsel. Ein hoher Fichtenwald mit

schönem Unterholz u. herrlichen Mooslagern.

20. Juni 1915.

Ausbau der Stellung. Wir lagen vor Rudka.

Ortsangaben konnten wir kaum (ange) machen,

Seitenzählung 22

da wir von unserm Hauptmann in ziemlicher

Dummheit über Ort, Lage u. Vorgänge gehalten

wurden. Für ihn waren wir nur ein totes Werk-

zeug.

22. Juni 1915.

Nachricht vom Fall Lembergs.

23. Juni 1915.

Früh 5h im Beobachtungsstand.

Tagesbericht vom 22. Juni für den südöstl. Kriegs-

schauplatz: Südlich der Pilia machen Truppen des

Generalobersten von Wonrsch [gemeint vermutlich Woyrsch] in den letzten

Tagen mehrere fdl. Vorstellungen, die Armeen

des Generalobersten von Mackensen haben die

Grodekstellungen genommen. Zu Beginn des

gestrigen Tages schritten dtsche Truppen u. das Korps

des Feldmarschallleutnants von Arz zum Angriff

auf die stark verschanzten fdl. Linien. Nach hart-

näckigem Kampfe wurden am Nachmittag fast

durchweg die in mehreren Reihen hintereinander

liegenden fdl. Gräben auf 35 km langer


Transcription history
  • December 23, 2019 09:37:25 Evelyn Weiser

    Seitenzählung 21R

    zerstörten galiz. Ortes. Das Endziel unseres

    Marsches war Dachnow, wo wir in F-St gingen.

    Zum Schießen kamen wir kaum, da war der

    Feind schon in vollem Rückzuge. Abends zündeten

    wir zugweise Biwakfeuer an u. verbrachten so den

    Abend. (Spannfertel ausgebraten)

    18. Juni 1915.

    Früh 3h Weitermarsch durch Oleszyze u. Nowe-

    Siolo. Nachmittags rückten wir in Stellung. Beim

    Munitionsnachschub schlug ein fdl. Geschoß zwi-

    schen 2 Munitionswagen. Turmhoch flog die Erde.

    Es war ein großartiger Anblick, so gefährlich u.

    doch so fesselnd. Glücklicherweise war der Spaß

    unblutig.

    19. Juni 1915.

    Stellungswechsel. Ein hoher Fichtenwald mit

    schönem Unterholz u. herrlichen Mooslagern.

    20. Juni 1915.

    Ausbau der Stellung. Wir lagen vor Rudka.

    Ortsangaben konnten wir kaum (ange) machen,

    Seitenzählung 22

    da wir von unserm Hauptmann in ziemlicher

    Dummheit über Ort, Lage u. Vorgänge gehalten

    wurden. Für ihn waren wir nur ein totes Werk-

    zeug.

    22. Juni 1915.

    Nachricht vom Fall Lembergs.

    23. Juni 1915.

    Früh 5h im Beobachtungsstand.

    Tagesbericht vom 22. Juni für den südöstl. Kriegs-

    schauplatz: Südlich der Pilia machen Truppen des

    Generalobersten von Wonrsch [gemeint vermutlich Woyrsch] in den letzten

    Tagen mehrere fdl. Vorstellungen, die Armeen

    des Generalobersten von Mackensen haben die

    Grodekstellungen genommen. Zu Beginn des

    gestrigen Tages schritten dtsche Truppen u. das Korps

    des Feldmarschallleutnants von Arz zum Angriff

    auf die stark verschanzten fdl. Linien. Nach hart-

    näckigem Kampfe wurden am Nachmittag fast

    durchweg die in mehreren Reihen hintereinander

    liegenden fdl. Gräben auf 35 km langer


  • December 23, 2019 09:27:28 Evelyn Weiser

    Seitenzählung 21R

    zerstörten galiz. Ortes. Das Endziel unseres

    Marsches war Dachnow, wo wir in F-St gingen.

    Zum Schießen kamen wir kaum, da war der

    Feind schon in vollem Rückzuge. Abends zündeten

    wir zugweise Biwakfeuer an u. verbrachten so den

    Abend. (Spannfertel ausgebraten)

    18. Juni 1915.

    Früh 3h Weitermarsch durch Oleszyze u. Nowe-

    Siolo. Nachmittags rückten wir in Stellung. Beim

    Munitionsnachschub schlug ein fdl. Geschoß zwi-

    schen 2 Munitionswagen. Turmhoch flog die Erde.

    Es war ein großartiger Anblick, so gefährlich u.

    doch so fesselnd. Glücklicherweise war der Spaß

    unblutig.

    19. Juni 1915.

    Stellungswechsel. Ein hoher Fichtenwald mit

    schönem Unterholz u. herrlichen Mooslagern.

    20. Juni 1915.

    Ausbau der Stellung. Wir lagen vor Rudka.

    Ortsangaben konnten wir kaum (ange) machen,

    Seitenzählung 22

    da wir von unserm Hauptmann in ziemlicher

    Dummheit über Ort, Lage u. Vorgänge gehalten

    wurden. Für ihn waren wir nur ein totes Werk-

    zeug.

    22. Juni 1915.

    Nachricht vom Fall Lembergs.

    23. Juni 1915.

    Früh 5h im Beobachtungsstand.

    Tagesbericht vom 22. Juni für den südöstl. Kriegs-

    schauplatz: Südlich der Pilia machen Truppen des

    Generalobersten von Wonrsch [gemeint vermutlich Woyrsch] in den letzten

    Tagen mehrere fdl. Vorstellungen, die Armeen

    des Generalobersten von Mackensen haben die

    missingstellungen genommen. Zu Beginn des

    gestrigen Tages schritten dtsche Truppen u. das Korps

    des Feldmarschallleutnants von Arz zum Angriff

    auf die stark verschanzten fdl. Linien. Nach hart-

    näckigem Kampfe wurden am Nachmittag fast

    durchweg die in mehreren Reihen hintereinander

    liegenden fdl. Gräben auf 35 km langer


  • December 23, 2019 09:16:30 Evelyn Weiser

    Seitenzählung 21R

    zerstörten galiz. Ortes. Das Endziel unseres

    Marsches war Dachnow, wo wir in F-St gingen.

    Zum Schießen kamen wir kaum, da war der

    Feind schon in vollem Rückzuge. Abends zündeten

    wir zugweise Biwakfeuer an u. verbrachten so den

    Abend. (Spannfertel ausgebraten)

    18. Juni 1915.

    Früh 3h Weitermarsch durch Oleszyze u. Nowe-

    Siolo. Nachmittags rückten wir in Stellung. Beim

    Munitionsnachschub schlug ein fdl. Geschoß zwi-

    schen 2 Munitionswagen. Turmhoch flog die Erde.

    Es war ein großartiger Anblick, so gefährlich u.

    doch so fesselnd. Glücklicherweise war der Spaß

    unblutig.

    19. Juni 1915.

    Stellungswechsel. Ein hoher Fichtenwald mit

    schönem Unterholz u. herrlichen Mooslagern.

    20. Juni 1915.

    Ausbau der Stellung. Wir lagen vor Rudka.

    Ortsangaben konnten wir kaum (ange) machen,

    Seitenzählung 22

    da wir von unserm Hauptmann in ziemlicher

    Dummheit über Ort, Lage u. Vorgänge gehalten

    wurden. Für ihn waren wir nur ein totes Werk-

    zeug.

    22. Juni 1915.

    Nachricht vom Fall Lembergs.

    23. Juni 1915.

    Früh 5h im Beobachtungsstand.

    Tagesbericht vom 22. Juni für den südöstl. Kriegs-

    schauplatz: Südlich der Pilia machen Truppen des

    Generalobersten von Wonrsch in den letzten

    Tagen mehrere fdl. Vorstellungen, die Armeen

    des Generalobersten von Mackensen haben die

    missingstellungen genommen. Zu Beginn des

    gestrigen Tages schritten dtsche Truppen u. das Korps

    des Feldmarschallleutnants von Arz zum Angriff

    auf die stark verschanzten fdl. Linien. Nach hart-

    näckigem Kampfe wurden am Nachmittag fast

    durchweg die in mehreren Reihen hintereinander

    liegenden fdl. Gräben auf 35 km langer


  • December 22, 2019 14:52:15 Evelyn Weiser

    Seitenzählung 21R

    zerstörten galiz. Ortes. Das Endziel unseres

    Marsches war Dachnow, wo wir in F-St gingen.

    Zum Schießen kamen wir kaum, da war der

    Feind schon in vollem Rückzuge. Abends zündeten

    wir zugweise Biwakfeuer an u. verbrachten so den

    Abend. (Spannfertel ausgebraten)

    18. Juni 1915.

    Früh 3h Weitermarsch durch Oleszyze u. Nowe-

    Siolo. Nachmittags rückten wir in Stellung. Beim

    Munitionsnachschub schlug ein fdl. Geschoß zwi-

    schen 2 Munitionswagen. Turmhoch flog die Erde.

    Es war ein großartiger Anblick. so gefährlich u.

    doch so fesselnd. Glücklicherweise war der Spaß

    unblutig.

    19. Juni 1915.

    Stellungswechsel. Ein hoher Fichtenwald mit

    schönem Unterholz u. herrlichen Mooslagern.

    20. Juni 1915.

    Ausbau der Stellung. Wir lagen vor Rudka.

    Ortsangaben konnten wir kaum (ange) machen,

    Seitenzählung 22

    da wir von unserm Hauptmann in ziemlicher

    Dummheit über Ort, Lage u. Vorgänge gehalten

    wurden. Für ihn waren wir nur ein totes Werk-

    zeug.

    22. Juni 1915.

    Nachricht vom Fall Lembergs.

    23. Juni 1915.

    Früh 5h im Beobachtungsstand.

    Tagesbericht vom 22. Juni für den südöstl. Kriegs-

    schauplatz: Südlich der Pilia machen Truppen des

    Generalobersten von Wonrsch in den letzten

    Tagen mehrere fdl. Vorstellungen, die Armeen

    des Generalobersten von Mackensen haben die

    missingstellungen genommen. Zu Beginn des

    gestrigen Tages schritten dtsche Truppen u. das Korps

    des Feldmarschallleutnants von Arz zum Angriff

    auf die stark verschanzten fdl. Linien. Nach hart-

    näckigem Kampfe wurden am Nachmittag fast

    durchweg die in mehreren Reihen hintereinander

    liegenden fdl. Gräben auf 35 km langer


  • December 21, 2019 22:03:33 Evelyn Weiser

    Seitenzählung 21R

    zerstörten galiz. Ortes.


Description

Save description
  • 50.2132723||22.8676124||8||

    Dachnów

  • 50.1627399||23.0370269||14||

    Oleszyce

  • 50.2281209||23.1667946||13||

    Nowe Sioło

  • 50.2294338||22.615682||10||

    Rudka

  • 51.143337||20.4879656||6||

    Pilica

  • 49.7848585||23.6798615||13||

    Horodok

  • 50.1676885||23.034996999999976||

    Oleszyce, Polen

    ||1
Location(s)
  • Story location Oleszyce, Polen
  • Document location Dachnów
  • Additional document location Oleszyce
  • Additional document location Nowe Sioło
  • Additional document location Rudka
  • Additional document location Pilica
  • Additional document location Horodok


ID
12595 / 144486
Source
http://europeana1914-1918.eu/...
Contributor
Vera Choulant
License
http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/


June 17, 1915 – June 23, 1915
  • Deutsch

  • Eastern Front
  • Western Front

  • Artillery
  • Gas Warfare
  • Medical
  • Trench Life

  • de.wikipedia.orgWikipedia article on Feldmarschallleutnant von Arz mentioned in the document
  • de.wikipedia.orgWikipedia article on Generaloberst von Mackensen mentioned in the document.
  • de.wikipedia.orgWikipedia article on Generaloberst Woyrsch mentioned in the document


Notes and questions

Login to leave a note