Leutnant der Reserve Ernst Hartung vom Feldartillerie-Regiment 247, item 28

Edit transcription:
...
Transcription saved
Enhance your transcribing experience by using full-screen mode

Transcription

You have to be logged in to transcribe. Please login or register and click the pencil-button again

Seitenzählung 19R

unser dtsches Vaterland riesengroß erheben auf

dem Ruin seiner Feinde ringsum, dann wird

wirklich erst Friede in der Welt sein, wenn Dtschld

Beschützer des Friedens zu Wasser u. zu Lande ist;

daher müssen Dtschlds Waffen singen u. wäre

die Zahl seiner Feinde noch so groß. - Wir halten

durch.

6. Juni 1915.

Heute wurde ich um eine Enttäuschung reicher. Das

eiserne Kreuz, was für mich himmelhoch u. fast

unerreichbar war, wurde heute wie minderwer-

tige Jahrmarktsware ausgegeben, ohne daß der

Beliehene sich irgendwie ausgezeichnet hätte.

Sprachlos war ich, als ich erfuhr, daß bei einer

Nachbarbatterie zwischen 20 Mann um 9 eiser-

ne Kreuze gelost wurde.

8. Juni 1915.

In den Zeitungen lasen wir von unsern

glänzenden Erfolgen auf allen Kriegsschau-

plätzen. "Auf, Deutschland, zerschmettere deine

Seitenzählung 20

Feinde. Heil dir, mein Vaterland."

11. Juni 1915.

Nachricht vom Tode August Dankworths. Ehre

seinem Andenken.

12. Juni 1915.

Der Tag des Angriffs war gekommen. Un-

endlich viel Munition war zu diesem Zwecke

herangeschafft worden. Um 5h begann die

Offensive mit heftigem Artilleriefeuer, dem

der Ansturm unserer Infanterie folgte. Im

Nu waren die russ. Gräben genommen u. eine

Unzahl Gefangene gemacht.

13. Juni 1915.

Unsere Arbeit bei Szmule war getan. Wir

machten Stellungswechsel bei furchtbarer Hitze,

und bezogen neue Stellung in einem Holze

vor Radawa, von wo wir den Feinde stunden-

lang unter heftiges Feuer nahmen. Mit einigen

Granaten, die uns aber nicht gefährlich wurden,

ließ es der Russe gut sein.

Transcription saved

Seitenzählung 19R

unser dtsches Vaterland riesengroß erheben auf

dem Ruin seiner Feinde ringsum, dann wird

wirklich erst Friede in der Welt sein, wenn Dtschld

Beschützer des Friedens zu Wasser u. zu Lande ist;

daher müssen Dtschlds Waffen singen u. wäre

die Zahl seiner Feinde noch so groß. - Wir halten

durch.

6. Juni 1915.

Heute wurde ich um eine Enttäuschung reicher. Das

eiserne Kreuz, was für mich himmelhoch u. fast

unerreichbar war, wurde heute wie minderwer-

tige Jahrmarktsware ausgegeben, ohne daß der

Beliehene sich irgendwie ausgezeichnet hätte.

Sprachlos war ich, als ich erfuhr, daß bei einer

Nachbarbatterie zwischen 20 Mann um 9 eiser-

ne Kreuze gelost wurde.

8. Juni 1915.

In den Zeitungen lasen wir von unsern

glänzenden Erfolgen auf allen Kriegsschau-

plätzen. "Auf, Deutschland, zerschmettere deine

Seitenzählung 20

Feinde. Heil dir, mein Vaterland."

11. Juni 1915.

Nachricht vom Tode August Dankworths. Ehre

seinem Andenken.

12. Juni 1915.

Der Tag des Angriffs war gekommen. Un-

endlich viel Munition war zu diesem Zwecke

herangeschafft worden. Um 5h begann die

Offensive mit heftigem Artilleriefeuer, dem

der Ansturm unserer Infanterie folgte. Im

Nu waren die russ. Gräben genommen u. eine

Unzahl Gefangene gemacht.

13. Juni 1915.

Unsere Arbeit bei Szmule war getan. Wir

machten Stellungswechsel bei furchtbarer Hitze,

und bezogen neue Stellung in einem Holze

vor Radawa, von wo wir den Feinde stunden-

lang unter heftiges Feuer nahmen. Mit einigen

Granaten, die uns aber nicht gefährlich wurden,

ließ es der Russe gut sein.


Transcription history
  • December 21, 2019 21:34:39 Evelyn Weiser

    Seitenzählung 19R

    unser dtsches Vaterland riesengroß erheben auf

    dem Ruin seiner Feinde ringsum, dann wird

    wirklich erst Friede in der Welt sein, wenn Dtschld

    Beschützer des Friedens zu Wasser u. zu Lande ist;

    daher müssen Dtschlds Waffen singen u. wäre

    die Zahl seiner Feinde noch so groß. - Wir halten

    durch.

    6. Juni 1915.

    Heute wurde ich um eine Enttäuschung reicher. Das

    eiserne Kreuz, was für mich himmelhoch u. fast

    unerreichbar war, wurde heute wie minderwer-

    tige Jahrmarktsware ausgegeben, ohne daß der

    Beliehene sich irgendwie ausgezeichnet hätte.

    Sprachlos war ich, als ich erfuhr, daß bei einer

    Nachbarbatterie zwischen 20 Mann um 9 eiser-

    ne Kreuze gelost wurde.

    8. Juni 1915.

    In den Zeitungen lasen wir von unsern

    glänzenden Erfolgen auf allen Kriegsschau-

    plätzen. "Auf, Deutschland, zerschmettere deine

    Seitenzählung 20

    Feinde. Heil dir, mein Vaterland."

    11. Juni 1915.

    Nachricht vom Tode August Dankworths. Ehre

    seinem Andenken.

    12. Juni 1915.

    Der Tag des Angriffs war gekommen. Un-

    endlich viel Munition war zu diesem Zwecke

    herangeschafft worden. Um 5h begann die

    Offensive mit heftigem Artilleriefeuer, dem

    der Ansturm unserer Infanterie folgte. Im

    Nu waren die russ. Gräben genommen u. eine

    Unzahl Gefangene gemacht.

    13. Juni 1915.

    Unsere Arbeit bei Szmule war getan. Wir

    machten Stellungswechsel bei furchtbarer Hitze,

    und bezogen neue Stellung in einem Holze

    vor Radawa, von wo wir den Feinde stunden-

    lang unter heftiges Feuer nahmen. Mit einigen

    Granaten, die uns aber nicht gefährlich wurden,

    ließ es der Russe gut sein.


  • December 21, 2019 21:29:43 Evelyn Weiser

    Seitenzählung 19R

    unser dtsches Vaterland riesengroß erheben auf

    dem Ruin seiner Feinde ringsum, dann wird

    wirklich erst Friede in der Welt sein, wenn Dtschld

    Beschützer des Friedens zu Wasser u. zu Lande ist;

    daher müssen Dtschlds Waffen singen u. wäre

    die Zahl seiner Feinde noch so groß. - Wir halten

    durch.

    6. Juni 1915.

    Heute wurde ich um eine Enttäuschung reicher. Das

    eiserne Kreuz, was für mich himmelhoch u. fast

    unerreichbar war, wurde heute wie minderwer-

    tige Jahrmarktsware ausgegeben, ohne daß der

    Beliehene sich irgendwie ausgezeichnet hätte.

    Sprachlos war ich, als ich erfuhr, daß bei einer

    Nachbarbatterie zwischen 20 Mann um 9 eiser-

    ne Kreuze gelost wurde.

    8. Juni 1915.

    In den Zeitungen lasen wir von unsern

    glänzenden Erfolgen auf allen Kriegsschau-

    plätzen. "Auf, Deutschland, zerschmettere deine

    Seitenzählung 20

    Feinde. Heil dir, mein Vaterland."

    11. Juni 1915.

    Nachricht vom Tode August Dankworths. Ehre

    seinem Andenken.

    12. Juni 1915.

    Der Tag des Angriffs war gekommen. Un-

    endlich viel Munition war zu diesem Zwecke

    herangeschafft worden. Um 5h begann die

    Offensive mit heftigem Artilleriefeuer, dem

    der Ansturm unserer Infanterie folgte. Im

    Nu waren die russ. Gräben genommen u. eine

    Unzahl Gefangene gemacht.

    13. Juni 1915.

    Unsere Arbeit bei Szmule war getan. Wir

    machten Stellungswechsel bei furchtbarer Hitze,

    und bezogen neue Stellung in einem Holze

    vor Radawa, von wo wir den Feinde stunden-

    lang unter heftiges Feuer nahmen. Mit einigen

    Granaten, die uns aber nicht gefährlich wurden,

    ließ es der Russe gut sein.


  • December 21, 2019 21:29:21 Evelyn Weiser

    Seitenzählung 19R

    unser dtsches Vaterland riesengroß erheben auf

    dem Ruin seiner Feinde ringsum, dann wird

    wirklich erst Friede in der Welt sein, wenn Dtschld

    Beschützer des Friedens zu Wasser u. zu Lande ist;

    daher müssen Dtschlds Waffen singen u. wäre

    die Zahl seiner Feinde noch so groß. - Wir halten

    durch.

    6. Juni 1915.

    Heute wurde ich um eine Enttäuschung reicher. Das

    eiserne Kreuz, was für mich himmelhoch u. fast

    unerreichbar war, wurde heute wie minderwer-

    tige Jahrmarktsware ausgegeben, ohne daß der

    Beliehene sich irgendwie ausgezeichnet hätte.

    Sprachlos war ich, als ich erfuhr, daß bei einer

    Nachbarbatterie zwischen 20 Mann um 9 eiser-

    ne Kreuze gelost wurde.

    8. Juni 1915.

    In den Zeitungen lasen wir von unsern

    glänzenden Erfolgen auf allen Kriegsschau-

    plätzen. "Auf, Deutschland, zerschmettere deine

    Seitenzählung 20

    Feinde. Heil dir, mein Vaterland."

    11. Juni 1915.

    Nachricht vom Tode August Dankwarths. Ehre

    seinem Andenken.

    12. Juni 1915.

    Der Tag des Angriffs war gekommen. Un-

    endlich viel Munition war zu diesem Zwecke

    herangeschafft worden. Um 5h begann die

    Offensive mit heftigem Artilleriefeuer, dem

    der Ansturm unserer Infanterie folgte. Im

    Nu waren die russ. Gräben genommen u. eine

    Unzahl Gefangene gemacht.

    13. Juni 1915.

    Unsere Arbeit bei Szmule war getan. Wir

    machten Stellungswechsel bei furchtbarer Hitze,

    und bezogen neue Stellung in einem Holze

    vor Radawa, von wo wir den Feinde stunden-

    lang unter heftiges Feuer nahmen. Mit einigen

    Granaten, die uns aber nicht gefährlich wurden,

    ließ es der Russe gut sein.


Description

Save description
  • 50.1372016||22.7633558||14||

    Radawa

  • 50.1676885||23.034996999999976||

    Oleszyce, Polen

    ||1
Location(s)
  • Story location Oleszyce, Polen
  • Document location Radawa


ID
12595 / 144484
Source
http://europeana1914-1918.eu/...
Contributor
Vera Choulant
License
http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/


June 5, 1915 – June 13, 1915
  • Deutsch

  • Eastern Front
  • Western Front

  • Artillery
  • Gas Warfare
  • Medical
  • Trench Life



Notes and questions

Login to leave a note