Kurt Wilhelm Keßler an der Balkanfront 1916-1918

Title in English
Kurt Wilhelm Keßler at Balkan Front 1916-1918

Description
Mein Großvater Kurt Wilhelm Keßler (30.12.1896-1953) wurde im Erzgebirge, in Brand-Erbisdorf, geboren und war von Beruf gelernter Elektromechaniker. Sein Studium absolvierte er in Mittenwalde. Er hatte später zwei Kinder und blieb der Region stets sehr verbunden. Keßler war zwar erst 18 Jahre jung, als der Krieg ausbrach, er wollte jedoch unbedingt eingezogen werden. Er absolvierte seinen Militärdienst als Funker (Telegraphist) und wurde nicht verwundet. Keßler war erst in Frankreich stationiert, so u.a. in Vouziers an der Aisne, dann wurde er an die Balkanfront abkommandiert. Dort hielt er sich auch die meiste Zeit des Krieges auf, so u.a. in Semendria (Smederevo), wo er von den "prächtigen Weintrauben" berichtet - die heute noch berühmt sind für diese Gegend -, "die wir in unvorstellbaren Mengen vertilgten". Auch nach Semlin (Zemun) und Indija, wo er von Begegnungen mit den Nachfahren der deutschen Einwanderer ("Donauschwaben") erzählt, führte ihn sein Weg. Keßler lernte während seines Aufenthalts an der Balkanfront Serbo-Kroatisch und sprach es verhältnismäßig sehr gut. Ich habe von ihm noch einen Schildkrötenpanzer zu Hause, den er aus Mazedonien mitgebracht hatte. Er schrieb auch von kriegsgefangenen Rumänen, die er auch fotografierte. Als der Krieg beendet war, verließen Ende November 1918 seine Kameraden und er den Balkan und kehrten nach Hause in die Heimat zurück. Keßler empfand es als Unrecht, das der Krieg verloren wurde und war überzeugter Verfechter der Dolchstoßlegende. Die Objekte (siehe Beiträge) wurden in Süddeutschland auf unserem Dachboden gefunden.

Summary description of items
Fotografien von Kurt Wilhelm Keßler von der Balkanfront: u.a. Serbien (Semendria/Smederevo, Aleksinac, Nisch/Nis), Mazedonien (Bogdanci, Veles, Üsküb/Skopje). Fotografien von kriegsgefangenen rumänischen Soldaten (mit seiner Katze, wie er auf der Rückseite der Fotografie anmerkt), unbekannte Soldaten, einheimische Menschen (Serben, Mazedonier, "Zigeuner"). Feldpostkarte an seine Eltern mit einer Fotografie als Motiv von ihm als Funker bei der Arbeit, 22. September 1917.

Transcription status
Not started 40 %
Edit 48 %
Review 7 %
Complete 5 %
ID
12553
Source
http://europeana1914-1918.eu/...
Number of items
144
Person
Kurt Kessler
Born: December 30, 1896
Origin date
Nov, 1915 – Mar, 2016
Language
Deutsch
Keywords
Affenstein, Alltag auf dem Dorf, Alltagsleben an der Front, Auf dem Marsch, Blick auf Nisch, Blick auf Veles, Bogdanci, Bulgarische Infanterie, Bulgarische Musikkapelle, Bulgarischer Generalstab, Dojransee, Donaufähre, Donaufähre bei Semendria, Dorfalltag, Dorfleute, Dörflicher Alltag, Dreschen, Entlausung, Etappenort in Serbien, Festtagstracht, Festung Semendria, Fliegerangriff, Funkerei, Gebirgsstraße, Großfamilie, Hausruinen, Katze, Keßler, Kinder, Kloster Paljorka, Lager bei Volovec, Lagerleben, Landschaft bei Bogdanci, Lasten tragende Frau, Leitungsbau, Markttag in Mazedonien, Materiallager, Metzgerei, Neujahr 1918, Orden, Paljorka, Puszta Ungarn, Quartier Glisic, Ruinen von Bogorodica, Rumänische Kriegsgefangene, Serbische Kinder, Skopje, Skopje Zitadelle, Steinschanze auf Kala Tepesi, Steinschanze über Dojransee, Straße Obasi, Tallandschaft, Töpfermarkt in Mazedonien, Truppentransport zur mazedonischen Front, Türkische Tracht, Unterstand, Vardartal, Vardartal mit Bahnlinie, Veles, Verbandsplatz, Vermittlung Bogdanci, Zahnärztliche Behandlung, Zigeuner
Front
Balkans
Location
Bogdanci, Mazedonien
Contributor
Christine Sörje
License
http://creativecommons.org/publicdomain/zero/1.0/
Collection day
BE30
  • 41.18984465226236||22.722111414282267||
    Kurt Wilhelm Keßler an der Balkanfront 1916-1918, item 12

    Dojran-See

    Document:
    Kurt Wilhelm Keßler an der Balkanfront 1916-1918, item 12

    View document

    ||1
  • 41.2037816||22.58824979999997||
    Kurt Wilhelm Keßler an der Balkanfront 1916-1918

    Bogdanci, Mazedonien

    Document:
    Kurt Wilhelm Keßler an der Balkanfront 1916-1918

    View document

    ||